Sonntag, 13. Oktober 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

"Großes Stadion aber wenig Zuschauer" - SV Waldhof gastiert beim KFC Uerdingen

erstellt am Freitag, 20 September 2019
Dorian Diring am Ball. Szene aus dem Ligaspiel beim 1. FC Kaiserslautern. Dorian Diring am Ball. Szene aus dem Ligaspiel beim 1. FC Kaiserslautern. Bild: MA-Photography- Marino

sport-kurier. "Großes Stadion, aber wenige Zuschauer", urteilt Dorian Diring über die Austragungsstätte der kommenden Partie gegen den KFC Uerdingen.

Nach ihrem einjährigen Aufenthalt in Duisburg tragen die Uerdinger ihre Heimspiele in dieser Saison in der Merkur-Spiel-Arena von Düsseldorf aus.

Flutlichtatmosphäre hin oder her, große Stimmung wird vermutlich nicht aufkommen, wenn der KFC zum fanunfreundlichen Termin am Montagabend um 19 Uhr den SV Waldhof empfängt.

Wenn die Rede auf diese Paarung kommt, denken viele noch an den Mai 2018 zurück. Das Relegationsrückspiel um den Drittligaaufstieg endete im Chaos und auch vorzeitig durch Abbruch. Was den SVW jedoch seit Jahren auszeichnet ist die Tatsache, dass man sich einfach nicht unterkriegen lässt. So soll auch die erste Saisonniederlage vor einer Woche gegen Würzburg nur ein Ausrutscher gewesen sein und Diring will mindestens einen, wenn nicht sogar drei Punkte mitnehmen.

Die Chancen dafür stehen nicht schlecht. Die vom Uerdinger Investor Mikhail Ponomarev in jeder Saison mit viel finanzieller Unterstützung zusammengekaufte Mannschaft konnte in dieser Saison noch nicht überzeugen und liegt mit Rang 13 deutlich hinter den eigenen Erwartungen zurück. Sollte Coach Heiko Vogel gegen Waldhof verlieren, dürfte sein Stuhl schon wackeln, denn da fackelt der Investor nicht lange herum. Erst zwei Siege und schon drei Niederlagen kassierte der KFC bislang. Für den langzeitverletzten Antonio Grimaldi wurde kurzfristig noch Ersatz besorgt und man verpflichtete Tom Boere (Twente Enschede).

Derartige finanzielle Möglichkeiten hat SVW - Trainer Bernhard Trares nicht. Er baut auf den Teamgeist seiner eingespielten Mannschaft, denn der Kader lässt aufgrund mehrerer Ausfälle nicht mehr viele Varianten zu. Der in dieser Woche wegen muskulärer Probleme pausierende Gianluca Korte will am Samstag wieder mittrainieren, ob er spielen kann, ist noch fraglich.

Weiterhin ausfallen werden Mounir Bouziane und Mohamed Gouaida sowie die Langzeitverletzten Markus Scholz, Valmir Sulejmani, Jesse Weißenfels, Raffael Korte und Jan Just. Über den Gegner Uerdingen urteilt Trares: "Spiel- und zweikampfstark, sie wollen Fußball spielen, eine erfahrene Truppe. Wir brauchen ein Topspiel, um dort zu punkten."

Anpfiff in der Merkur-Spiel-Arena von Düsseldorf ist am Montag um 19 Uhr. Das Spiel steht unter der Leitung von Schiedsrichter Alexander Satha aus Grimma.

 

 

 

Letzte Änderung am Freitag, 20 September 2019

Regionalliga