Sonntag, 23. Januar 2022

Rückblick 13. Spieltag in der Landesliga Rhein-Neckar Saison 2021/2022

erstellt am Sonntag, 07 November 2021
Ketsch-Coach Marco Rocca fertigte mit seinem Team Ziegelhausen-Peterstal mit 4:0 ab. Ketsch-Coach Marco Rocca fertigte mit seinem Team Ziegelhausen-Peterstal mit 4:0 ab. Bild: Lothar Fischer

sport-kurier. Den Tabellenführer FC Türkspor Mannheim hat es am 13. Spieltag erwischt.

Gegen die auswärtsstarken Brühler setzte es mit 1:2 (1:1) die erste Saisonniederlage. Da auch Verfolger FT Kirchheim sein Spiel beim ASC Neuenheim mit 1:0 verlor, hatte die Niederlage keine größeren Auswirkungen.

Neuenheim ist näher an die beiden Führenden der Tabelle herangerückt, Ziegelhausen-Peterstal hat nach der 4:0 Niederlage in Ketsch im Aufstiegskampf Boden verloren.

Erfolgreich war im Kellerduell die TSG Lützelsachsen, die den SV 98 Schwetzingen mit 1:0 bezwang.
FK Srbija Mannheim musste sich mit 3:1 beim VfB St. Leon geschlagen geben.

Das Spiel des VfL Kurpfalz Neckarau wurde wegen vier Coronafällen bei den Neckarauern abgesetzt.


VfB St. Leon - FK Srbija Mannheim 3:1 (2:1)
Der FK Srbija Mannheim bleibt auf einem Abstiegsplatz. Endgültig entschieden wurde die Partie erst in der Nachspielzeit mit dem Treffer zum 3:1 für den VfB St. Leon. Torfolge: 1:0 Dennis Gerber (19.), 1:1 Aleksandar Markovic (25.), 2:1 Patrick Stucke (29.), 3:1 Oliver Bitz (90.+1).


Spvgg. 06 Ketsch - DJK/FC Ziegelhausen-Peterstal 4:0 (2:0)
Einen überraschend deutlichen Sieg konnten die Ketscher gegen den vermeintlichen Aufstiegsaspiranten aus Ziegelhausen für sich verbuchen. In einer überlegen geführten Begegnung, in der die Ketscher eine Topleistung auf den Platz brachten, trafen Daniel Marzoll (37./54.), Aiman Kurt (43.) und Gökhan Kaya. Ketsch baute seinen Vorsprung auf einen Abstiegsplatz auf 7 Punkte aus und hat gleichzeitig nur 4 Punkte Rückstand auf Platz 4 der Tabelle.


TSG Lützelsachsen - SV 98 Schwetzingen 1:0 (0:0)
Die Lützelsachsener können im Abstiegskampf auf ihre Heimstärke setzen. Nach zuletzt Siegen über St. Leon und HD-Kirchheim, musste diesmal der SV 98 Schwetzingen, der seine letzten beiden Spiele gewinnen konnte, daran glauben. In der 63. Minute war es Edin Muharemovic, dem der Treffer des Tages zum 1:0 gelang. Lützelsachsen verbesserte sich nach diesem Sieg von einem direkten Abstiegsplatz auf den Abstiegsrelegationsplatz (14.).


FC Türkspor Mannheim - FV 1918 Brühl 1:2 (1:1)
Der abstiegsgefährdete FV Brühl landete einen Coup. Beim bislang ungeschlagenen Tabellenführer FC Türkspor gingen die Brühler hochkonzentriert und defensiv stabil zu Werke. Leon Whiler hatte den FVB mit 0:1 (29.) in Führung gebracht, aber kurz vor der Pause glich Rahmi Can Bas per Strafstoß zum 1:1 (44.) aus. Auch in der 2. Halbzeit zeigten sich die Brühler sehr sortiert und ließen den Primus der Liga nicht zur Entfaltung kommen. Alagie Camara gelang in der 65. Minute das 1:2 für Brühl.


SG Heidelberg-Kirchheim - VfL Kurpfalz Neckarau (abgesetzt)

Die weiteren Spiele:

TSV Steinsfurt - ASV Eppelheim 1:2 (0:2)
Tore: 0:1 Patrick Greulich (34.), 0:2 Patrick Schleich (45.), 1:2 Simon Karaoglan (62.).

TSV Kürnbach - FC Bammental 1:1 (0:0)
Tore: 1:0 Nicolas Zieger (49.), 1:1 Dario Schwind (90.+6).

ASC Neuenheim - FT Kirchheim 1:0 (1:0)
Tor: 1:0 Tarek Aliane (11.)


Spielfrei: SG Horrenberg


Die Tabelle nach dem 13. Spieltag

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Änderung am Sonntag, 07 November 2021

Landesliga Rhein-Neckar