Mittwoch, 01. Februar 2023

Kristijan Vidakovic wird Co-Trainer beim VfB Gartenstadt

erstellt am Donnerstag, 19 Januar 2023
Kristijan Vidakovic (blau) hier noch im Trikot der TSG Weinheim. Links (weiß) Heddesheims Fabio Lo Porto. Kristijan Vidakovic (blau) hier noch im Trikot der TSG Weinheim. Links (weiß) Heddesheims Fabio Lo Porto. Bild: Alfio Marino

sport-kurier. Er ist wieder auf der Fußballbühne zurück, wenn auch jetzt als Trainer.

Der VfB Gartenstadt sicherte sich die Dienste des 36- jährigen Kristijan Vidakovic als Co-Trainer. Valon Muja hatte sein Amt niedergelegt, so dass nun der ehemalige Oberligaspieler, der schon 4 Jahre als Aktiver für den VfB die Fußballstiefel schnürte, sein Nachfolger wird. Er wird mit Chefcoach Markus Urban das Team in der Rückrunde 22/23 coachen.

Vidakovic hatte nach der Spielzeit 21/22 seine aktive Laufbahn als Spieler beendet.

Mit Fabian Finzer (SC Pfingstberg-Hochstätt), Julian Haag (Laufbahnende), Besnik Beljuli (Spvgg. Ketsch) und Torwart Till Weilbuchner (Fortuna Heddesheim II) haben vier Spieler den Verein verlassen. Mit Marco Kersten (FC Speyer) wurde ein Torwart verpflichtet.

Am Sonntag (22.1/14 Uhr) startet der Tabellensechste der Kreisliga Mannheim in die Vorbereitung. Gegner ist der hessische Kreisoberligist (Kreisliga) Azzurri Lampertheim.

 

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 19 Januar 2023

Kreisliga Mannheim

Adler Mannheim, Rhein-Neckar Löwen, TSG 1899 Hoffenheim, SV Sandhausen, SV Waldhof Mannheim 07, VfR Mannheim, USC Heidelberg, RG Heidelberg - diese und viele andere Vereine präsentieren das Sportgeschehen im Rhein-Neckar-Raum durch ansprechende Leistungen.