Mittwoch, 12. August 2020

FC Astoria Walldorf bezwingt Pokalschreck und Tabellenführer 1. FC Saarbrücken mit 1:0 ++ Giuseppe Burgio erzielt Siegtor

erstellt am Sonntag, 08 März 2020
Die Walldorfer bezwangen Tabellenführer 1. FC Saarbrücken. Hier jubelnd die Walldorfer - Archivild. Die Walldorfer bezwangen Tabellenführer 1. FC Saarbrücken. Hier jubelnd die Walldorfer - Archivild. Bild: Siegfried Lörz

sport-kurier. Starker Auftritt des Regionalligisten FC Astoria Walldorf.

Vor knapp 2.000 Zuschauern bezwang am Samstagmittag der FC Astoria Walldorf im Dietmar-Hopp-Sportpark den Tabellenführer 1. FC Saarbrücken. Der entscheidende Treffer zum 1:0 Sieg gelang Giuseppe Burgio in der 40. Spielminute.

Während bei der Astoria Nico Hillenbrand und Torjäger André Becker krankheitsbedingt fehlten, musste bei den Saarbrückern Christopher Schorch wegen einer Erkältung passen.

Pokalschreck Saarbrücken, die noch am Dienstagabend den Bundesligisten Fortuna Düsseldorf nach Verlängerung und Elfmeterschießen aus dem DFB-Pokal kegelten und somit in das Halbfinale des DFB-Pokals einzogen, kamen nur bedingt gut in diese Partie hinein. Walldorf lief den Gegner hoch an, ließ so einen gewohnten Spielaufbau der Saarländer nicht zu.

Chancen zur Führung waren für die Gäste jedoch vorhanden. So rette Morris Nag bei einem Kopfball von Fanol Perdedaj auf der Torlinie (20.) und Walldorfs Tabe Nyenty vor dem einschussbereiten Sebastian Jacob (38). Nur zwei Minuten später setzten die Walldorfer einen perfekten Konter. Luca Stellwagen und Minos Gouras brachten das Leder auf Giuseppe Burgio, der traf aus der Distanz von 16 Metern platziert zur 1:0 Führung (40.).

Saarbrücken drängte in der 2. Halbzeit auf den Ausgleichstreffer, aber die guten Chancen zum 1:1 wurden gleich mehrfach vergeben (51./65./86.). Walldorf aufopfernd kämpfend stand unter Dauerdruck, aber das Tor von Keeper Kristof war für die Saarbrücker wie vernagelt. Stattdessen hätte Burgio nachlegen können, aber er konnte das gute Zuspiel von Niklas Horn nicht zur endgültigen Vorentscheidung nutzen (88.).

Saarbrücken-Coach Lukas Kwasniok: "Mit der Leistung meiner Mannschaft war ich einverstanden, aber wir haben heute einfach nicht unsere guten Torchancen nutzen können."

Matthias Born: "Wir haben unsere kurzfristigen Ausfälle gut auffangen können. Das Team hat über die gesamte Spielzeit hinweg dem Tabellenführer Paroli geboten. 4 Siege in Folge, das ist eine sensationelle Momentaufnahme", so Walldorfs Chefcoach.

Weiter geht es am kommenden Samstag (14.3.) beim Tabellenzehnten FC Bayern Alzenau.


FC Astoria Walldorf - 1. FC Saarbrücken 1:0 (1:0)


FC-Astoria Walldorf: Kristof - Goß, Nyenty, M. Müller, Stellwagen - A. Müller, Nag, Gouras (83. Jansen), Marton (63. Groß), Waack (71. Horn) - Burgio
1.FC Saarbrücken: Batz - Müller (80. Vunguidica), Miotke, Zellner, Barylla (68. Froese) - Zeitz, Perdedaj, Golley, Mendler - Eisele (68. Jänicke), Jacob

Tore: 1:0 (40.) Burgio
Schiedsrichter: Timo Lämmle (Rommelshausen)
Zuschauer: 1.900

 

 

 

Letzte Änderung am Sonntag, 08 März 2020

Regionalliga