Dienstag, 05. Juli 2022

Rückblick 31. Spieltag Kreisliga Mannheim 2021/2022

erstellt am Sonntag, 22 Mai 2022
FC Germania Friedrichsfeld - FV 03 Ladenburg, Kreisliga, v.l. Friedrichsfelds Abdou Sanneh und die Ladenburger Nico Zax und Christoph Au. FC Germania Friedrichsfeld - FV 03 Ladenburg, Kreisliga, v.l. Friedrichsfelds Abdou Sanneh und die Ladenburger Nico Zax und Christoph Au. Bild: Berno Nix

sport-kurier. Der TSV Amicitia Viernheim, der als Meister und Aufsteiger in die Landesliga Rhein-Neckar feststeht, gewann auch das Spitzenspiel gegen die SpVgg. Wallstadt (3:2).

Um Platz sind nur noch der VfB Gartenstadt (73 Punkte) und Rot-Weiß Rheinau (70 Punkte) im Rennen. Beide gewannen ihre Spiele.

Abgestiegen sind bekanntlich die SG Hemsbach, SC Reilingen und SV Enosis Mannheim. Für den KSC Schwetzingen, der auf einem direkten Abstiegsplatz steht, sieht es nach der 5:2 Niederlage in Ilvesheim nicht gut aus. Der FC Türkspor Hochstätt steht punktgleich mit den FV Ladenburg auf dem vermeintlichen 5. Abstiegsplatz.


SpVgg. 03 Ilvesheim - KSC Schwetzingen 5:2 (1:1)
In der 1. Halbzeit konnten die Schwetzinger beim Stand von 1:1 noch an etwas Zählbares glauben. In der 2. Halbzeit forcierten die bis dato ebenfalls abstiegsbedrohten Ilvesheimer das Tempo und machten es am Ende deutlich. Tore: 1:0 Jako Raoufi/Eigentor (34.), 1:1 Ayhan Öztürk (35.), 2:1 Alexander Hilbert (53.), 3:1 Alban Gashi (65.), 3:2 Cengizhan Yavuz (68.), 4:2 Alptekin Aksoy (78.), 5:2 Alexander Hilbert (83.).


FV 08 Hockenheim - SC Rot-Weiß Rheinau 1:2 (1:1)
Hauptsache gewonnen, werden sich die Rheinauer am Ende gedacht haben. Die Brandenburger-Elf durfte in Hockenheim nichts liegenlassen und als das 1:0 für den FV durch Vincenzo Strazzeri fiel (23.), war die Ausgangsbasis für RWR nicht gut. Es war Darnell Hill, der mit dem 1:1 (39.) die Partie wieder offen gestalten ließ. In der 2. Halbzeit setzte sich die Routine der Rheinauer durch. Tobias Stamm traf zum 1:2 (67.) und defensiv ließ der Ligadritte in der Folge nichts mehr zu.


MFC 08 Lindenhof - FV Leutershausen 6:3 (2:3)
Eine unterhaltsame Begegnung mit 9 Toren bekamen die Zuschauer auf dem Lindenhof zu sehen. Leutershausen in der 1. Halbzeit richtig stark, führte zum Pausenwasser mit 2:3. Der MFC kam mit voller Wucht aus der Halbzeit und drehte mit vier Treffern das Spiel. Überragender Akteur auf dem Platz war Lindenhofs Yusuf Demirci, dem 5! Tore gelangen. Tore: 0:1 Stefan Matthes (22./Strafstoß), 1:1 Yusuf Demirci (24.), 1:2 Louis Leistikow (25.), 1:3 Stefan Matthes (30./Strafstoß), 2:3 Yusuf Demirci (34.), 3:3 (47.), 4:3 (50.), 5:3 (64.) alle Yusuf Demirci, 6:3 Felix Schreckenberger (66./Strafstoß).


FC Germania Friedrichsfeld - FV 03 Ladenburg 2:1 (1:1)
Beide Mannschaften kämpfen um den Klassenerhalt, folglich ging es für beide um viel. In einer umkämpften Begegnung hatten die formstarken Friedrichsfelder das bessere Ende für sich. Tore: 1:0 Riccardo Baatz (4.), 1:1 Jonathan Weisser (34.), 2:1 Gianfranco Scopelliti (48.). Mit diesem Sieg überflügelten die Friedrichsfelder in der Tabelle den FV Ladenburg.


VFB Gartenstadt - TSV Neckarau 2:1 (1:0)
Der VfB benötigte unbedingt einen Dreier, um Platz 2 vor den Rheinauern zu verteidigen. Und das gelang, auch wenn die Neckarauer sich als harter Brocken erwiesen. Zur Pause führte der VfB mit 1:0 Toren, aber in der 2. Halbzeit stand das Spiel ergebnistechnisch auf der Kippe. Am Ende holte sich der VfB die volle Punktzahl und führt 3 Spieltage die Tabelle mit 3 Punkten Vorsprung vor den Rheinauern an. Von den Torschützen war bis Redaktionsende nichts bekannt.


VfR Mannheim II - TSG Eintracht Plankstadt 5:1 (2:1)
Während die Plankstädter die Saison scheinbar schon ausklingen lassen, legen sich die Rasenspieler mächtig ins Zeug. Leon Ono (10./70.), Jure Vucic (30.), Marko Bilanovic (59.) und Pascal Gummel (76.) trafen für den VfR. Max Hilke erzielte Plankstadts Treffer (41.).


TSV Amicitia Viernheim - SpVgg. Wallstadt 3:2 (2:2)
Die Wallstädter haben im Aufstiegskampf zwar keine Chancen mehr, boten aber beim Meister und Primus der Liga eine starke Leistung. Zur Pause stand es 2:2 - die Viernheimer danach nach Wiederanpfiff zur 2. Halbzeit hellwach und gingen mit 3:2 (46.) in Führung. Danach sollte in dem Spitzenspiel kein weiterer Treffer fallen. Tore: 0:1 Markus Köhler (8.), 1:1 Sebastian Bittlingmaier/Eigentor (12.), 2:1 Tim Achilles (21.), 2:2 Christian Haas (26.), 3:2 Daniel Herbel (46.).


SG Hemsbach - FC Hochstätt Türkspor 2:4 (1:2)
Wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sicherte sich der FCT bei den bereits als Absteiger feststehenden Hemsbachern. Hochstätt führte 0:1/1:2/1:3, ehe es die Hemsbacher mit dem 2:3 (83.) nochmal spannend machten. Das entscheidende 2:4 fiel in der Nachspielzeit. Tore: 0:1 Ferhat Alimci (14.), 1:1 Michael Saager (35.), 1:2 Sencer Koc (37.), 1:3 Sencer Koc (65.), 2:3 Seedy Sonko (83.), 2:4 Hakan Ince (90.+3).


SC 08 Reilingen - SV Enosis Mannheim 2:1 (1:1)
Die Reilinger verbesserten sich durch diesen Sieg auf den vorletzten Platz und gaben die Rote Laterne wieder an die SG Hemsbach ab. Am Abstieg wird es nichts ändern, aber für die Stimmung im Lager des SCR war der Sieg sicherlich förderlich. Tore: 0:1 Sergio Peter (14.), 1:1 Daniel Schuppel (36.), 1:2 Paul Pfannenstiel (81.).

 


Die Tabelle nach dem 31. Spieltag.

 

 

 

 

 

 

Letzte Änderung am Sonntag, 22 Mai 2022

Kreisliga Mannheim