Montag, 12. April 2021

4:0 in Trier! Walldorf verliert die Partie und zwei Spieler

erstellt am Mittwoch, 23 März 2016
FCA-Akteur Timo Kern in Aktion FCA-Akteur Timo Kern in Aktion (Bildquelle: FAC/Hans Krämer)

Nach einer knappen Viertelstunde war die Messe am Dienstagabend im Trierer Moselstadion praktisch gelesen.

Die Gastgeber führten zu diesem Zeitpunkt bereits deutlich mit 3:0. Patrick Lienhard (2.), Benedikt Koep (6.) und Christoph Anton (13.) trafen für den Rangdritten aus dem Saarland gegen völlig überforderte Walldorfer.

Die Mannschaft von Trainer Matthias Born verschlief komplett die Anfangsphase der Partie und fand kein Mittel gegen die äußerst effizienten Trierer. Mit der sicheren Führung im Rücken und der lautstarken Unterstützung von mehr als 2.200 Fans ließ es die Eintracht in der Folge ruhiger angehen. Mitte der ersten Hälfte fand Walldorf ein wenig besser in die Partie und hatte erste nennenswerte Torraumszenen nach Standardsituationen (38./42.).

Unverändert kamen beide Mannschaften zurück aus der Pause, Walldorf bemühte sich sichtlich um Schadensbegrenzung und verlagerte die Partie immer häufiger in die Hälfte der Trierer. In der 55. Minute verpasste Marcus Meyer auf Zuspiel von Dejan Bozic den vermeintlichen Anschlusstreffer. Trier verwaltete nur noch das Ergebnis und spielte auf Konter.

Einer von diesen Konter schloss Anton in der 70. Minute zum 4:0-Endstand ab, Jonas Kiermeier rettete dabei erst artistisch auf der Linie gegen Daniel Hammels Schuss, den abgewehrten Ball drückte Anton jedoch aus kurzer Distanz über die Torlinie. In der Schlussphase kam es dann knüppeldick für den FCA, erst musste Bozic mit einer Sprunggelenksverletzung frühzeitig runter (78.), dann erwischte es Timo Kern (88.), der sich in einem Kopfballduell eine Oberkiefer- bzw. Wangenverletzung zuzog und sofort in ein Trierer Krankenhaus gebracht werden musste. Noch in der Nacht hatte man nach einer CT-Untersuchung Gewissheit, Kern erlitt einen dreifachen Bruch des Jochbogens.

Nach der Partie war Born natürlich bedient: "Wir waren die ersten 15 Minuten nicht auf dem Platz. Die Reaktion in der 2. Halbzeit war in Ordnung. Noch schlimmer als das Ergebnis wiegen jedoch die Verletzungen von Dejan und Timo." Die Englische Woche endet am Samstag (26. März) mit der Heimpartie gegen die SpVgg Neckarelz, Anpfiff ist um 14 Uhr.
 

Eintracht Trier: Keilmann - Müller, Buchner, Laux, Riedel - Telch (77. Garnier), Spang, Anton (85. Bidon), Lienhard - Hammel (82. Masselter), Koep
FC-Astoria Walldorf: Hiegl - Hofmann (59. Stadler), Haas, Pellowski, Kiermeier - Mohr, Kern, Meyer (68. Geist), Hofbauer - Bozic (77. Becker), Carl

Tore: 1:0 (2.) Lienhard, 2:0 (6.) Koep, 3:0 (13.) Anton, 4:0 (70.) Anton
Schiedsrichter: Katrin Rafalski
Zuschauer: 2.206

Letzte Änderung am Mittwoch, 23 März 2016

Regionalliga