Montag, 23. September 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Giovanni Marino wird spielender Co-Trainer bei der DJK/Fortuna Edingen-Neckarhausen

erstellt am Montag, 12 Dezember 2016
Giovanni Marino (blau) hier in einer Szene im Spiel Heddesheim gegen TSV Michelfeld. Der Innenverteidiger wird in Ed.-Neckarhausen spielender Co-Trainer. Giovanni Marino (blau) hier in einer Szene im Spiel Heddesheim gegen TSV Michelfeld. Der Innenverteidiger wird in Ed.-Neckarhausen spielender Co-Trainer. Bild: Siegfried Lörz

sport-kurier. Der Kreisligist DJK/Fortuna Edingen-Neckarhausen hat auf den Absturz in der Liga reagiert.

Als Tabellenvorletzter sind die Edingen-Neckarhausener akut abstiegsgefährdet. Auch der Trainerwechsel, Marco Rocca für Ralf Schmitt - konnte zuletzt noch nichts bewirken.

Vom Verbandsligisten Eintracht Wald-Michelbach kommt nun Abwehrspezialist Giovanni Marino (32) nach Neckarhausen. Der erfahrene Innenverteidiger wird spielender Co-Trainer im Rocca-Team. "Ich freue mich auf diese neue Herausforderung. Mit Marco Rocca verbindet mich eine jahrelange Freundschaft, zudem haben wir die gleiche Spielphilosophie. Daneben spielen ja auch einige Akteure hier in Edingen-Neckarhausen, mit denen ich zu Heddesheimer Zeiten in einer Mannschaft spielte", so Marino.

Seit vielen Jahren ist der Italiener eine "Lokalgröße" im Mannheimer Fußballkreis. Sowohl mit dem LSV Ladenburg, als später auch mit dem FV Fortuna Heddesheim, feierte Marino große Erfolge.

In der letzten Spielzeit stand der Aufstieg mit den Heddesheimern in die Verbandsliga Nordbaden. Danach wechselte Giovanni Marino zum hessischen Verbandsligisten Eintracht Wald-Michelbach. Marino: "Leider hatte ich in der Hinrunde gesundheitliche Probleme, so dass es nur zu einigen Einsätzen kam. Aber das Verhältnis zum Verein ist sehr gut. Wir haben uns auch jetzt im Guten getrennt, da gab es keine Probleme."

Und in Edingen-Neckarhausen, wie lauten die Ziele? "Ganz klar, wir wollen erstmal da unten aus dem Tabellenkeller raus. Das Potenzial dafür ist vorhanden, wenn alle Spieler fit und einsatzfähig sind. Ich will meinen Teil dazu beitragen und bin sehr zuversichtlich, was die Rückrunde angeht", blickt Marino schon etwas voraus.

Letzte Änderung am Montag, 12 Dezember 2016

Kreisliga Mannheim