Montag, 19. Oktober 2020

Das war der 5. Spieltag in der Landesliga Rhein-Neckar 2020/2021

erstellt am Montag, 21 September 2020
Archivbild: Der FK Srbija Mannheim kassierte die zweite deutliche Heimniederlage. Beim 1:5 gegen die SGK war Srbija chancenlos. Archivbild: Der FK Srbija Mannheim kassierte die zweite deutliche Heimniederlage. Beim 1:5 gegen die SGK war Srbija chancenlos. Bild: S. Lörz/Kraichgaufoto

sport-kurier. Spätestens nach dem souveränen 4:0 Auswärtssieg des VfL Kurpfalz gehören die Neckarauer zu den Titelkandidaten.

4 Spiele, 4 Siege, bei 19:3 Toren. Auch die SG Heidelberg-Kirchheim untermauerte ihre Aufstiegsambitionen. Beim FK Srbija Mannheim kam die Wengert-Elf zu einem überzeugenden 5:1 Auswärtssieg.

Die TSG Lützelsachsen zeigte sich wieder erholt, nach der 5:0 Niederlage bei St. Ilgen. Gegen Mitaufsteiger TSV Steinsfurt kamen die Bergsträßer zu einem deutlichen 6:0 Sieg. Der SV 98 Schwetzingen wartet noch auf seinen ersten Saisonsieg. Auch beim FC Türkspor Mannheim zeigten sich die Spargelstädter nicht als geschlossene Einheit und unterlagen mit 5:2.

Der FV 1918 Brühl verspielte beim VfB St. Leon eine 2:0 Führung und das trotz 48- minütiger numerischer Überzahl.


TSV Neckarbischofsheim (12.) - VfL Kurpfalz Neckarau (1.) 0:4 (0:2)
Die Neckarauer sind derzeit das Maß aller Dinge in der Liga. Auch im 4. Spiel blieb der Fusionsclub verlustpunktfrei und siegte souverän. Lenny Schwabe (12.) und Idris Yildirim (21.) ließen keine Zweifel aufkommen und legten eine 0:2 Pausenführung vor. Mikail Erdem (57.) und Egzon Abdullahu (62.) machten mit zwei weiteren Treffern nach einer Stunde den Sack zu. Neckarau führt damit nach dem 5. Spieltag die Tabelle an.


FC Türkspor Mannheim (3.) - SV 98 Schwetzingen (19.) 5:2 (1:2)
Die Schwetzinger bleiben weiter sieglos. Dabei sah es eine zeitlang für die Wilkening-Elf gar nicht so schlecht aus, denn zur Pause führten die 98er mit 1:2 Toren. In der 2. Halbzeit drehten die Hausherren auf und kamen zu 4 Treffern. Türkspor bleibt in der Spitzengruppe der Liga (3-1-0). Schwetzingen ist weiter Tabellenletzter (0-1-4). Torfolge: 0:1 Djahini (24.), 1:1 Manneh (34.), 1:2 Zimmermann (39.), 2:2 Kuloglu (50.), 3:2 Kuloglu (56./Elfmeter), 4:2 Yildirim (72.), 5:2 Seker (88.).


FK Srbija Mannheim (10.) - SG Heidelberg-Kirchheim (2.) 1:5 (0:3)
Auf verlorenem Posten standen die Serben gegen die SGK. Zur Pause war die Partie durch Treffer von Justin Neuner (15./38.) und Marc Haffa (35.) bereits entschieden. Neuner (51.) und Haffa (89.) waren es auch, die in der 2. Halbzeit erneut trafen. Srbija kam in der 83. Minute durch Abdellatif Sabri zum zwischenzeitlichen 1:4 (83.) Anschlusstreffer.


TSG Lützelsachsen (5.) - TSV Steinsfurt (17.) 6:0 (5:0)
Spielstarke Lützelsachsener zeigten dem Mitaufsteiger aus Steinsfurt die Grenzen auf. Die Gästeelf wurde in der 1. Halbzeit von den Bergsträßern nahezu überrollt. Rittersberger Galan (8./24.), Nico Schillinger (13.), Michael Ottlik (38.) und Matthias Schröder (43.) besorgten eine 5:0 Pausenführung. In der 2. Halbzeit schalteten die Hausherren einen Gang herunter und trafen durch einen verwandelten Elfmeter von Mirco Kratzer zum 6:0 Sieg.


VfB St. Leon (7.) - FV 1918 Brühl (8.) 2:2 (0:2)
Manchmal kann sich ein Überzahlspiel auch negativ auswirken. So geschehen beim 2:2 der Brühler beim VfB St. Leon. Yusupha Sarr (10./40.) erzielte mit einem Doppelpack die 0:2 Führung für Brühl. Als dann noch Steven Durst mit Rot vom Platz musste (42.), schienen die Brühler auf der Siegerstraße. Weit gefehlt, denn in der 2. Halbzeit glichen kampstarke St. Leoner durch zwei Treffer von Kevin Oechsler (73./Elfmeter/85.) noch zum 2:2 aus.


ASV/DJK Eppelheim (4.) - SG Horrenberg (11.) 0:2 (0:1)
Damit hatten nicht viele gerechnet. Der Aufsteiger aus Horrenberg fügte den Eppelheimern die erste Saisonniederlage zu. Dennis Gebhardt (44.) und Robin Wenzel (64.) trafen beim bisherigen Tabellenführer zum 0:2 Sieg.


FC Bammental (6.) - TSV Kürnbach (18.) 1:0 (0:0)
Duselsieg für den FC Bammental, der in dieser Saison als vermeintlicher Titelkandidat noch nicht so richtig überzeugen konnte. Gegen die Kürnbacher taten sich die Hausherren unerwartet schwer und erst ein Last-Minute Treffer durch Maik Gund (90.) bescherte den Odenwäldern die drei Punkte.


FT Kirchheim (9.) - ASC Neuenheim (13.) 1:0 (0:0)
Für die ambitionierten Neuenheimer könnte nach der 3. Saisonniederlage die Spielzeit schon fast gelaufen sein. Nach dem tollen 5:0 Erfolg über den FC Bammental kam die Ernüchterung. Die Kirchheimer hielten 90 Minuten stark dagegen und kamen durch einen Treffer von Emre Efe in der 55. Minute zum 1:0 Sieg.


DJK/FC Ziegelhausen-Peterstal (15.) - FC St. Ilgen (14.) 3:2 (2:2)
Der FC St. Ilgen tritt auf der Stelle. Nach dem 5:0 Sieg über Lützelsachsen, hatte man auch in Ziegelhausen drei Punkte angepeilt. In einer unterhaltsamen Begegnung fielen 4 Treffer bereits in der 1. Halbzeit (2:2). Nach der Pause war es Heinen, der in der 72. Minute das 3:2 Siegtor für Ziegelhausen markierte. Torfolge: 0:1 Dosch (2.), 1:1 Maxwell-Ludkowski (10.), 2:1 Maxwell Ludkowski (37.), 2:2 Prommer (45.), 3:2 Heinen (72.).


Spielfrei: Spvgg. 06 Ketsch

 

Vorschau und Tipps zum 5. Spieltag hier nachzulesen

 

 

Letzte Änderung am Montag, 21 September 2020

Landesliga Rhein-Neckar