Freitag, 27. November 2020

Trotz 2:0-Führung keine Punkte ++ Astoria Walldorf verliert 2:3 gegen den FC Homburg

erstellt am Mittwoch, 21 Oktober 2020

Der FC-Astoria Walldorf hat am 10. Spieltag der Regionalliga Südwest eine starke erste Hälfte gegen den FC 08 Homburg nicht veredeln können.

Vor leeren Rängen am Dienstagabend verspielte die Mannschaft von Matthias Born einen 2:0-Vorsprung durch einen Doppelpack von Giuseppe Burgio (8./32.). Es war ein ähnlicher Spielverlauf wie in der Vorsaison, als man damals ebenfalls im zweiten Durchgang drei Gegentreffer hinnehmen musste, aber immerhin 3:3-Unentschieden spielte.

Born veränderte seine Startelf auf zwei Positionen, für Luca Egolf und Andreas Schön begannen Nico Hammann und Maximilian Waack, Nicolai Groß kehrte nach seiner Sperre zurück in den Kader, nahm jedoch zunächst auf der Reservebank Platz.

Die Gäste begannen mit jeder Menge Zug, der FC-Astoria war aber vom Anpfiff weg hellwach und hielt voll dagegen. In der 4. Minute klatschte ein abgefälschter Schuss von Homburgs Dulleck an die Latte. Walldorf ging mit ihrer ersten Toraktion in Führung, auf Zuspiel von Waack erzielte Burgio die frühe 1:0-Führung (8.).

Kurz darauf hätte beinahe noch einmal geklingelt, aber Burgio traf nach einem Pass von Yakup Polat nur den Pfosten (14.). Mitte der ersten Hälfte erhöhte der FCA auf 2:0, ein toll vorgetragener Angriff, inklusive Seitenwechsel, Steck- und Querpass vollendete Burgio sehenswert (32.). Danach taumelte Homburg ein wenig, Burgio verfehlte das Ziel nach einem Drehschuss nur knapp (42.).

Wütend und mit neuer Energie kam die Mannschaft von Gästetrainer Mink aus der Kabine, schnell gelang ihnen der 1:2-Anschlusstreffer durch Hoffmann (50.). Homburg blieb am Drücker und vergab kurz darauf eine 100%tige durch Weiss, der auf Zuspiel von Dulleck freistehend vorbeischoss (53.). Weitere zehn Minuten später war die Walldorfer Führung futsch, diesmal machte es Weiss besser und markierte den 2:2-Ausgleich (63.).

Danach besann sich Walldorf wieder auf seine Stärken und verlagerte die Partie wieder weiter weg vom eigenen Gehäuse. In der Folge neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend und ließen nichts mehr Nennenswertes zu. In der 83. Minute führte ein kapitaler Fehler von FCA-Schlussmann Nicolas Kristof im Anschluss an einem Eckball zum bitteren 2:3-Siegtreffer aus Sicht der Homburger, der mitaufgerückte Innenverteidiger Maier staubte aus kurzer Distanz ab.

Walldorfs Trainer Born sagte danach: "Im Endeffekt ist es natürlich ärgerlich, dass wir nach dem 2:0 am Ende ohne Punkte dastehen. Kein Vorwurf an Nicolas, er ist ein junger Torhüter, das schüttelt er weg und wir als Mannschaft auch. Es ist bitter, dass wir dieses Spiel 3:2 verlieren, weil es ein sehr ordentlicher Auftritt meiner Mannschaft über die gesamten neunzig Minuten war."

Weiter geht es für den FC-Astoria Walldorf am Samstag (24. Okt.) mit dem Auswärtsspiel beim Meisterschaftsfavoriten und aktuellen Tabellenzweiten SV Elversberg, Anpfiff ist um 14 Uhr.

Tore: 1:0 (8.) Burgio, 2:0 (32.) Burgio, 2:1 (50.) Hoffmann, 2:2 (62.) Weiss, 2:3 (83.) Maier
FCA Walldorf: Kristof - Goß, Hauk, Müller, Becker - Hammann, Polat, Hillenbrand (70. Schön), Waack - Jahn (79. Fahrenholz), Burgio (60. Groß)
FC 08 Homburg: Salfeld - Plattenhardt, Springfeld, Maier, Stegerer - Ristl, Weiss, Hingerl (68. Telch), Sommer (88. Schuck), Hoffmann - Dulleck (73. Carl)
Schiedsrichter: Tobias Fritsch (Bruchsal)
Zuschauer: keine

 

Textquelle: FC Astoria Walldorf

 

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 21 Oktober 2020

Regionalliga