Dienstag, 30. November 2021

Rückblick 12. Spieltag Landesliga Rhein-Neckar 2021/2022

erstellt am Sonntag, 24 Oktober 2021
FC Türkspor Mannheim - ASV Eppelheim, Landesliga, v.l. Türkspors Mahmut Cosgun gegen Eppelheims Christian Hlawatsch. FC Türkspor Mannheim - ASV Eppelheim, Landesliga, v.l. Türkspors Mahmut Cosgun gegen Eppelheims Christian Hlawatsch. Bild: Berno Nix

sport-kurier. Der VfL Kurpfalz Neckarau hat sich nach dem 0:3 Auswärtssieg beim VfB St. Leon auf Platz 3 der Tabelle verbessert.

Spitzenreiter FC Türkspor Mannheim lag gegen den ASV Eppelheim früh mit 0:2 zurück, am Ende trennten sich beide Teams mit einem 3:3 Remis. Durch den Sieg der FT Kirchheim bei der SG Horrenberg, sind diese bis auf 3 Punkte auf den FC Türkspor aufgerückt.

Der FV 1918 Brühl gewann das richtungsweisende Spiel beim TSV Kürnbach 2:3 und kann jetzt erstmal durchatmen. Auch die Ketscher waren erfolgreich, bezwangen den hoch gehandelten FC Bammental mit 3:2 Treffern. Der FK Srbija Mannheim unterlag beim ASC Neuenheim mit 3:1.

Die TSG Lützelsachsen holte mit dem 2:2 beim TSV Steinsfurt zwar einen Auswärtszähler, aber bis dato waren die Steinsfurter in 10 Spielen zuvor punktlos geblieben. Der SV 98 Schwetzingen kann noch gewinnen. Der "krisengebeutelte" Landesligist gewann bei der erneut enttäuschenden SG Heidelberg-Kirchheim mit 0:1 Toren.


SG Heidelberg-Kirchheim - SV 98 Schwetzingen 0:1 (0:0)
Die Freude nach dem Abpfiff war groß auf Schwetzinger Seite. Der freie Fall in die tiefsten Niederungen der Tabelle wurde durch den knappen Auswärtssieg vermieden. Den Treffer des Tages erzielte für den SV 98 Gilles-Florian Djahini in der allerletzten Spielminute (90.). Die SG Heidelberg-Kirchheim kann sich nach der erneuten Niederlage endgültig auf Abstiegskampf einstellen.


SG Horrenberg - FT Kirchheim 0:1 (0:1)
Die FT Kirchheim marschiert und marschiert. Auch bei der starken SG Horrenberg standen nach dem Schlusspfiff drei weitere Punkte auf dem Konto des Aufstiegsaspiranten, der damit hartnäckigster Verfolger des Spitzenreiter FC Türkspor Mannheim bleibt. Ümit Ünlü traf noch vor der Pause zur 0:1 Führung (42.). In der 2. Halbzeit verteidigten die Kirchheimer geschickt und brachten so den wichtigen Auswärtserfolg über die Zeit.


TSV Steinsfurt - TSG Lützelsachsen 2:2 (2:0)
Die erste Halbzeit war zu wenig von der TSG aus Lützelsachsen. Gegen die bislang punktlosen Steinsfurter lag man 2:0 zurück. Cardoso (14.) und Keitel (44.) hatten getroffen. In der 2. Halbzeit steigerten sich die Lützelsachsener und zeigten Kämpferherz. Robert Spahn (53./71.) sicherte mit zwei Treffern der Hutter-Elf zumindest einen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt.


TSV Kürnbach - FV 1918 Brühl 2:3 (1:2)
Die Partie war richtungsweisend für den FV Brühl. Eine weitere Niederlage und man wäre im Abstiegskampf mitten drin, anstatt nur dabei gewesen. Aber die Zimmermann-Elf zeigte beim TSV "Zähne". Den 1:0 Rückstand durch Kürnbachs Marius Steinmetz (8.) steckten die Brühler gut weg. Matteo Dorn (35.) und Alagie Camara (45.+1) drehten das Spiel in eine 1:2 Führung um. Als erneut Steinmetz ein Treffer gelang und er zum 2:2 (56.) ausglich, fanden die Brühler 8 Minuten später die richtige Antwort darauf. Routinier Mike Kappes gelang in der 64. Minute der 2:3 Siegtreffer.


Spvgg. 06 Ketsch - FC Bammental 3:2 (2:1)
In einer langen Zeit hart umkämpften Begegnung zeigten die Ketscher eine starke Leistung. Zwar hatte Bammental durch Carsten Klein das 0:1 (7.) markiert, aber Nils Haubrich (13.) und Daniel Marzoll (29.) trafen für Ketsch zur 2:1 Pausenführung. Kurz vor Spielende überschlugen sich die Ereignisse. Gökhan Kaya erzielte in der 90. Minute das 3:1, aber fast im Gegenzug verkürzte Lukas Rehberger auf 3:2 (90.+1). Mehr sollte jedoch nicht mehr passieren. Ketsch verbesserte sich durch diesen dreifachen Punktgewinn auf Platz 9 der Tabelle.


FC Türkspor Mannheim - ASV Eppelheim 3:3 (1:2)
Der FCT war vor den auswärtsstarken Eppelheimern gewarnt. Aber scheinbar war das in der Anfangsphase noch nicht in die Köpfe der Akteure gedrungen. Schnell ging der ASV durch einen Doppelschlag von Patrick Schleich (11./12.) mit 0:2 in Führung. Aber Türkspor kam zurück in dieses Spiel, wenn auch begünstigt durch zwei Strafstöße. Zunächst verkürzte Rahmi Can Bas per Elfmeter auf 1:2 (35.), dann glich Ayhan Sabah kurz nach dem Seitenwechsel zum 2:2 (48.) aus. Als erneut Rahmi Can Bas vom Punkt aus zum 3:2 (73.) traf, schien es in die richtige Richtung aus der Sicht des FCT zu laufen. Eppelheim gab sich nicht auf und so erzielte Patrick Lehr für engagiert spielende Eppelheimer noch den 3:3 Ausgleich (83.). 


VfB St. Leon - VfL Kurpfalz Neckarau 0:3 (0:2)
Jetzt funktionierte es für die Neckarauer auch mal in der Fremde perfekt. Durch den Auswärtserfolg beim VfB St. Leon verbesserten sich die Neckarauer auf den 3. Tabellenplatz. Lambert Max Kougang sorgte für die 0:1 Führung (23.). Mit dem Pausenpfiff erhöhten die Gäste auf 0:2 (45.). Nach dem Wechsel sorgte Patrick Piontek mit dem frühen 0:3 (50.) für eine Vorentscheidung in diesem Spiel.


ASC Neuenheim - FK Srbija Mannheim 1:3 (0:0)
Der FK Srbija spielte ab der 46. Minute wegen einer Roten Karte beim Stande von 0:0 in numerischer Unterzahl. Alexsandar Kovacevic schien das nicht zu stören, denn erzielte kurz nach dem Wiederanpfiff das 0:1 (49.). Ein Eigentor von Nemanja Markovic (62.) brachte den 1:1 Ausgleich. Neuenheim drückte, Srbija kämpfte aufopferungsvoll. Aber in der 81. Minute war es Lucas Ring, der für den ASC das 2:1 erzielte. In der Schlussminute erhöhte Torjäger Ben-Richard Prommer auf 3:1 (90.).

 

Die Tabelle nach dem 12. Spieltag

 

 

 

Letzte Änderung am Montag, 25 Oktober 2021

Landesliga Rhein-Neckar