Montag, 19. Oktober 2020

Vorschau 9. Spieltag Landesliga Rhein-Neckar 2020/2021

erstellt am Donnerstag, 15 Oktober 2020
20/21 Landesliga Rhein-Neckar FC Bammental vs TSV Kürnbach - v.li.im Zweikampf Nicolas Zieger TSV Kürnbach Cedric Waxmann FC Bammental. 20/21 Landesliga Rhein-Neckar FC Bammental vs TSV Kürnbach - v.li.im Zweikampf Nicolas Zieger TSV Kürnbach Cedric Waxmann FC Bammental. Bild: S. Lörz

sport-kurier. Der 9. Spieltag bringt einige spannende Begegnungen mit sich.

SV 98 Schwetzingen (19.) - SG Heidelberg-Kirchheim (3.) SA. 17.10.2020/16:00 Uhr.
Kann der SV 98 Schwetzingen nach der Trainerbeurlaubung von Harald Wilkening einen Befreiungsschlag landen? 7 Spiele, 6 Niederlagen, 1 Remis. Das steht in der Spielbilanz des Tabellenletzten. Falsche Personalplanung, verletzte Akteure, mangelnde Fitness? ... in Schwetzingen wird dieser Tage einiges hinterfragt. Und ausgerechnet jetzt kommt mit der SG Heidelberg-Kirchheim eine der stärkeren Mannschaften ins Stadion an der Ketscher Landstraße. Der SV 98 hat zu Hause noch kein Spiel gewonnen, die Heidelberger auswärts noch keines verloren. Wer hier die Favoritenrolle inne hat, ist selbsterklärend. Unser Tipp: 1:2.


Alle Spiele am SO. 18.10.2020/16:00 Uhr.

FK Srbija Mannheim (11.) - VfL Kurpfalz Neckarau (1.)
Die Neckarauer haben die Qualität um bis zum Saisonende um den Aufstieg mitzuspielen, so viel zeichnet sich nach gespielten 7 Begegnungen ab (5-2-0). Beim FK Srbija Mannheim steht nun ein Derby an. Das serbische Team hat bislang überzeugt (3-2-3), erweist sich für viele Gegner als "harte Nuss". So ein wenig muss man sich wohl aber noch an den neuen Spielort auf dem Gelände des ASV Feudenheim gewöhnen, denn bisher gelang dem FK Srbija noch kein einziger Heimsieg (0-2-2). Die Neckarauer hingegen, sind in der Fremde Top (2-1-0/12:4 Tore). Den Platz an der Sonne wollen die Kicker vom Neckarauer Waldweg behalten und deshalb lautet die Devise "verlieren verboten". Unser Tipp: 1:3.


ASV/DJK Eppelheim (4.) - FV 1918 Brühl (9.)
Für beide Teams, die schon sehr gute Leistungen abgerufen haben, wachsen die "Bäume nicht in den Himmel", wie der letzte Spieltag zeigte. Eppelheim unterlag in Neckarau und Brühl zu Hause gegen FT Kirchheim. Dennoch ist noch alles drin, in Richtung Ligaspitze. Zumindest für einen etwaigen Gewinner dieser Begegnung. Der ASV/DJK hat sich auf eigenem Geläuf stabilisiert (3-1-0), nachdem in der letzten Saison in 10 Heimspielen nur 3 Siege gelangen. Die Brühler "fremdeln" auswärts noch, denn bislang ging man noch nicht als Sieger vom Platz (0-2-1). Mit Patrick Greulich kommt es zu einem Wiedersehen auf Eppelheimer Seite. Der Stürmer spielte über ein Jahrzehnt für den FVB und erzielte dabei 141 Landesligatreffer. Trifft er gegen seinen alten Club auch? Unser Tipp: 3:2.


FT Kirchheim (5.) - Spvgg. 06 Ketsch (10.)
Die Kirchheimer sind gut drauf dieser Tage. Vor der Saison ambitioniert angetreten, benötigten die Freien Turner etwas Anlaufzeit. Mit dem Sieg beim FV Brühl meldeten sie sich eindrucksvoll zurück. Gegen Ketsch wartet jedoch keine Laufkundschaft auf die FTK, denn die haben zuletzt ordentlich gepunktet, u.a. den FC Bammental am letzten Spieltag verdient geschlagen. Auswärts lief es ordentlich für die Ketscher (2-0-1), so dass nicht davon auszugehen ist, dass die 06er auf dem Kirchheimer Sportplatz "fremdeln". Auf Kirchheimer Seite hat Emre Efe mit 5 Treffern die meisten Erfolgserlebnisse zu verzeichnen. Bei den Ketschern ist es Aiman Kurt, der es auf 5 Saisontreffer bringt. Unser Tipp: 4:3.


FC Türkspor Mannheim (2.) - SG Horrenberg (6.)
Hat der FC Türkspor Mannheim die Qualität um aufzusteigen? Bislang läuft es für die Halbmondkicker sehr gut. Das Team wurde sinnvoll verstärkt und der Auswärtssieg beim Spitzenteam SG Heidelberg-Kirchheim war eine Ansage an die Konkurrenten. Nun heißt es aber nachlegen gegen die SG Horrenberg, die in den letzten Wochen immer stärker wurde. Der Aufsteiger belegt aktuell den 6. Tabellenplatz und mit 18 erzielten Treffern bewegt man sich, was die Offensivstärke betrifft, im oberen Bereich der Liga. Ob es für den auf eigenem Platz noch ungeschlagenen FCT reichen wird zu punkten? Da muss schon vieles passen. Unser Tipp: 3:1.


TSG Lützelsachsen (13.) - TSV Kürnbach (18.)
Im Badischen Pokal kam es diese Saison schon einmal zu dieser Begegnung, das war in Kürnbach und die ging für die Lützelsachsener mit 1:0 verloren. Da ist also noch eine Rechnung offen am Sonntagmittag. Die TSG hat sich als Aufsteiger in den ersten Begegnungen sehr gut präsentiert. Es gab aber auch schon einige deutliche Niederlagen, die man einstecken musste. Das Spiel gegen Kürnbach ist schon richtungsweisend für die Bergsträßer, denn bei einer Niederlage gegen die bislang sieglosen Kürnbacher (0-2-6) ginge es schnurstracks in Richtung Abstiegsplätze. Mit einem Dreier hingegen, könnte der Liganeuling in der Tabelle ggfs. einen gewaltigen Sprung nach oben machen. Unser Tipp: 3:1.


Die weiteren Begegnungen:

FC Bammental (8.) - VfB St. Leon (7.) SA. 17.10.2020/16:00 Uhr. Unser Tipp: 2:2.
FC Badenia St. Ilgen (12.) - TSV Steinsfurt (16.) SO. 18.10.2020/16:00 Uhr. Unser Tipp: 4:1.
DJK/FC Ziegelhausen-Peterstal (15.) - ASC Neuenheim (14.) SO. 18.10.2020/16:00 Uhr. Unser Tipp: 2:3.

 

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 15 Oktober 2020

Landesliga Rhein-Neckar