Sonntag, 11. April 2021

Dämpfer gegen Bahlingen ++ 0:2

erstellt am Sonntag, 24 Januar 2021
Dämpfer gegen Bahlingen ++ 0:2 Grafik: SPK

Der Bahlinger SC ist seinem Ruf als Walldorfer Angstgegner wieder einmal gerecht geworden.

Die Mannschaft vom Kaiserstuhl siegte im Dietmar-Hopp-Spielpark mit 2:0. Damit stoppten die Gäste die Serie der Walldorfer von zuletzt zwei Siegen in Folge.

Walldorfs Trainer Matthias Born musste eine Veränderung in seiner Startelf vornehmen, für den gesperrten Nico Hillenbrand (5. Gelbe Karte) begann Maximilian Waack im zentralen, offensiven Mittelfeld.

Die Partie begann sehr ausgeglichen, beide Mannschaften standen defensiv gut und waren darauf aus, keine schwerwiegenden Fehler im eigenen Spiel zu begehen. Dementsprechend wenig Strafraumszenen kamen im ersten Durchgang zustande. Walldorf drang nicht einmal nennenswert in den gegnerischen Sechzehnmeterraum, zu stabil und physisch stark agierten die Gäste im Spiel gegen den Ball. Die Bahlinger selbst sorgten lediglich nach Standardsituationen für ein wenig Torgefahr.

Mit der ersten Aktion nach dem Seitenwechsel wäre der FCA beinahe in Führung gegangen, aber der Drehschuss von Jimmy Marton landete im Außennetz (46.). Auf der anderen Seite erspielte sich Bahlingen Mitte der zweiten Halbzeit gute Tormöglichkeiten, in der 66. Minute entschärfte FCA-Keeper Nicolas Kristof einen Abschluss von Bektasi, kurz darauf zischte ein sehenswerter Volleyschuss von Falahen über die Latte (69.).

Knapp zehn Minuten vor Schluss gingen die Gäste im Anschluss an einer Standardsituation mit einem Treffer der Marke „Tor des Monats“ durch Kapitän Klein in Führung (79.). Der FCA machte im Anschluss komplett auf und schmiss alles nach vorne, in der Nachspielzeit nutzten die Bahlinger die sich bietenden Räume und Pepic markierte den 0:2-Endstand (90.+2).

Walldorfs Coach Born haderte nach der Partie mit dem Spielverlauf: „Es war heute ein typisches 0:0-Spiel. Beide Mannschaften waren darauf bedacht nicht in Rückstand zu geraten. Schade, dass wir kurz vor Schluss so einen Sonntagsschuss schlucken müssen. Ich denke Bahlingen hätte zu diesem Zeitpunkt der Partie die Punkteteilung auch gerne hingenommen.“

Für den FC-Astoria Walldorf geht es nächsten Samstag (30. Januar) weiter mit dem Heimspiel gegen den Tabellensechsten TSG Balingen, Anpfiff ist um 14 Uhr.


FC Astoria Walldorf - Bahlinger SC 0:2 (0:0)

FC-Astoria Walldorf: Kristof – Goß (84. Jahn), Nyenty, Hammann, Becker – Nag, Schön (69. Egolf), Weik, Waack, Marton (73. Groß) – Antlitz.
Bahlinger SC: Geng – Lokaj, Klein, Adam – Wehrle, Häringer (85. Gutjahr), Pepic, Alihoxha – Probst (60. Fischer), Falahen, Bektasi (80. Bischoff).

Tore: 0:1 (79.) Klein, 0:2 (90.+2) Pepic.
Schiedsrichter: Marius Ulbrich (Düdelsheim).
Zuschauer: keine

 

FC Astoria Walldorf

 

 

Regionalliga