Sonntag, 19. September 2021

Spätes Tor bringt Walldorfer Sieg

erstellt am Montag, 24 Mai 2021

Am 39. Spieltag der Regionalliga Südwest ist dem FC-Astoria Walldorf ein 2:1-Heimsieg gegen die SG Sonnenhof Großaspach geglückt.

Die Treffer erzielten Roen Fordyce Hlywka bei seinem Startelfdebüt und Maximilian Waack.

Im Vergleich zum 2:2-Unentschieden beim Bahlinger SC vorige Woche nahm Walldorfs Coach Matthias Born zwei Veränderungen in seiner Startelf vor, Fordyce Hlywka und Christoph Becker rückten für Nicolai Groß und Waack in die Startformation.

Der FCA erwischte einen Start nach Maß, ein Diagonalpass von Nico Hillenbrand in den Strafraum erlief Fordyce Hlywka am langen Pfosten, um dann aus spitzem Winkel die frühe Walldorfer 1:0-Führung (11.) zu markieren. Danach neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend, Strafraumszenen sollten bis zum Pausenpfiff ausbleiben, das Geschehen spielte sich über die komplette Spielzeit zwischen den beiden Sechzehnmeterräumen ab.

Zur Halbzeit nahm Born ein Dreifachwechsel vor, für Niklas Antlitz, Fordyce Hlywka und Becker kamen Groß, Andreas Schön und Giuseppe Burgio ins Spiel. Aspach hatte direkt eine gute Gelegenheit durch Schiek, der aus 16m Torentfernung einen Schuss neben den Pfosten setzte (47.). Aber auch Walldorf hatte eine gute Torchance, Nico Hammannn versuchte es mit einem platzierten Fernschuss, doch Gästekeeper Nreca-Bisinger war zur Stelle (50.).

Im weiteren Verlauf erspielte sich Aspach ein Übergewicht, Walldorf beschränkte sich auf die Defensivarbeit. In der 65. Minute wurde das bestraft, Karatas gelang der 1:1-Ausgleich. Fünf Minuten später hätte Aspach die Partie beinahe komplett gedreht, doch Nicolas Kristof behielt im Eins-gegen-Eins mit Widemann die Oberhand (71.). Die Schlussviertelstunde gehörte dann dem FCA, die Born-Elf hatte offensichtlich die größeren Kraftreserven und drängte den Gegner tief in deren Hälfte. In der 84. Minute wurde die Schlussoffensive belohnt, auf Zuspiel von Burgio erzielte Joker Waack den 2:1-Siegtreffer.

Stimmen zum Spiel:

Rainer Scharinger, Trainer SG Sonnenhof Großaspach: „Es war eine schwierige Aufgabe heute, bei uns haben die ersten Elf gefehlt. Heute waren fünf Spieler dabei, die ihr erstes Seniorenspiel bestritten haben. Von daher haben wir trotzdem ein gutes Spiel gemacht, auch wenn das Ergebnis unbefriedigend ist. Beim Stand von 1:1 haben wir zweimal eine Riesenchance um sogar in Führung zu gehen. Im Endeffekt muss ich unter diesen widrigen Umständen zufrieden sein, auch wenn ich ungern verliere.“

Matthias Born: „Es war kein Leckerbissen heute von beiden Mannschaften, man sieht das die Saison sehr lange war. Wir haben nächste Woche noch das Highlight im Pokal, da werden wir ein anderes Gesicht zeigen müssen. Über den Sieg freuen wir uns trotzdem, damit konnten wir unsere Serie weiter ausbauen.“

Nicolas Kristof: „Die erste Halbzeit war gut von uns mit der verdienten 1:0-Führung. Im zweiten Durchgang waren wir zu passiv und haben den Ausgleich hinnehmen müssen. Danach konnte ich die Mannschaft mit einer guten Parade im Spiel halten. Am Ende ist der 2:1-Sieg unter dem Strich verdient.“

Maximilian Waack: „Die letzte halbe Stunde war wild, es ging hin und her. Der 1:1-Ausgleich der Aspacher lag in der Luft, wir sind aber sehr gut zurückgekommen und ich freue mich mit meinem Treffer der Mannschaft geholfen zu haben.“

Ausblick:

Dem FC-Astoria ist die Generalprobe zum Badischen Pokalfinale geglückt. Am nächsten Samstag (29. Mai) trifft man in Pforzheim auf den Drittligisten SV Waldhof Mannheim. Der Sieger dieser Finalpartie darf am DFB-Pokal Wettbewerb 2021/22 teilnehmen. Die Partie wird live im SWR Fernsehen übertragen.

FC-Astoria Walldorf: Kristof – Goß, Hauk, Hammann (87. Yörükoglu), Becker (46. Schön) – Nag (61. Waack), Hillenbrand, Fordyce Hlywka (46. Groß), Weik – Jahn, Antlitz (46. Burgio)
SG Sonnenhof Großaspach: Nreca-Bisinger – Held, Gipson, Leist, Brändle – Owusu, Sadler, Karatas, Schiek (90. Körner) – Widemann, Santoro (72. Özdemir)

Tore: 1:0 (11.) Fordyce Hlywka, 1:1 (65.) Karatas, 2:1 (84.) Waack
Schiedsrichter: Arianit Besiri (Trier)

Zuschauer: 60

 

 

FC Astoria Walldorf

 

 

Regionalliga