Freitag, 21. Januar 2022

Das war der 15. Spieltag in der Landesliga Rhein-Neckar 2021/2022

erstellt am Sonntag, 14 November 2021
Das Team von Eppelheims Coach Frank Engelhardt hat sich nach dem 6:1 gegen Lützelsachsen auf Platz 5 verbessert. Das Team von Eppelheims Coach Frank Engelhardt hat sich nach dem 6:1 gegen Lützelsachsen auf Platz 5 verbessert. Bild: Berno Nix

sport-kurier. Der FC Türkspor und die FT Kirchheim gaben sich an der Spitze keine Blöße.

Verfolger Neuenheim und Ziegelhausen-Peterstal trennten sich torlos Remis und verloren so zwei Zähler auf die Führenden. Nutznießer waren die Neckarauer, die mit erst 13 Spielen und 26 Punkten in Schlagdistanz sind.

Die Spvgg. 06 Ketsch bestätigte weiter ihren Aufwärtstrend und holte bei der SG Horrenberg einen Punkt (2:2). Der FV Brühl bekommt seine Heimschwäche (1-1-5) nicht in den Griff und unterlag Heidelberg-Kirchheim 1:3. Der FK Srbija Mannheim war gegen Primus Türkspor Mannheim chancenlos (1:4).

Lützelsachsen kommt nicht von der Stelle. Auch bei der 6:1 Niederlage in Eppelheim wurde die Auswärtsschwäche der Bergsträßer mehr als deutlich.


Srbija Mannheim - FC Türkspor Mannheim 1:4 (0:2)
Eine Nummer zu groß war der FC Türkspor Mannheim für den FK Srbija Mannheim. Die waren zwar redlich bemüht gegenzuhalten, aber vor der Pause gelangen den Gästen (43./45.) zwei Treffer, die der Knackpunkt in dem Spiel waren. In der 74./80. Minuten legte der Spitzenreiter nach - 0:4. Srbija gelang in der Schlussminute der 1:4 Anschlusstreffer. Srbija bleibt auf einem Abstiegsplatz, der FC Türkspor hat an der Tabellenspitze weiterhin 3 Punkte Vorsprung vor der FT Kirchheim.


FV 1918 Brühl - SG Heidelberg-Kirchheim 1:3 (0:3)
Die Brühler bleiben abstiegsgefährdet. Einzig positives an diesem Spieltag. Alle anderen abstiegsgefährdeten Mannschaften verloren auch ihre Spiele. Nach dem überraschenden Auswärtssieg beim FC Türkspor Mannheim hatte sich die Zimmermann-Elf gegen HD-Kirchheim viel vorgenommen, aber die Wengert-Elf machte dem FVB schnell einen Strich durch die Rechnung. Jonas Rehm (16.), Niklas Neumann (25.) und Angel Darel Arthee (40.) brachte die Gäste vorentscheidend mit 0:3 in Führung. In der 2. Halbzeit gelang lediglich dem eingewechselten Vittorio Cammilleri der 1:3 (83.) Anschlusstreffer.


VfL Kurpfalz Neckarau - TSV Steinsfurt 6:0 (5:0)
Kurzen Prozess machte der VfL Kurpfalz gegen den Ligaletzten aus Steinsfurt. Vor allem Stürmer Ugur Beyazal konnte sich in der ersten Halbzeit mit drei Treffern auszeichnen. Nach der Pause nahmen die Neckarauer einen Gang heraus, kamen aber noch zum 6:0. Tore: 1:0 Mikael Erdem (2.), 2:0, 3:0, 4:0 Ugur Beyazal (15./34./37.), 5:0 Egzon Abdullahu (41.), 6:0 Daniel Gulde (89.). Neckarau bewahrt sich weiterhin die Chance auf Platz 2.


ASV Eppelheim - TSG Lützelsachsen 6:1 (4:0)
Auswärts schwächeln die Lützelsachsener weiterhin (0-1-6/10:31). In Eppelheim war das Spiel schon früh zugunsten der Hausherren entschieden. 2 x Patrick Lehr 7./16.) und 2 x Patrick Greulich (13./35.) stellten einen 4:0 Halbzeitstand her. Erneut Greulich (66.) netzte nach Wiederanpfiff zum 5:0 ein. Robert Spahn gelang in der 57. Minute der 5:1 Anschlusstreffer, Eppelheims Tim Barth stellte mit dem 6:1 (83.) den Endstand her. Lützelsachsen bleibt auf einem Abstiegsplatz, die Eppelheimer verbesserten sich auf den 5. Tabellenplatz.


SG Horrenberg - Spvgg. 06 Ketsch 2:2 (1:0)
Die Ketscher bestätigten auch bei der SG Horrenberg ihre gute Verfassung. Zur Pause hatten die Hausherren ein 1:0 durch Marcel Hetzel vorgelegt (36.). Marcel Fessler gelang in der 51. Minute der 1:1 Ausgleich. Nur 7 Minuten später die erneute Führung der SGH, die durch Sebastian Starey traf (58.). Ketsch blieb dran und belohnte sich mit dem 2:2 durch einen verwandelten Strafstoß von Aiman Kurt (69.).


DJK/FC Ziegelhausen/Peterstal - ASC Neuenheim 0:0
Torlos verlief das Spitzenspiel des Wochenendes. Die Neuenheimer bleiben auf der Erfolgsspur, die Ziegelhäuser verloren erneut wichtige Punkte im Kampf um Platz 2. Für Ziegelhausen-Peterstal waren es zudem die ersten verlorenen Heimpunkte der laufenden Runde (6-1-0).


FT Kirchheim - TSV Kürnbach 5:0 (2:0)
Die FT Kirchheim bleibt Spitzenreiter FC Türkspor auf den Fersen. In einer einseitigen Begegnung trafen für die Kirchheimer: 1:0, 2:0 Edmand Osmanaj (8./13.), 3:0 Emre Efe (61.), 4:0 Tyrese Dia (63.), 5:0 Marcel Sandritter (83.).


FC Bammental - VfB St. Leon 2:2 (0:0)
Das Remis gegen St. Leon reicht für die Bammentaler nicht, um noch als Aufstiegsaspirant gesehen zu werden. Mittlerweile beträgt der Rückstand auf den Aufstiegsrelegationsplatz 11 Punkte. Die Partie nahm erst in der 2. Halbzeit Fahrt auf. Zwei Mal ging St. Leon in Führung, zwei Mal gelang Bammental der Ausgleich. Tore: 0:1 Dennis Gerber (48.), 1:1 Timo Teufel (61.), 1:2 (73.), 2:2 Marc Schneckenberger (86.).


Spielfrei: SV 98 Schwetzingen


Die Tabelle nach dem 15. Spieltag

 

 

Letzte Änderung am Montag, 15 November 2021

Landesliga Rhein-Neckar