Donnerstag, 12. Dezember 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Hochverdienter 3:0 (1:0) Sieg des SV Waldhof Mannheim bei der SG Sonnenhof Großaspach

erstellt am Sonntag, 10 November 2019
Auch Dorian Diring trug sich in Großaspach in die Torschützenliste ein. Auch Dorian Diring trug sich in Großaspach in die Torschützenliste ein. AS Sportfotos

sport-kurier. Der SV Waldhof ist wieder in der Spur. Mit 0:3 (0:1) bei der SG Sonnenhof Großaspach gewann der Gast hochverdient und viel zu niedrig.

"Schon zur Pause hätten wir mit sechs Toren führen können, es hätte auch 11:2 für uns ausgehen können", übertrieb Waldhof - Trainer Bernhard Trares keineswegs.

Er nahm einige Änderungen in der Startelf vor. Timo Königsmann kehrte in den Kasten der Kurpfälzer zurück, Mounir Bouzinae spielte für Kevin Koffi im Sturmzentrum und Max Christiansen rückte nach der verbüßten Sperre wieder für Benedict dos Santos ins Team.

Im ersten Abschnitt sahen die Fans permanent nur den SV Waldhof im Vorwärtsgang. Der Schock der frühen Auswechslung von Michael Schultz, der einen hohem Fuß von Kai Gehring voll aufs Auge bekam und kurz darauf mit seinem Veilchen und damit Sehproblemen vom Feld musste, war schnell weggesteckt. Kurz vor seinem Wechsel erzielte Schultz sogar ein Tor, welches der Schiedsrichter aber nicht anerkannte. Abseits soll es gewesen sein (12.).

Der Ball hätte schon zuvor im Tor der SG zappeln können. Erst vergab Maurice Deville und wenige Sekunden darauf auch Max Christiansen (3.). Nur einmal passte es in den ersten 45 Minuten auf Waldhof-Seite wie die Faust aufs Auge. Nach einer Diring-Ecke war Kevin Conrad zur Stelle und traf zur hochverdienten Führung (22.). Aufwand und Ertrag stimmten im ersten Abschnitt auf Gästeseite aber nicht.

"Die erste Halbzeit war schon sehr dominant von uns. Wir haben unsere Möglichkeiten herausgespielt und nur kurz vor der Halbzeit eine brenzlige Situation im eigenen Strafraum gehabt", vergaß Trares nicht, den Torschuss von Kai Brünker zu erwähnen, der aber über den Kasten ging (45.+1).

Eine Auswahl der hochkarätigen weiteren Gästechancen gefällig? Gianluca Korte scheitert an Torwart Maximilian Reule (24.), Mounir Bouziane setzt den Ball knapp am Kasten vorbei (38.), Deville scheitert aus kurzer Distanz (43.).

Mit dem Wiederanpfiff machte der SVW gleich deutlich, dass man sich heute nicht die Butter vom Brot nehmen lassen wollte. Das 0:2 lag in der Luft, doch man überbot sich weiter im Auslassen der Torchancen. Christiansen (46.), Bouziane (52.) und Korte (56.) brachten das Runde nicht ins Eckige.

Die SG ihrerseits wurde nun etwas offensiver und kam nun auch mal in den Strafraum der Gäste. Es wurde jetzt für einige wenige Minuten turbulent im SVW-Strafraum, doch mutig warf man sich in jeden Schuss und verteidigte den Kasten. "Wir haben das System umgestellt. Es gab für uns ein paar Chancen, aber mit dem Tor zum 2:0 war das Spiel dann für uns erledigt", musste Trainer Oliver Zapel von der SGS eingestehen.

Es war die 64. Minute, als Dorian Diring von Korte auf die Reise geschickt wurde. Schlussmann Maximilian Reule, der beste Großaspacher an diesem Tag, war diesmal geschlagen (64.). Marcel Seegert per Kopfball zum 0:3 (73.) sorgte für den Endstand. "Wir haben eine gute Antwort gegeben. Für den Kopf war der Sieg heute enorm wichtig", atmete der Käfertaler auf.

Nun folgt für alle Drittligisten eine einwöchige Länderspielpause. Weiter geht es für den SVW am 23. November mit dem Heimspiel gegen den FC Ingolstadt.

SG Sonnenhof Großaspach - SV Waldhof 0:3 (0:1)

SG Sonnenhof Großaspach: Reule -Gehring, Leist, Slamar, Behounek - Sommer (55.Hottmann), Ünlücifci (71.Hingerl), Bösel, Vlachodimos - Brünker, Imbongo (58.Martinovic)
SV Waldhof: Königsmann - Marx, Schultz (20.Celik), Seegert, Conrad - Christiansen, Schuster - Deville, Diring (87.Flick), G. Korte - Bouziane (73.Koffi)

Tore: 0:1 Conrad (22.), 0:2 Diring (64.), 0:3 Seegert (73.)
Scheidsrichter: Kessel (Norheim)
Zuschauer: 3425
rote Karte Bösel (80.)
gelbe Karte: Gehring, Leist / Diring Christiansen

 

 

Letzte Änderung am Sonntag, 10 November 2019

Regionalliga