Montag, 04. Juli 2022

Vorschau 31. Spieltag in der Kreisliga Mannheim 2021/2022

erstellt am Donnerstag, 19 Mai 2022
SC RW Rheinau - VfR Mannheim II, Kreisliga, das 1:1 fuer den VfR (Torschütze Dean Achtstetter nicht im Bild), v.l. Rheinaus Torwart Dominik Feth, Mannheims Jure Vucic, Rheinaus Alessandro Mormone und Mannheims Tim Lichtenhahn. SC RW Rheinau - VfR Mannheim II, Kreisliga, das 1:1 fuer den VfR (Torschütze Dean Achtstetter nicht im Bild), v.l. Rheinaus Torwart Dominik Feth, Mannheims Jure Vucic, Rheinaus Alessandro Mormone und Mannheims Tim Lichtenhahn. Bild: Berno Nix

sport-kurier. Die Lage: Der TSV Amicitia Viernheim steht 4 Spieltage vor Rundenende als Meister fest.

Um den 2. Platz, der zu den Aufstiegsspielen berechtigt, spielen der VfB Gartenstadt (70 Punkte), Rot Weiß Rheinau (67 Punkte). Dem MFC Lindenhof (63 Punkte) und der SpVgg. Wallstadt (62 Punkte) werden nur noch Außenseiterchancen eingeräumt.

Abgestiegen ist der SC 08 Reilingen, SG Hemsbach und SV Enosis Mannheim. Akut abstiegsbedroht sind der KSC Schwetzingen (31 Punkte), FC Türkspor Hochstätt (32 Punkte) und Germania Friedrichsfeld (33 Punkte).
Gefährdet sind noch der FV Ladenburg (35 Punkte) und die SpVgg. Ilvesheim (35 Punkte).


Alle Spiele am So. 22.5.22 um 15 Uhr.


SpVgg. Ilvesheim (11.) - KSC Schwetzingen (15.)
Die Ilvesheimer wissen um die Bedeutung dieses Spiels. Ein Sieg und die größten Abstiegssorgen könnten der Vergangenheit angehören. Beim KSC sieht es nicht gut aus - man ist zum Gewinnen verdammt. Auf einem Abstiegsplatz stehend helfen jetzt nur Siege weiter. Tipp: 4:2.


FV 08 Hockenheim (10.) - Rot Weiß Rheinau (3.)
Für die Rheinauer ist jedes Spiel ein Endspiel. Keine einfache Situation, wohlwissend, sich keinen Ausrutscher erlauben zu dürfen. Die Auswärtsstärke der Rheinauer ist beeindruckend (10-1-3), so dass der Ligadritte trotz des großen Drucks mit viel Selbstbewusstsein in der Rennstadt antreten kann. Die Hockenheimer konnten nur eines ihrer letzten 6 Spiele gewinnen (1-2-3) und die Luft scheint so etwas raus zu sein, wie auch die 4:0 Niederlage in Leutershausen gezeigt hat. Tipp: 1:3.


MFC 08 Lindenhof (5.) - FV Leutershausen (11.)
Die Lindenhöfer müssen sich bei 7 Punkten Rückstand auf Platz 2 keineswegs aufgeben. Da hat schon so mancher Club einen scheinbar uneinholbaren Rückstand wettgemacht. Die 08er haben eine starke Saison gespielt, wann gab es das zuletzt? Zu Hause ist man sehr gefestigt, wie die nur 2 Heimniederlagen (9-3-2) aufzeigen. Leutershausen hat einen guten Lauf und kann befreit aufspielen. Auch auswärts ist der FVL "nicht ohne". Tipp: 3:2.


FC Germania Friedrichsfeld (13.) - FV 03 Ladenburg (12.)
In der Hinrunde hatte die Germania 6 Punkte auf dem Konto und trug die Rote Laterne. Mittlerweile sind es 33 Zähler und man hat erstmals einen Nichtabstiegsplatz erreicht. Jetzt gilt es für die Germania, die starke Form der Rückrunde in dieses 6- Punktespiel zu übertragen. Mit einem Sieg über den FV könnte man die Ladenburger in der Tabelle sogar einholen. Aber, die 03er wissen um die Wichtigkeit dieser Partie und die Römerstädter haben in der Rückrunde gute Leistungen abgerufen (5-4-4). Es wird höchstwahrscheinlich eine enge Kiste werden. Tipp: 4:3.


VfR Mannheim II (9.) - TSG Eintracht Plankstadt (6.)
Eine Partie, bei der es um Nichts mehr geht. Plankstadt steht im gehobenen Mittelfeld, die Rasenspieler immer noch auf einem einstelligen Tabellenplatz (9.). Die TSG hat in der Rückrunde abgebaut, die Mannheimer blieben konstant. Tipp: 1:1.


TSV Amicitia Viernheim (1.) - SpVgg. Wallstadt (5.)
Die Wallstädter haben im Saison-Finish zu viele Punkte abgegeben (1-1-2), das könnte in der Endabrechnung den 2. Platz gekostet haben. Dennoch bleibt festzuhalten, die SpVgg. hat eine tolle Saison gespielt. Die Minimalchance, die man noch hat, die hat nur noch Gültigkeit, wenn man beim Top-Team der Liga, dem souveränen Aufsteiger aus Viernheim gewinnt. Der TSV Amicitia Viernheim ist zu Hause eine absolute Macht (13-1-1/55:9) und Wallstadt auswärts alles, nur keine Laufkundschaft (10-1-4). Tipp: 4:2.


SG Hemsbach (17.) - FC Türkspor Hochstätt (14.)
Jetzt am Rundenende, kam der Absteiger SG Hemsbach in den ungewohnten Genuss eines hohen Auswärtssieges (6:1 bei Enosis Mannheim). Kann man diese Spielfreude mit in das Spiel gegen Hochstätt übertragen, dann ist auch hier was drin. Der FCT ist abstiegsbedroht und muss gewinnen, wenn es nicht in die Kreisklasse A gehen soll. Tipp: 2:3.


SC 08 Reilingen (18.) - SV Enosis Mannheim (16.)
Beide Teams müssen absteigen, das ist sicher. Aber wer will schon gerne als Tabellenletzter runter? Die Reilinger, die das Schlusslicht der Liga sind, werden zumindest den Ehrgeiz haben, den letzten Tabellenplatz zu verlassen. Enosis Mannheim hat scheinbar mit der Saison komplett abgeschlossen, nur so ist die 1:6 Heimpleite gegen Hemsbach zu erklären. Tipp: 4:1.

 

Die Tabelle vor dem 31. Spieltag.

 

 

 

Letzte Änderung am Freitag, 20 Mai 2022

Kreisliga Mannheim