Sonntag, 23. Januar 2022

Vorschau 16. Spieltag Landesliga Rhein-Neckar 2021/2022

erstellt am Donnerstag, 18 November 2021
Spielszene SG Heidelberg-Kirchheim - SV 98 Schwetzingen. Spielszene SG Heidelberg-Kirchheim - SV 98 Schwetzingen. Bild: lofi

sport-kurier. Die Vorschau auf den kommenden Spieltag.

SA. 20.11.21 um 14:00 Uhr

SG Heidelberg-Kirchheim (11.) - FK Srbija Mannheim (16.)
Die Heidelberger haben nach dem 3:1 Auswärtssieg beim FV Brühl gleich wieder einen Rückschlag erlitten. Im Nachholspiel gegen den VfL Kurpfalz Neckarau unterlagen die Heidelberger 1:3. Mit bislang 17 Punkten steht man kurz vor der Winterpause nur 4 Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt. Gerade deshalb ist die Partie gegen den abstiegsgefährdeten FK Srbija Mannheim von großer Bedeutung, es ist ein 6- Punkte Spiel. Der FK Srbija will sich in der Rückrunde personell verstärken, um dem Abstiegsgespenst bald "Ade" zu sagen. Auswärts ist die Bilanz ernüchternd (0-1-6), noch immer wartet man auf den ersten Auswärtssieg. Die SGK gehört zu den Mannschaften, die auf eigenem Platz wenig Zählbares holten (2-1-4), insofern sind die Mannheimer nicht ganz chancenlos. Tipp: 2:1.

um 14:30 Uhr

SV 98 Schwetzingen (13.) - ASV Eppelheim (5.)
Der neue Trainer soll es richten. Seit dieser Woche ist Seydou Sy bei den Schwetzingern der neue Chef an der Linie. Seydou Sy wurde letzte Spielzeit unerwartet und ohne Angabe von Gründen bei der TSG 62/09 Weinheim entlassen, jetzt kann er wieder als Trainer wirken. Arbeit wartet genug auf ihn, denn der SV 98 befindet sich in Abstiegsgefahr. In der vergangenen Woche war man spielfrei und konnte sich die Eppelheimer beim 6:1 Sieg über Lützelsachsen genau ansehen. Eppelheim hat nach mittelprächtigem Start in die Saison gewaltig zugelegt. Vor allem auswärts präsentierte man sich als Spitzenmannschaft (5-1-1). Das wird den heimschwachen Schwetzingern (2-1-5) wohl erst mal Schweißperlen auf die Stirn zaubern. Aber... neue Besen kehren gut und man darf gespannt sein, wie sich die Schwetzinger präsentieren werden. Tipp: 1:1.


TSV Steinsfurt (17.) - FV 1918 Brühl (12.)
Für die Brühler wäre ein Abstieg eine Katastrophe. Zum einen klopft die 2. Mannschaft aus der Kreisklasse A I als Tabellenführer an das Tor zur Kreisliga Mannheim. Ein etwaiger Aufstieg wäre jedoch nicht möglich, wenn der FVB 1 absteigen würde. Zum anderen steht der Umzug in den neuen Sportpark-Süd an. Möglichst sollen vor dem finalen Umzug zur neuen Saison schon demnächst Heimspiele auf dem dortigen Kunstrasen stattfinden. Wenn man sich die Heimschwäche der Brühler anschaut (1-1-5) kann der Umzug nicht schnell genug durchgeführt werden. Aber, in der Fremde sieht man einen ganz anderen FVB (4-0-3) - die Auswärtstatistik ist sehr gut. Brühl hat es als einzige Mannschaft geschafft, den FC Türkspor Mannheim zu bezwingen und das auch noch auf dessen Platz. Beim Ligaletzten Steinsfurt (0-1-13) sind die Brühler klarer Favorit. Aber ein Spiel unbedingt gewinnen zu müssen, kann mitunter auch etwas blockieren. Tipp: 1:3.


SO. 21.11.21 um 14:30 Uhr

TSG Lützelsachsen (14.) - VfL Kurpfalz Neckarau (4.)
Die Lützelsachsener kommen in der Liga auswärts nicht zurecht (0-1-6/10:31). Ein anderes Gesicht zeigen die Bergsträßer, wenn sie zu Hause spielen (4-0-3). Nur 5 Teams in der Liga haben auf eigenem Geläuf mehr Punkte geholt als die Elf von Trainer Rick Hutter. Um die Spielklasse halten zu können, müssen weiter Punkte gesammelt werden. Nun steht aber mit dem VfL Kurpfalz Neckarau ein "richtiges Brett" bevor. Die Neckarauer kommen mit der Empfehlung eines 3:1 Auswärtssieges bei der SG Heidelberg-Kirchheim. Das hat die Neckarauer so richtig in den Aufstiegskampf gespült. Grund genug, jetzt auch in Lützelsachsen erfolgreich zu punkten. Ob das schwere Nachholspiel vom Mittwochabend am Sonntag noch in den Knochen steckt, das bleibt abzuwarten. Tipp: 1:2.

 

FC Türkspor Mannheim (1.) - FC Bammental (7.)
Die Bammentaler können beim Tabellenführer befreit aufspielen, denn bei dem einstigen Aufstiegsaspiranten hat man das Thema Aufstieg so gut wie verspielt. 10 Punkte Rückstand auf den Ligazweiten FT Kirchheim und 13 Punkte auf Türkspor Mannheim sind kaum noch zu "wuppen". Dennoch: Die Bammentaler haben eine sehr gute Qualität in der Mannschaft und läuft alles nach Plan, dann kann der FCB auch jedes Team der Liga bezwingen. Der FC Türkspor weiß um die Qualitäten der Odenwälder und wird sie dementsprechend auch nicht unterschätzen. Auf eigener Anlage ist man sehr stark (5-1-1), aber die einzigen Punktverluste zu Hause entstanden in den letzten beiden Heimspielen (0-1-1). Nach der Heimniederlage gegen Brühl (1:2) legten die Halbmondkicker den Schalter gleich wieder um und gewannen beim FK Srbija Mannheim souverän mit 4:1. An diese Leistung will der Spitzenreiter auch gegen Bammental anknüpfen. Tipp: 3:1.


Die weiteren Paarungen:

FR. 19.11.21 um 19:30 Uhr
VfB St. Leon (9.) - FT Kirchheim (2.)

So. 21.11.21 um 14:30 Uhr
TSV Kürnbach (15.) - FC/DJK Ziegelhausen-Peterstal (6.)
ASC Neuenheim (3.) - SG Horrenberg (8.)

Spielfrei: Spvgg. 06 Ketsch (10.)

 

Die Tabelle vor dem 16. Spieltag

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 18 November 2021

Landesliga Rhein-Neckar