Donnerstag, 12. Dezember 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Rückblick 19. Spieltag Landesliga Rhein-Neckar 2019/2020

erstellt am Montag, 02 Dezember 2019
Unter Trainer Frank Engelhardt mussten die Eppelheimer noch keine Niederlage einstecken. Unter Trainer Frank Engelhardt mussten die Eppelheimer noch keine Niederlage einstecken. Bild: Berno Nix

sport-kurier. Der 1. FC Mühlhausen geht als Tabellenführer in die lange Winterpause.

Der FC Bammental (2.) verlor den Platz an der Sonne nach einer 1:0 Niederlage bei der SG Heidelberg-Kirchheim (3.).

FC Türkspor Mannheim (6.) errang ein respektables 0:0 gegen den VfB St. Leon (5.) und der VfL Kurpfalz Neckarau (9.) bestätigte seinen Aufwärtstrend beim 4:2 Erfolg über den ASC Neuenheim (8.).

Der FK Srbija Mannheim (15.) und die Spvgg. 06 Ketsch (14.) überwintern nach ihren Unentschieden auf einem Abstiegsplatz.


TSV Kürnbach (17.) - Spvgg. 06 Ketsch 2:2 (2:1)
Typische Abstiegskandidaten sind beide Teams derzeit auf keinen Fall, auch wenn es die Tabellensituation so hergibt. Kürnbach lag bereits mit 2:0 in Führung (3.ET./38.), ehe die Ketscher zur Aufholjagd bliesen. Dominik Strohmeier (45.) und Etienne Köhler (74.) sicherten mit ihren Treffern den Auswärtspunkt.


DJK Ziegelhausen/Peterstal (12.) - FK Srbija Mannheim (15.) 3:3 (2:2)
Nur eine einzige Minute fehlte den Mannheimern zum Sieg. Bis zur Schlussminute führte der FK Srbija Mannheim mit 2:3 Toren, ehe Pascal Beisel mit einem verwandelten Elfmeter (90.) für Ziegelhausen noch zum glücklichen 3:3 traf. Zuvor hatten Anton Markovic (22./49./Elfmeter) und Adrian Nakic (41.) für den FK Srbija getroffen. Ziegelhausen gelang durch Heinen (21.) und Pieruschka (33.) das zwischenzeitliche 1:0 und 2:1.


SG Heidelberg-Kirchheim (3.) - FC Bammental (2.) 1:0 (0:0)
Die SG Heidelberg-Kirchheim hat das Titelrennen noch spannender gemacht und ist nun selbst mittendrin, anstatt nur dabei. Im Spitzenspiel war es Justin Neuner, der in der 87. Minute für den späten, aber deshalb nicht weniger umjubelten Siegtreffer sorgte. Die SGK konnte den Rückstand auf den Aufstiegsrelegationsplatz auf 8 Punkte verkürzen. Bammental verlor die Tabellenführung und muss nun in der Tabelle zu den Mühlhausenern aufschauen.


1. FC Mühlhausen (1.) - SV 98 Schwetzingen (10.) 3:0 (2:0)
Der hoch gehandelte 1. FC Mühlhausen wurde seiner Favoritenrolle, gegen zuletzt in zwei Spielen siegreichen Schwetzinger gerecht. SV-Coach Harald Wilkening musste im 3. Spiel unter seiner Regie, die erste Niederlage zur Kenntnis nehmen. Überlegene Mühlhausener trafen durch den ehemaligen Schwetzinger Michael Kettenmann (33./64.) zweifach. Jonathan Imhof (27.) hatte zuvor die 1:0 Führung besorgt. Mühlhausen ist Wintermeister und der SV 98 Schwetzingen kann als 10. der Tabelle für eine weitere Saison Landesligazugehörigkeit planen.


FC Türkspor Mannheim (6.) - VfB St. Leon (5.) 0:0
Ein torloses Remis der besseren Sorte sahen die Zuschauer auf der Anlage des FC Türkspor. Treffer gab es jedoch keine zu notieren, obwohl beide Mannschaften dazu Gelegenheiten hatten. Türkspor geht dank seiner Heimstärke (6-2-1) als Tabellensechster in die Pause. Der VfB St. Leon hat seit 5 Spielen nicht mehr gewonnen (0-2-3) und ist längst aus dem Kreise der Aufstiegsanwärter raus.


VfL Kurpfalz Neckarau (9.) - ASC Neuenheim (8.) 4:2 (2:0)
Na also, es geht doch. Der VfL K. Neckarau ist wieder auf Kurs. Gegen die Neuenheimer legten die Hausherren eine blitzsaubere Leistung auf das Parkett und gewannen letztendlich verdient. Die 2:0 Führung durch Idris Yildirim (10.) und Egzon Abdullahu (23./Elfmeter), glichen Marcel Hofbauer (54.) und Christoph Kazmaier (55.) mit einem Doppelschlag aus. Es war Routinier Ugur Beyazal, der nur wenig später seine Farben erneut in Führung brachte (59.). Das 4:2 und damit den Schlusspunkt, den setzte erneut Idis Yildirim (76.).


FC St. Ilgen (4.) - FV 1918 Brühl (13.) 2:1 (2:0)
Die Brühler werden mit sorgenvollen Mienen in die Winterpause gehen, denn in den Abstiegskampf wollte man auf keinen Fall verwickelt sein, zumal die Ambitionen vor der Saison größer waren. Dennoch zeigten die Brühler beim starken Aufsteiger FC St. Ilgen eine ordentliche Leistung, mussten sich aber knapp geschlagen geben. Ben Richard Prommer (41.) und ein Eigentor (56.) brachten die Heimelf mit 2:0 in Führung. Mit dem 2:1 Anschlusstreffer durch Jens Heuberger (66.) wurde das Spiel bis zum Schlusspfiff spannend.


TSV Neckarbischofsheim (11.) - ASV/DJK Eppelheim (7.) 2:3 (1:0)
Die Eppelheimer haben sich nach einer starken Serie (5-2-0) auf den 7. Tabellenplatz verbessert. Nach einem 1:0 Rückstand (18.), drehten Dennis Ludkowski (61./66.) und Dennis Sommer (69.) das Spiel innerhalb 8 Minuten. Monteiro gelang lediglich noch der 2:3 Anschlusstreffer (81.).

 

 

Letzte Änderung am Montag, 02 Dezember 2019

Landesliga Rhein-Neckar