Freitag, 18. Oktober 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

"Schwitzen für die neue Liga" ++ Drittligist SV Waldhof befindet sich in der 2. Trainingswoche

erstellt am Donnerstag, 27 Juni 2019
"Schwitzen für die neue Liga" ++ Drittligist SV Waldhof befindet sich in der 2. Trainingswoche AS Sportfotos

sport-kurier. Am Montag genossen die Kicker von Drittligaaufsteiger SV Waldhof einen trainingsfreien Tag.

Hinter ihnen lag die erste Woche der Vorbereitung auf die am dritten Juli-Wochenende beginnende Spielzeit.

Schwitzen für die neue Liga steht zur Zeit auf der Tagesordnung. Nicht überanstrengen musste sich die Trares-Elf jedoch beim ersten Testspiel. Zum Abschluss der Woche trafen die Waldhöfer im Spiel gegen die Privatmannschaft von Harmonia Waldhof vor 775 Zuschauern fast alle drei Minuten ins Tor und gewannen mit 29:0 (14:0).

Tagessieger wurde mit sieben Treffern Neuzugang Kevin Koffi, es folgten Maurice Deville und Valmir Sulejmani (je 5), Silas Schwarz (4), Dennis Franzin (3), Gianluca Korte (2) sowie Timo Kern, Jonas Weik und U23-Spieler Patrick Hocker (je 1). Erwähnenswert waren nur zwei kleinere Pannen. Ein "vierbeiniger Flitzer" sorgte für eine kurze Spielunterbrechung und Marcel Hofrath lief mit einem falsch beflockten Trikot auf. Statt der 31 spielte der Linksverteidiger mit der Rückennummer 13.

Ganz dumm lief der Trainingsauftakt für Jan Just. Der Verteidiger hatte sich in der letzten Vorrunde nach einem Zehenbruch lange im Verletztenstand befunden und zog sich schon am ersten Tag der Vorbereitung einen Kreuzbandriss zu. Damit ist für ihn mindestens die Vorrunde schon gelaufen. Bei Raffael Korte dürfte es nach seiner Knie-OP in der Sommerpause schneller zu einer Rückkehr kommen, Trares rechnet mit einer Ausfallzeit bis Oktober.

Auch Jesse Weißenfels hat nach seinem Bänderriss noch eine längere Zwangspause. Für Mounir Bouziane, der die komplette Rückrunde ausfiel, erscheint dagegen schon Licht am Ende des Tunnels, er trainiert aber derzeit nur individuell.

Drei Neuzugänge nahmen beim Start ebenfalls das Training auf, aber nur Benedict Dos Santos (VfB Stuttgart 2) konnte das komplette Programm absolvieren. Jan-Hendrik Marx (Kickers Offenbach) konnte wegen einer Sehnenverletzung in der Sommerpause nichts für seine Fitness tun und muss nun einiges nach- und aufholen. Dass er gegen die Harmonia mitwirken konnte, war für seinen Trainer sehr positiv.

"Dass wir ihn heute schon spielen lassen konnten, damit war nicht unbedingt zu rechnen", meinte Trares. Nicht zurückgreifen konnte er auf den dritten Neuzugang Mohamed Gouaida (SV Sandhausen). "Er kam schon verletzt aus der Pause. Er hat sich beim Krafttraining verletzt", erklärte der Coach zu dieser Personalie.

Neuzugang Kevin Koffi #20 / SVW gegen Harmonia-Keeper Andreas Spiller. Harmonia Waldhof vs.SV Waldhof Mannheim. Koffi erzielte gegen die Privatmannschaft 7 Tore. AS Sportfotos.

Eigentlich wollte Bernhard Trares schon zum Trainingsauftakt seinen kompletten Kader beisammenhaben. Doch erst nach und nach werden nun die offenen Stellen besetzt. Zuerst kam unter der Woche für den Sturm mit Kevin Koffi der Torschützenkönig der letzten Saison in der Regionalliga Südwest. Er erzielte 19 Tore und lag damit knapp vor Sulejmani (18) und Kern (17). Damit haben die Buwe jetzt die besten drei Torschützen unter Vertrag.

Auch die Nachfolge von Torwart Konstantin Weis wurde jetzt geregelt. Um wieder drei Keeper zur Verfügung zu haben, verpflichtete man Timo Königsmann vom VfR Aalen. Der 22-jährige ist ehemaliger U20-Nationaltorwart.
Noch nicht fündig geworden ist der Club auf der Suche nach einem weiteren Rechtsverteidiger. Getestet wurde bereits Kolma Herrmann (ehemals SC Freiburg 2), es gibt aber auch noch andere Kandidaten.

Dass der Kader noch nicht komplett ist, löst unter den Verantwortlichen aber keine Panik aus. Das Gerippe der Mannschaft stand schon vorher, mit Marco Meyerhöfer konnte allerdings auch ein absoluter Stammspieler und Leistungsträger nicht gehalten werden.

Den nächsten Test bestreitet der SVW am Donnerstag um 19 Uhr bei FK Pirmasens, am Samstag folgt der Auftritt bei SG Einhausen (14.30 Uhr).

 

 

 

Letzte Änderung am Freitag, 28 Juni 2019

Regionalliga