Samstag, 07. Dezember 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Vorschau 1. Spieltag Landesliga Rhein-Neckar Saison 2019/2020

erstellt am Donnerstag, 08 August 2019
Die Eppelheimer wollen beim FC Türkspor Mannheim punkten. Die Eppelheimer wollen beim FC Türkspor Mannheim punkten. Bild: Berno Nix

sport-kurier. In der Landesliga Rhein-Neckar 2019/2020 beginnt die Punktejagd am Sa. 10.8.19 um 15:00 Uhr mit dem Heidelberger Stadtderby zwischen der SG Kirchheim und dem ASC Neuenheim.

Neu in der Liga sind die Verbandsligaabsteiger SV 98 Schwetzingen und SG Kirchheim sowie die Kreisligaaufsteiger TSV Neckarbischofsheim, FK Srbija Mannheim und FC St. Ilgen.

SG Heidelberg-Kirchheim - ASC Neuenheim (SA. 10.8.19/15 Uhr)
Ziemlich sang- und klanglos ist die SG Heidelberg-Kirchheim aus der Verbandsliga abgestiegen und startet nun einen Neuanfang in der Landesliga. Zehn Akteure haben den Verein verlassen. Mit den neun Zugängen sollen im Sportzentrum Süd wieder bessere Zeiten anbrechen. Eingespielt ist dagegen der ASC Neuenheim mit einer geringen Fluktuation. Die Vorbereitung lief gut für die Anatomen. Nur dem FC Zuzenhausen musste man sich geschlagen geben, alle anderen Spiele wurden gewonnen. Unser Tipp: 0:2.

 

DJK/FC Ziegelhausen/Peterstal - FC Bammental (SA. 10.8.19/17 Uhr)
Bammental ist so etwas wie ein Angstgegner der DJK, denn die letzten fünf Vergleiche gingen allesamt an den FC. Als Aufsteiger spielte die Elf von Christoph Pieruschka in der letzten Saison aber eine respektable Runde und ging auf dem achten Tabellenplatz über die Ziellinie. Mit einigen Neuzugängen will man in dieser Saison erneut sorgenfrei aufspielen. Bammental war in der Vergangenheit oft die Mannschaft der Vorrunde und hat auch in diesem Jahr mit einem Auswärtserfolg beim Ligarivalen VfL Neckarau in der ersten Pokalrunde positiv überrascht und kommt wieder für eine Platzierung im oberen Bereich in Betracht. Unser Tipp: 2:3.

 

FC Türkspor Mannheim - ASV/DJK Eppelheim (SA. 10.8.19/18 Uhr)
Fast alles ist neu beim FC Türkspor. Neue Mannschaft mit 18 Zugängen und ein neues Trainerteam. Daher ist die Mannschaft überhaupt noch nicht einzuschätzen. Eppelheim scheint den Halbmond-Kickern mit vier Siegen in Folge aber zu liegen, allein Oguzhan Yildirim erzielte schon sechs Treffer für sein Team. Der Gast geht ambitioniert und ohne große Veränderungen in die neue Runde. Mit Johann Sitnikow holte sich Trainer Timo Staffeldt einen spielenden Co-Trainer an seine Seite. Unser Tipp: 0:2.

VfL Kurpfalz Neckarau - FT Kirchheim (SO. 11.8.19/15 Uhr)
Sowohl für den VfL Kurpfalz Neckarau als auch die FT Kirchheim ging die Saison unfreiwillig länger. Während sich die Freien Turner mit dem Klassenerhalt über die Relegation mit einem Erfolgserlebnis in die Sommerpause verabschieden konnten, schied der VfL als Vizemeister schon im ersten Aufstiegsspiel aus. Mit den Held-Brüdern hat der VfL zwei namhafte Abgänge nach Schwetzingen zu verkraften. Es bleibt abzuwarten, wie das Trainertrio Weber/Genc/Wiegand diesen Verlust kompensieren kann. Unser Tipp: 1:1.

 

TSV Kürnbach - SV 98 Schwetzingen (SO. 11.8.19/15 Uhr)
Die Kürnbacher stemmten sich vergangene Spielzeit erfolgreich gegen den Abstieg. Für den Verein aus dem Fußballkreis Sinsheim geht es auch diese Saison einzig um den Erhalt der Spielklasse. Beim Verbandsligaabsteiger aus Schwetzingen sieht das anders aus. Der Betriebsunfall "Abstieg" soll schnell wieder korrigiert werden. Die Elf von Trainer Kevin Knödler gehört zum engeren Favoritenkreis. In Kürnbach soll mit einem Dreier ein erfolgreicher Saisonstart gelingen. Unser Tipp: 1:3.

 

FC St. Ilgen - SpVgg. Ketsch (SO. 11.8.19/15 Uhr)
Die Ilgener sind wieder zurück, in der Landesliga. Das Team von Trainer Thorsten Barth wird von der Konkurrenz als stark eingeschätzt. Die Testspiele verliefen jedoch wechselhaft (4-0-3), so dass gegen die Ketscher eine Schippe draufgelegt werden muss, wenn es mit einem erfolgreichen Saisonstart klappen soll. Die Ketscher stapeln etwas tief, gehen lt. Trainer Eissler nicht unbedingt vor Selbstbewusstsein strotzend in die Runde. Die Vorbereitungsspiele (2-1-4) waren weniger zufriedenstellend. Ausnahme bildete der Pokalsieg beim Verbandsligisten TSG Weinheim. Unser Tipp: 2:1.

 

TSV Neckarbischofsheim - FK Srbija Mannheim (SO. 11.8.19/15 Uhr)
Mit dem TSV Neckarbischofsheim und FK Srbija Mannheim treffen zwei Kreisligameister zum Aufsteigerduell direkt aufeinander. Mit Oliver Mahrt hat der TSV einen jungen Übungsleiter an der Seitenlinie, der für einen der größten Vereinserfolge verantwortlich zeichnet. Auch Srbija ist neu in der Liga und geht fast mit der identischen Vorjahreself die Herausforderung Landesliga an. Für beide Teams geht es wohl gegen den Abstieg, so dass die Punkte im direkten Duell umso wichtiger sind. Unser Tipp: 2:2.

 

1.FC Mühlhausen - VfB St. Leon (SO. 11.8.19/15 Uhr)
Der 1.FC Mühlhausen zählt zu den großen Favoriten um Meisterschaft und Aufstieg. Unter der Woche kegelten die Kraichgauer den klassenhöheren VfB Gartenstadt aus dem Pokal und bewiesen ihre gute Frühform. Jonathan Imhof handelte sich jedoch die rote Karte ein und muss ersetzt werden. Der VfB St. Leon muss auf der Hut sein, kann aber auf eine eingespielte Mannschaft mit nur wenigen Neuzugängen bauen. Da das Pokalachtelfinalspiel des VfB auf Mitte August verlegt wurde, kann der VfB ausgeruht in die Begegnung gehen. Unser Tipp: 2:1.

 

Spielfrei: FV Brühl

Landesliga Rhein-Neckar