Dienstag, 07. Juli 2020

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Walldorf schlägt Stuttgarter U23

erstellt am Mittwoch, 10 August 2016
Walldorf schlägt Stuttgarter U23 Foto: FCA

Am Dienstagabend empfing der FC-Astoria Walldorf den VfB Stuttgart II vor 410 Zuschauern im Dietmar-Hopp-Sportpark.

Die Partie wurde aufgrund des DFB-Pokals um zwei Wochen vorverlegt, sodass beide Teams direkt mit einer Englischen Woche in die Saison starten. Der "kleine" VfB ist im Sommer aus der 3. Liga abgestiegen und startet in der Regionalliga Südwest einen Neuanfang. Der Auftakt der Schwaben in Hoffenheim am Wochenende ging jedoch deutlich daneben, am Ende hieß es 1:4 für die TSG.

Marcel Carl bringt Astoria in FührungFC Astoria Walldorf

Schwungvoll begann die Partie, sowohl Walldorf als auch Stuttgart spielten vom Anpfiff weg munter nach vorne und suchten ihr Glück in der Offensive. In der 10. Minute ging der FCA durch einen Treffer der Kategorie Traumtor durch Marcel Carl in Führung. Aus gut zwanzig Metern halblinker Position flog sein Fernschuss unhaltbar in den linken oberen Torwinkel. Die Gäste zeigten sich wenig beeindruckt und glichen fast postwendend durch Jan Ferdinand aus (15.). Wer nun dachte das war's, lag daneben - wieder nur zwei Minuten später zappelte die Kugel erneut im Netz.

Neuzugang Ugurtan Kizilyar war nach einer Freistoßflanke von Geburtstagskind Andreas Schön am langen Pfosten per Kopf zur neuerlichen 2:1-Führung zur Stelle (17.). In den Folgeminuten verpasste der VfB durch Marco Rojas' abgefälschten Schuss und einen unplatzierten Kopfball von Max Besuschkow den vermeintlichen Ausgleich (20./23.). Danach beruhigte sich die Partie ein wenig und verlagerte sich zunehmend zwischen die beiden Strafräume. Erst kurz vor dem Pausenpfiff sollte wieder etwas nennenswertes geschehen, Stuttgarts Prince Osei Owusu kam nach einer Flanke frei zum Kopfball, verfehlte das Walldorfer Gehäuse aber knapp (39.). So blieb es bei der 2:1-Halbzeitführung für die Heimelf von Matthias Born.

Unverändert kamen beide Teams aus der Pause zurück

Der FCA erwischte den deutlich besseren Start, erst vergab Christopher Hellmann nach einem feinen Zuspiel von Timo Kern (47.), dann schepperte kurz darauf das VfB-Aluminium bei einem Schuss von Kern, der hervorragend von Hellmann in Szene gesetzt wurde (50.). In der 57. Minute zielte Schön genauer und überwand VfB-Schlussmann Niklas Bolten nach einem tollen Steckpass von Hellmann zur vielumjubelten 3:1-Führung (57.).

Der komfortable Zwei-Tore-Vorsprung gab dem FCA enorm viel Sicherheit im eigenen Spiel. In der 64. Minute drückte Pascal Pellowski eine scharfe Freistoßflanke von Schön per Kopf über die Torlinie, der Treffer wurde jedoch nicht gezählt, die Unparteiischen entschieden auf Abseits. So blieb der VfB im Spiel und hatte im Gegenzug die dicke Chance zum Anschlusstreffer, doch Walldorfs Keeper Denis Wieszolek war auf dem Posten und entschärfte in höchster Not den Kopfball von Besuschkow (67.). In der Schlussviertelstunde schmissen die Gäste alles nach vorne, aus dem Spiel heraus wollte aber dem VfB nichts mehr gelingen.

Lediglich durch Standardsituationen entfachte Stuttgart Gefahr, in der 83. Minute stieg der kurz zuvor eingewechselte Stjepan Radeljic bei einer langen Hereingabe am höchsten, setzte den Kopfball aber neben den rechten Pfosten. Am Ende war Walldorf dem vierten Treffer näher als Stuttgart dem zweiten, auf Zuspiel von Carl schoss Hellmann freistehend VfB-Verteidiger Serkan Baloglu auf der Linie an (88.).

Stimmen zum Spiel:

Peter-Sebastian Gunkel (Trainer, VfB Stuttgart II): "Glückwunsch an den FC-Astoria, es war eine verdiente Niederlage. Wir haben zu wenig Struktur im Spiel gehabt. Walldorf war heute eiskalt."

Matthias Born (FCA Walldorf): "Es war nicht leicht gegen den VfB. Wir haben viele gute Ballbesitzphasen gehabt. Im letzten Drittel hätte ich mir den letzten Pass noch genauer gewünscht. Jetzt freuen wir uns auf das Freitagabendspiel in Offenbach."

FC Astoria Walldorf - VfB Stuttgart U 23      3:1 (2:1)

Aufstellung FC-Astoria Walldorf: Wieszolek - Kiermeier, Nyenty, Kizilyar, Pellowski - Polat (70. Hofmann), Hillenbrand (78. Geist), Kern, Hellmann - Schön (65. Groß), Carl
Aufstellung VfB Stuttgart II: Bolten - Scheidl, Baloglu, Feisthammel, Rathgeb - Dos Santos (68. Radeljic), Ramaj (75. Coban), Besuschkow, Rojas - Owusu (61. Uygun), Ferdinand  

Tore: 1:0 (10.) Carl, 1:1 (15.) Ferdinand, 2:1 (17.) Kizilyar, 3:1 (57.) Schön
Schiedsrichter: Patrick Alt (Heusweiler)
Zuschauer: 410

Pressemitteilung FC Astoria Walldorf

Letzte Änderung am Mittwoch, 10 August 2016

Regionalliga