Samstag, 24. August 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Vorschau 30. und letzter Spieltag Landesliga Rhein-Neckar 2018/2019

erstellt am Donnerstag, 30 Mai 2019
Die Kirchheimer (rot) müssen die Abstiegsrelegationsspiele gehen. Die Kirchheimer (rot) müssen die Abstiegsrelegationsspiele gehen. Bild: AS Sportfotos

sport-kurier. Alle Würfel sind gefallen, daher hat der letzte Spieltag nur noch einen statistischen Wert.

Der SV Waldhof Mannheim II ist Meister und steigt direkt in die Landesliga Rhein-Neckar auf.

Der VfL Kurpfalz Neckarau ist Vizemeister und geht in die Relegationsspiele zur Verbandsliga Baden. Gegner ist der Verbandsligafünftletzte. Entweder müssen die Neckarauer gegen TuS Bilfingen oder TSV Wieblingen antreten. Bei einem Sieg ginge es im entscheidenden Aufstiegsspiel gegen den Gewinner aus Vizemeister LL Odenwald vs. Vizemeister LL Mittelbaden.

Abgestiegen in die Kreisliga Mannheim ist die SG Hemsbach (abgemeldet) und die TSG Eintracht Plankstadt. In die Relegationsspiele gehen die FT Kirchheim.

 

VfL Kurpfalz Neckarau (2.) - VfB St. Leon (6.)
Die Neckarauer krönen eine starke Saison mit dem Vizemeistertitel. Im letzten Spiel der Spielzeit 2018/2019 geht es gegen den Vorjahres-Vize VfB St. Leon. Bei den Gästen war sicher mehr drin in dieser Saison, aber auswärts ließ man zu viele Punkte liegen. Neckarau ist auf eigenem Platz ungeschlagen (10-3-0). Unser Tipp: 2:0.

 

1. FC Mühlhausen (3.) - ASV-DJK Eppelheim (8.)
Letzten Spieltag war Trauerstimmung in Mühlhausen angesagt. Beim Kellerkind aus Kürnbach setzte es eine verdiente 3:1 Niederlage und somit waren alle Aufstiegshoffnungen dahin. Gegen Eppelheim will man sich mit einer guten Leistung und einem Sieg von seinem Publikum verabschieden. Die Eppelheimer blicken auf eine mehr als durchwachsene Saison. Auswärts verkaufte sich das Fusionsteam jedoch recht gut (6-2-5). Unser Tipp: 1:1.

 

Spvgg 06 Ketsch (9.) - FC Victoria Bammental (4.)
Die Ketscher gewannen am vergangenen Spieltag beim Meister SV Waldhof II. Jetzt noch ein dreifacher Punktgewinn gegen den Tabellenvierten, dann würde die Saison doch noch einen versöhnlichen Abschluss nehmen, nachdem es sogar einige Zeit nach Abstiegskampf aussah. Bammental scheiterte wieder einmal im Kampf um den Aufstieg. Unser Tipp: 2:2.

 

DJK/FC Ziegelhausen-Peterstal (7.) - SV Waldhof-Mannheim II (1.)
Beim Meister SV Waldhof ist die Luft jetzt raus, wie man an der 2:4 Niederlage gegen Ketsch erkennen konnte. Die Ziegelhausener hingegen, die gaben am letzten Spieltag nochmal Vollgas und gewannen mit 3:7 in Plankstadt. Für die "Köpfl-Kicker" gilt es, den guten 7. Tabellenplatz zu verteidigen. Unser Tipp: 2:1.

 

FT Kirchheim (13.) - FV 1918 Brühl (11.)
Die Kirchheimer müssen nachsitzen, sprich, in die Relegationsspiele um den Klassenerhalt gehen. Gegen die Brühler ist es deshalb wichtig, die Spannung hochzuhalten, denn im Anschluss an das Heimspiel geht es in die entscheidenden Spiele. In der Rückrunde haben die Kirchheimer sogar drei Punkte mehr geholt, als die Brühler. Der FV hatte eine Saison im Wechselbad der Gefühle. Trainer Volker Zimmermann wird froh sein, nach diesem Spiel einen Haken hinter die Saison zu setzen. Unser Tipp: 2:0.


FC Türkspor Mannheim (10.) - TSV Kürnbach (12.)
Der FC Türkspor hatte höhere Erwartungen in dieser Saison. Da wurde letzte Spielzeit Erfolgscoach Feytullah Genc nicht gerade mit Beifallsstürmen als Coach verabschiedet. Nachfolger Mehmet Topal konnte mit seinem Team jedoch nicht ganz in die Fußstapfen von Genc treten. Er warf wenige Wochen vor Saisonende das Handtuch, nachdem auch keine Vertragsverlängerung im Raum stand. Mit einem Sieg gegen Kürnbach könnte man gegebenenfalls noch auf einen einstelligen Tabellenplatz vorrücken. Unser Tipp: 1:1.

 

 

 

Landesliga Rhein-Neckar