Montag, 19. Oktober 2020

FC Astoria Walldorf nach 1:2 gegen FC Gießen weiter auf Abstiegsplatz

erstellt am Donnerstag, 15 Oktober 2020
FCA-Coach Matthias Born konnte mit dem Auftritt seiner Mannschaft nicht zufrieden sein. Archivbild. FCA-Coach Matthias Born konnte mit dem Auftritt seiner Mannschaft nicht zufrieden sein. Archivbild. Bild: AS Sportfotos

sport-kurier. Es läuft nicht rund beim Regionalligisten FC Astoria Walldorf.

Nach 8 Ligaspielen steht nur ein einziger Sieg (1-3-4) auf dem Konto der Astorstädter, die sich einen so schwachen Saisonstart nicht vorgestellt hatten.

Auch gegen den FC Gießen lief am Mittwochabend vor 200 Zuschauern einiges daneben. Die Gäste, die in der Anfangsphase dem Druck der Astoria nur 16 Minuten entgegnen konnte, gerieten auch folgerichtig durch einen Treffer von Giuseppe Burgio mit 1:0 (16.) in Rückstand. Es war Burgios 5. Saisontreffer, der damit fast die Hälfte aller Walldorfer Treffer erzielt hat.

Kurze Zeit später war es ein Eigentor, dass die Hessen wieder ins Spiel zurückbrachte. Maik Goß wollte im eigenen Strafraum klären, traf aber seinen Mitspieler Max Müller, von dem der Ball ins Gehäuse der Walldorfer trudelte (22.).
Ein unglücklicher Gegentreffer, der Wirkung zeigte.

Die Partie verflachte in der Folge etwas, erst mit der gelbroten Karte für Walldorfs Nicolai Groß (72.) nahm das Spiel wieder an Fahrt auf. Gießen jetzt mutiger, offensiver und erfolgreich. Nikola Trkulja setzte sich über die Außenbahn durch und traf aus 12 Metern zum 1:2 (86.). Damit war die zweite Heimniederlage in der laufenden Spielzeit besiegelt.

Die Astoria steht nach dem 8. Spieltag auf dem viertletzten Platz der Tabelle und muss bereits am Sa. 17.10./14:00 Uhr wieder ran. Dann geht es zum KSV Hessen Kassel.

 

 

Regionalliga