Montag, 12. April 2021

FC-Astoria Walldorf startet mit Gastspiel in Elversberg

erstellt am Freitag, 26 Februar 2016

Das erste Pflichtspiel des Jahres steht an, Gegner ist der ambitionierte Aufstiegsaspirant SV Elversberg.

Anpfiff am Samstag (27.02.) in der URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde ist um 14 Uhr.

Der SVE ist aktuell Dritter in der Regionalliga Südwest, der Rückstand auf die zwei Mannschaften auf den Regelationsrängen beträgt lediglich einen Punkt. Sowohl Eintracht Trier als auch der SV Waldhof Mannheim haben 43 Punkte auf dem Konto, spielen an diesem Wochenende aber im absoluten Topspiel direkt gegeneinander.

Mit einem Heimsieg gegen Walldorf und einem Remis im Parallelspiel in Mannheim könnte Elversberg als lachender Dritter aus dem ersten Pflichtspielwochenende des Jahres gehen und die Tabellenführung übernehmen. Gut gerüstet scheint die Mannschaft von Trainer Michael Wiesinger zu sein, in der Generalprobe gegen den Oberligisten FSV Salmohr behielt man mit 4:1 deutlich die Oberhand. Tobias Feisthammel fehlt gegen Walldorf aufgrund einer Rotsperre.

Der FC-Astoria Walldorf hat natürlich etwas dagegen, dass es so kommt wie oben beschrieben. In der Vorrunde zog man im heimischen FC-Astoria-Stadion gegen Elversberg mit 0:3 den Kürzeren. Wiedergutmachung ist angesagt, auch weil man aus der jüngsten Vergangenheit eigentlich weiß wie es geht gegen Elversberg. In der Vorsaison holte die Truppe von Matthias Born alle sechs Punkte gegen Elversberg. Nach eher mäßigen Testspielergebnissen Ende Januar, Anfang Februar, konnte der FCA vorige Woche beim 4:1-Sieg über den Ligakonkurrenten SV Spielberg Selbstvertrauen tanken.

Dem Pflichtspielauftakt in Elversberg sieht Born positiv entgegen: „Wir fahren dorthin mit dem Ziel uns so teuer wie möglich zu verkaufen.“ Den Gegner schätzt Born sehr stark ein: „Elversberg hat sich im Winter mit fünf Neuzugängen verstärkt und sicherlich an Qualität dazugewonnen.“ Dem Walldorfer Coach nicht zur Verfügung stehen neben den Langzeitverletzten Max Englert und Niklas Horn, der Linksverteidiger Thorben Stadler und Ersatztorhüter Jürgen Rennar.

Für den Letztgenannten wird höchstwahrscheinlich U23-Keeper Dominik Sandritter mit nach Elversberg fahren. David Etzold und Timo Kern hingegen haben ihre Erkältungen auskuriert und sind seit Anfang dieser Woche wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

Pressemitteilung FC Astoria Walldorf

Letzte Änderung am Freitag, 26 Februar 2016

Regionalliga