Montag, 12. April 2021

Walldorf ringt Balingen nieder

erstellt am Sonntag, 31 Januar 2021
Walldorf ringt Balingen nieder Grafik: SPK

Der FC-Astoria Walldorf hat am 21. Spieltag der Regionalliga Südwest einen wichtigen Dreier gegen die TSG Balingen eingefahren.

Die Mannschaft von Matthias Born siegte mit 3:1 durch die Treffer von Nico Hillenbrand, Nico Hammann und Tilmann Jahn.

Die Gäste kamen zunächst besser in die Partie, das Selbstvertrauen des Tabellensechsten war offensichtlich, der FCA rannte in der ersten Viertelstunde erst einmal dem Ball hinterher, ohne jedoch dem Gegner zu große Lücken anzubieten. Einen ersten Warnschuss gab Felix Heim ab, der aus 18m zentraler Position über das Tor schoss (7.). In der 22. Minute landete ein Klärungsversuch vom herausstürmenden FCA-Schlussmann Nicolas Kristof in den Füßen von Angreifer Daniel Seemann, der das Geschenk nicht nutzen konnte und das leere Gehäuse aus gut 25m-Torentfernung verfehlte.

Mehr oder weniger aus dem Nichts heraus fiel dann der Walldorfer Führungstreffer, ein Riesenbock im Balinger Aufbauspiel vorausgegangen, hob Hillenbrand die Kugel unhaltbar über Gästekeeper Julian Hauser zum 1:0 (28.). Das Tor wirkte wie eine Befreiung, fortan war Walldorf spielbestimmend, Balingen ließ sich fallen und lauerte auf Konter. In der 37. Minute markierte Hammann nach einer Ecke von Andreas Schön mit einem Treffer der Marke „Tor des Monats“ im Anschluss an einer Ecke per Direktabnahme das Walldorfer 2:0. Der Zwei-Tore-Vorsprung hielt jedoch nicht lange bestand, die TSG kam durch Heim noch vor dem Pausenpfiff sehenswert zum 1:2-Anschlusstreffer (45.).

Unverändert kamen beide Mannschaften aus der Halbzeit zurück, die erste Gelegenheit des zweiten Durchgangs hatte Jonas Weik, der mit einem Schlenzer Hauser prüfte (47.). Auch in der Folge blieb Walldorf dominant und klaute mehrfach den Balingern die Kugel in deren Hälfte, der letzte Pass im Umschaltspiel sollte jedoch nicht ankommen. Nach einer Stunde wäre eine Walldorfer Nachlässigkeit beinahe bestraft worden, doch Kristof konnte per Fußabwehr schlimmeres verhindern. Kurz darauf wieder ein Konter der Gäste, doch die Hereingabe von Lukas Foelsch verpasste der mitgeeilte Marc Pettenkofer im Strafraumzentrum (63.).

Mehr kam nicht mehr von der TSG, in der Folge hielt der FCA Ball und Gegner weit weg vom eigenen Tor, in der 74. Minute kratzte Hauser einen Schuss vom kurz zuvor eingewechselten Jahn aus der Ecke. Wenig später machte es Jahn besser, auf Zuspiel von Hillenbrand sorgte er mit einem präzisen Schuss gegen die Laufrichtung von Haus für das vorentscheidende 3:1 in dieser Partie (80.). In den Schlussminuten wären weitere FCA-Treffer möglich gewesen, nach einer Flanke von Jimmy Marton zischte jedoch ein Abschluss von Christoph Becker aus spitzem Winkel haarscharf am langen Torwinkel vorbei (90.).

Matthias Born: „Balingen steht zurecht im ersten Tabellendrittel, sie sind defensiv sehr stabil und lauern auf Konter, die sie gefährlich ausspielen. Wir hatten heute gefühlt 70% Ballbesitz, zu jedem Zeitpunkt der Partie haben wir die Ruhe bewahrt und verdient die Tore geschossen.“

Andreas Schön: „Wir haben gut angefangen und dann kurz den Faden verloren. Der Gegner stand sehr tief und das 1:0 von Nico einem Fehler der Balinger war der Dosenöffner in dieser Partie. In der zweiten Halbzeit haben wir die Ruhe bewahrt und einen verdienten Sieg eingefahren.“

Nico Hammann: „Wir haben gut Fußball gespielt, Balingen hat auf unsere Fehler gelauert, davon haben wir in der ersten Halbzeit 1-2 zu viele gemacht. Nach dem 2:0 verpassen wir es ohne Gegentreffer in die Pause zu kommen. Aber vielleicht war das 2:1 gar nicht so schlecht, so sind wir nämlich wach geblieben und haben es im zweiten Abschnitt relativ souverän heruntergespielt. Balingen blieb durch Standards gefährlich, der Sieg war trotzdem im Großen und Ganzen verdient.“

Für den FC-Astoria Walldorf geht es in der Regionalliga Südwest bereits am Mittwoch (3. Februar) weiter, dann reist man zum Tabellennachbarn SG Sonnenhof Großaspach, Anpfiff in der WIR-MACHEN-DRUCK-Arena ist um 18:30 Uhr.

FC-Astoria Walldorf: Kristof – Goß, Hammann, Müller, Becker – Nag, Schön (81. Polat), Marton, Weik (72. Groß), Hillenbrand – Antlitz (67. Jahn)
TSG Balingen: Hauser – Kurth, Vogler, Wöhrle, Müller (73. Dierberger) – Pettenkofer, Foelsch, Akkaya (89. Arutunjan), Guarino (84. Storm) – Seemann, Heim

Tore: 1:0 (28.) Hillenbrand, 2:0 (37.) Hammann, 2:1 (44.) Heim, 3:1 (80.) Jahn
Schiedsrichter: Jonas Brombacher (Kandern)
Zuschauer: keine

 

FC Astoria Walldorf

 

 

Letzte Änderung am Sonntag, 31 Januar 2021

Regionalliga