Freitag, 12. August 2022

"Wir haben schon Blut geleckt" - Beim MFC Lindenhof freut man sich auf die neue Saison

erstellt am Dienstag, 05 Juli 2022
SpVgg Ilvesheim - MFC 08 Lindenhof, Kreisliga, v.l. Ilvesheims David Fuchs gegen Lindenhofs Ivan Vlaho. SpVgg Ilvesheim - MFC 08 Lindenhof, Kreisliga, v.l. Ilvesheims David Fuchs gegen Lindenhofs Ivan Vlaho. Bild: Berno Nix

sport-kurier. Vor der letzten Saison hatte man beim MFC Lindenhof das Ziel, dass man oben dabei sein will in der Mannheimer Kreisliga.

Mittlerweile kann man sagen, dass dieses Ziel erreicht wurde. Die Mannschaft von Trainer Patrick Heinzelmann beendete die Spielzeit als Tabellenvierter. 72 Punkte wurden geholt. Wir sprachen mit Heinzelmann.

Hallo Herr Heinzelmann, wie fällt mit etwas Abstand Ihr Fazit zur letzten Saison aus?

Wir sind sehr zufrieden. Wir haben mit 72 Punkten eine tolle Ausbeute. Wir waren lange ganz oben mit dabei und haben um den Relegationsplatz mitgemischt. Aber letztlich war es völlig okay dann Vierter zu werden. Man muss auch sagen, dass es einfach zu früh gewesen wäre, wenn wir jetzt schon Zweiter geworden wären. Es war eine super Saison von uns.

Trotzdem gibt es immer Sachen, die man besser machen kann und mit denen man nicht so zufrieden ist.

Über eine ganze Saison gesehen gibt es natürlich immer wieder Spiele, bei denen man sich sagt, dass man unnötig Punkte liegen gelassen hat. Demgegenüber stehen aber auch immer Spiele, in denen man einfach auch Glück hatte. Das gleicht sich irgendwie immer aus. Aber es gibt natürlich Punkte, in denen wir uns deutlich steigern müssen. Zum Beispiel die Anzahl der Gegentore. Wir haben 60 bekommen, das ist einfach zu viel. Auch bei Standards waren wir leider viel zu anfällig. Das sind Sachen, auf die wir im Hinblick auf die neue Saison genau schauen müssen.

Bleibt der Kader zusammen?

Es verändert sich schon etwas. Kein Riesenumbruch, aber wir verlieren schon wichtige Spieler. Unser Kapitän Christian Bauer beendet mit 36 seine Karriere. Timo Staffeldt wird nur noch auf Abruf spielen und Oliver Schlick wird ein halbes Jahr im Ausland studieren.

Stehen demgegenüber auch Neuzugänge?

Ja, wir haben uns verstärkt. Offensivspieler Patrick Piontek kommt vom VfL Neckarau, Patrick Szarka und Tim Diederichs kommen mit Landesligaerfahrung vom FV Brühl. Von Srbija Mannheim kommen Aleksandar Markovic und Nemanja Markovic. Fürs Tor haben wir Lukas Neuhof, der ursprünglich vom Lindenhof kommt, vom SV Unter-Flockenbach verpflichtet. Er wollte zurück zu uns. Paul Stro kommt noch vom SV Seckenheim. Wir haben schon einiges getan.

Mit welchem Ziel geht man in die neue Saison? Eigentlich will man sich ja immer verbessern.

Ja, das ist schwierig. Ich bin immer angetreten, um mich im folgenden Jahr zu verbessern, aber wenn man zuletzt schon Vierter war und 72 Punkte holt, dann ist das nicht so einfach. Aber natürlich wollen wir jedes Spiel gewinnen. Ich schätze die Kreisliga im nächsten Jahr jedoch sehr stark ein. Mannschaften wie Rot-Weiß Rheinau oder VfB Gartenstadt, die schon letztes Jahr vor uns lagen, sehe ich weit vorne. Hinzu kommen Srbija Mannheim und Lützelsachsen runter. Auch die SpVgg Wallstadt stellt eine sehr gute Mannschaft. Es macht natürlich Spaß oben mitzumischen, aber wir haben jetzt nicht das Ziel, dass wir unter die Top 3 kommen müssen. Mit dem 4. Platz haben wir aber natürlich auch Blut geleckt.

Wann geht das Training wieder los?

Am 10. Juli. Wir testen gegen den TSV Wieblingen, ASC Neuenheim 2, die in der Kreisliga Heidelberg jeweils eine gute Rolle spielen. Dann spielen wir beim TSV Schönau, weil man dort auf Naturrasen spielen kann. Zudem haben wir noch Testspiele in der Hinterhand. Das hängt aber eben immer auch davon ab wie weit wir im Pokal kommen.

 

Letzte Änderung am Dienstag, 05 Juli 2022

Kreisliga Mannheim