Freitag, 12. August 2022

Nichts lief zusammen ++ U23 Astoria Walldorf unterliegt dem 1. FC Bruchsal 0:4 (0:1)

erstellt am Montag, 02 Mai 2022
Jubel der Bruchsaler. Jubel der Bruchsaler. Bild: Imago/Eibner

Im Duell gegen den ebenfalls akut abstiegsbedrohten FC Bruchsal erwischte der FCA einen rabenschwarzen Tag.

Bereits in der 4. Minute gingen die Gäste durch den Ex-Walldorfer Redekop in Führung. Nachdem Walldorf nicht konsequent klärte, kam Redekop ans Spielgerät und hielt einfach mal drauf. Mit etwas Fortune wurde der Ball noch abgefälscht und schlug im Knick zum 1:0 ein (4.min).

Walldorf musste kurz darauf zum ersten Mal verletzungsbedingt wechseln, als Baumgärtner nach gegnerischem Körperkontakt in FCA-Keeper Schragl prallte. Für ihn ging es nicht mehr weiter, Geigle übernahm frühzeitig. Der FCA versuchte das Spiel vergebens unter Kontrolle zu bringen, Bruchsal wehrte sich bei Kräften, störte aggressiv und stellte die Astorstädter immer wieder vor größere Probleme. Die beste Chance der ersten Halbzeit hatten die Einheimischen, als Krüger zu viel Platz bekam und sein Distanzschuss an den Pfosten klatschte (30.min). Auf der Gegenseite konnte Schragl bei einem Fernschuss von Sahite gerade noch eine Faust nach oben reißen (44.min).

Walldorf übernahm zu Beginn des zweiten Abschnitts die Kontrolle und man konnte vorsichtig optimistisch sein, dass es doch noch etwas werden könnte. Fordyce Hlywka kam frei vor dem Keeper an den Ball. Adams riskierte Kopf und Kragen, kam aus dem Tor geeilt und vereitelte die Chance (57.min). Im Gegenzug lief der FCA in einen Konter. Gegen den einschussbereiten Redekop konnte Schragl noch klären. Dogancay setzte nach und köpfte den Ball zum 2:0 ins Netz (58.min). Nach fatalem Rückpass kam Antlitz unverhofft an den Ball. Adams blieb abermals Sieger, parierte den Abschluss und verhinderte den Anschluss (68.min).

So waren es erneut die Gäste, die eiskalt zuschlugen. Nach Vorarbeit von Sahite, war es zum zweiten Mal Redekop, der zum 3:0 einnetzen konnte (69.min). Als wenige Minuten später Berecko einen Eckball ungehindert zum 4:0 mit dem Bauch über die Linie drücken konnte, war die Messe endgültig frühzeitig gelesen (74.min). Groß‘ letzten Versuch lenkte Adams um den Pfosten, so dass sich Bruchsal bei konsequenter Chancenverwertung und Leistung den auch in dieser Höhe verdienten Sieg erkämpfte.

FCA Walldorf II: Schragl – Alexa, Erbe, Groß, Wolf, Baumgärtner (14. Geigle/68. Nagelbach), Krüger (61. Sanneh), Fordyce Hlywka, Hofmann, Schön, Antlitz (71. Weißer)
1.FC Bruchsal: Adams – Stjepanovic, Neicu, Berecko, Muto, Redekop, Bediako (64. Mantel), Dogancay (62. Peric), Hajeck (76. Ivan), Sahiti, Sailer

Tore: 0:1 Redekop (4.min), 0:2 Dogancay (58.min), 0:3 Redekop (69.min), 0:4 Berecko (74.min)
Schiedsrichter: Alexander Rösch (Bad Wurzach), sowie Oliver Swoboda und Janik Wieland

 

Die aktuelle Tabelle in der Oberliga Baden Württemberg

 

FC Astoria Walldorf

 

 

Letzte Änderung am Montag, 02 Mai 2022

Oberliga Baden-Württemberg