Dienstag, 18. Januar 2022

Landesligist FK Srbija Mannheim vermeldet weitere Neuzugänge und auch Spielerabgänge

erstellt am Donnerstag, 13 Januar 2022
Mohammed Majdalawi (links) und FK-Vorsitzender  Dragisa Denic. Mohammed Majdalawi (links) und FK-Vorsitzender Dragisa Denic. Bild: FKS

sport-kurier. Der abstiegsgefährdete FK Srbija Mannheim war auf dem Transfermarkt nochmals tätig.

Nach Thorsten Kniehl (FV Fortuna Heddesheim) und Arafat Tch-Gnau (FT Kirchheim), gibt es drei weitere Neuzugänge.

Mohammed Majdalawi (31), offensiver Mittelfeldspieler, kommt vom FV Brühl, für die er jedoch wegen beruflicher und studienbedingter Gründe nur wenige Spiele absolvieren konnte. Zuvor ging er beim FC Fürth auf Torejagd und traf regelmäßig.

Außenbahnspieler Redjep Kurt (24) kommt vom Verbandsligisten TSG Weinheim, hatte in der bisherigen Spielzeit jedoch nur 3 Kurzeinsätze bei den Weinheimern. "Der U19 Nationalspieler aus Nordmazedonien konnte aufgrund der Sprachbarrieren nicht Fuß fassen bei der TSG", so der FK-Vorstandsvorsitzende Dragisa Denic.

Nikola Misljenkovic verstärkt die Abwehrreihen. Der junge Serbe kommt arbeitsbedingt nach Deutschland und versucht hier im Fußball an seine serbische Drittligaerfahrung anzuknüpfen.

Auch Cheftrainer Demir Duric wird ein neuer Co-Trainer zu Seite gestellt. Deniz Dogan, der schon Trainererfahrung in der Landesliga sammelte, wird Duric an der Seitenlinie assistieren.
Den Verein verlassen haben: Adrian Nakic (unbekannt), Pascal Gummel (VFR Mannheim II), Sreto Marjanovic (Ende der Laufbahn) und Goran Ratkovic (unbekannt).

 

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 13 Januar 2022

Landesliga Rhein-Neckar