Sonntag, 04. Dezember 2022

Fussballfest gegen die Eintracht ++ FC Astoria unterliegt dem Bundesligisten 0:5 (0:3)

erstellt am Donnerstag, 28 Juli 2022
Jesper Lindstrom (#29, Eintracht Frankfurt) mit dem 1:0 gegen Astoria Walldorf in der 1. Spielminute. Jesper Lindstrom (#29, Eintracht Frankfurt) mit dem 1:0 gegen Astoria Walldorf in der 1. Spielminute. Bild: Lukas Adler

Der FC-Astoria Walldorf hat vor 2.500 Zuschauern (ausverkauft) im Testspiel gegen den Bundesligisten und amtierenden EL-Champion Eintracht Frankfurt mit 0:5 verloren.

Bei schönstem Sommerwetter kamen alle Besucher auf ihre Kosten. Der SGE gelang die Generalprobe für den DFB-Pokal am Wochenende und der FCA erspielte sich einige sehenswerte Torraumszenen, ein Walldorfer Treffer sollte aber an diesem Tag leider nicht fallen.

Die Partie war keine Minute alt, da zappelte die Kugel bereits im Walldorfer Netz, Frankfurts Jesper Lindstrom sorgte mit seinem Tor für den Frankfurter Blitzstart (1.). In der 11. Minute flog dem FCA ein eigener Eckball komplett um die Ohren, einen schnellvorgetragenen Konter veredelte Filip Kostic mit einem Strahl unter die Latte. Frankfurt blieb hungrig und legte in der 23. Minute nach, Europaleague-Held Rafael Borré markierte per Kopf das 3:0. Danach drang der Regionalligist ein, zwei Mal vielversprechend in die gegnerische Hälfte ein, Neuzugang Henry Crosthwaite wusste mit seinem Speed zu überzeugen, er und seine Mitspieler erspielten sich einige Halbchancen.

Im zweiten Durchgang wechselten beide Teams kräftig durch. Der FCA schaffte es die Partie ein wenig ausgeglichener zu gestalten, auf beiden Seiten kam es zu gefährlichen Strafraumszenen, für die Hausherren kamen Maximilian Fesser und Max Hauswirth dem vermeintlichen Torerfolg am nächsten. In der Schlussphase schraubten die Hessen binnen vier Minuten das Ergebnis schlussendlich auf 5:0 hoch, die Tore schossen Kristian Jakic und der ehemalige Leverkusener Lucas Alario (83./86.).

Walldorfs Cheftrainer Matthias Born war trotz des Ergebnisses mit dem Erlebnis die Eintracht zu Gast gehabt zu haben und der gezeigten Leistung seiner Mannschaft zufrieden: „Sicherlich waren wir in der Anfangsphase zu vorsichtig und wollten keine unnötigen Fouls begehen. Im weiteren Verlauf der Partie haben wir besser reingefunden und den Zuschauern einen sehr ansehnlichen Fußball gezeigt.“


FC Astoria Walldorf

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 28 Juli 2022

Regionalliga

Adler Mannheim, Rhein-Neckar Löwen, TSG 1899 Hoffenheim, SV Sandhausen, SV Waldhof Mannheim 07, VfR Mannheim, USC Heidelberg, RG Heidelberg - diese und viele andere Vereine präsentieren das Sportgeschehen im Rhein-Neckar-Raum durch ansprechende Leistungen.