Mittwoch, 01. Februar 2023

Landesligist ASC Neuenheim und Cheftrainer Uli Brecht trennen sich

erstellt am Freitag, 25 November 2022
Uli Brecht ist nicht mehr Trainer beim Landesligisten ASC Neuenheim. Uli Brecht ist nicht mehr Trainer beim Landesligisten ASC Neuenheim. Bild: Berno Nix

Der ASC Neuenheim und Uli Brecht (53), seit dem 1. Juli 2020 Cheftrainer beim Heidelberger Landesligisten, gehen ab sofort getrennte Wege.

Wie der ASC-Vorsitzende Dr. Werner Rupp mitteilt, ist das Vertrauensverhältnis des Vorstands, der Sportlichen Leitung und der Mannschaft mit dem Trainer so nachhaltig beschädigt, dass eine weitere Zusammenarbeit leider nicht mehr möglich ist.

Beide Seiten bedauern diese unumgängliche Entscheidung sehr. In den vergangenen zweieinhalb Jahren, in denen der Spiel- und Trainingsbetrieb pandemiebedingt lange brach lag, erfüllte der vierfache Aufstiegstrainer auch beim ASC Neuenheim die ambitionierten Erwartungen. Er führte die erste Mannschaft in der Saison 2021/22 zur Vizemeisterschaft der Landesliga Rhein-Neckar und in die Verbandsliga-Relegation.

Vor dem Start in die Winterpause hat der Hinrunden-Sechste trotz des chronischen Ausfalls mehrerer Schlüsselspieler den Anschluss an die Spitzenplätze gewahrt. Der Vorstand des ASC Neuenheim bedankt sich bei Uli Brecht für die erfolgreiche Zusammenarbeit und wünscht ihm für seine Zukunft nur das Beste! JW

 

Pressemitteilung ASC Neuenheim/Weisbrod

 

 

 

 

 

 

 

Landesliga Rhein-Neckar

Adler Mannheim, Rhein-Neckar Löwen, TSG 1899 Hoffenheim, SV Sandhausen, SV Waldhof Mannheim 07, VfR Mannheim, USC Heidelberg, RG Heidelberg - diese und viele andere Vereine präsentieren das Sportgeschehen im Rhein-Neckar-Raum durch ansprechende Leistungen.