Montag, 04. Juli 2022

Vorschau 27. Spieltag Kreisliga Mannheim 2021/2022

erstellt am Donnerstag, 21 April 2022
SC RW Rheinau - VfR Mannheim II, Kreisliga, vor dem Rheinauer Tor, v.l. Rheinaus Dorde Vlacic, Torwart Dominik Feth (verdeckt), die Mannheimer Thies Breiholz, Jure Vucic und Fabian Barisic und die Rheinauer Giuseppe Mormone und Marcus Hawk. SC RW Rheinau - VfR Mannheim II, Kreisliga, vor dem Rheinauer Tor, v.l. Rheinaus Dorde Vlacic, Torwart Dominik Feth (verdeckt), die Mannheimer Thies Breiholz, Jure Vucic und Fabian Barisic und die Rheinauer Giuseppe Mormone und Marcus Hawk. Bild: Berno Nix

sport-kurier. Die Spannung steigt in der Kreisliga Mannheim.

Wer steigt auf, wer ab? Fangen wir ganz oben an. Der TSV Amicitia Viernheim (1.) ist das Nonplusultra der Liga und wird auf direktem Wege in die Landesliga Rhein-Neckar aufsteigen. 13 Punkte beträgt der Vorsprung auf die Verfolgergruppe - das ist uneinholbar, wenn man sich die Konstanz der Südhessen betrachtet.

Um den 2. Platz in der Endabrechnung kämpfen die punktgleichen SC Rot Weiß Rheinau (2.), VfB Gartenstadt (3.) und SpVgg. Wallstadt (4.) - (alle 58 Punkte). Auch der MFC Lindenhof (5./55 Punkte/ein Spiel weniger) ist im Aufstiegsrennen dabei.

Chancenlos sind im Kampf um den Klassenerhalt die SG Hemsbach (10 Punkte), SC Reilingen (12 Punkte) und SV Enosis Mannheim (14 Punkte). Alle drei werden absteigen, die Möglichkeit des Klassenerhalts ist nur noch theoretischer Natur.
Stark abstiegsbedroht sind aktuell der FC Germania Friedrichsfeld (24 Punkte), KSC Schwetzingen (27 Punkte) und auch folgende Teams - SpVgg. Ilvesheim (29 Punkte), FV 03 Ladenburg (30 Punkte), FC Türkspor Hochstätt (31 Punkte).

Nachholspiel Do. 21.4.22 um 19:30 Uhr.
TSG Eintracht Plankstadt - SV Enosis Mannheim
Bei den Plankstädtern ist die Luft raus, so wie es aussieht. Schwer zu erklären die 0:6 Niederlage gegen 03 Ladenburg. Gegen Enosis Mannheim ist es vom Papier her eine Pflichtaufgabe, aber die Griechen wollen sich ehrenvoll aus der Kreisliga verabschieden. Tipp: 3:1.


Die Vorschau 27. Spieltag:

Alle SO. 24.4.22 um 15 Uhr.


VfR Mannheim II (10.) - KSC Schwetzingen (14.)
Der KSC benötigt die Punkte dringender, denn es geht um den Klassenerhalt. Aber auch der VfR II ist noch lange nicht "aus dem Schneider" - ein paar Pünktchen dürfen es zum sicheren Klassenerhalt durchaus noch sein. Tipp: 1:2.


TSV Amicitia Viernheim (1.) - SC Rot-Weiß Rheinau (2.)
Für die Rheinauer ist jedes Spiel so etwas wie ein "Finale". Angesichts der großen Konkurrenz im Kampf um Platz 2 darf man sich möglichst keine Blöße geben. Leicht gesagt, denn es geht gegen den Spitzenreiter. Die Rheinauer haben oft genug bewiesen, auswärts punkten zu können (9-1-2). Hier treffen mit die besten Teams der Liga aufeinander und es wird auch ein wenig die Tagesform entscheidend sein. Tipp: 2:3.


SG Hemsbach (18.) - SpVgg. Ilvesheim (13.)
Die Ilvesheimer sind in der Rückrunde nach unten durchgereicht worden (1-2-6). Mit 33 Gegentoren weisen die Insulaner im Jahr 2022 die zweitschwächste Defensive der Liga auf. Nur Gegner SG Hemsbach hat mit 39 Gegentreffern mehr kassiert. Ein Sieg in Hemsbach ist Pflicht, ansonsten könnte der Fahrstuhl nach unten an Fahrt gewinnen. Tipp: 1:3.


FV 08 Hockenheim (9.) - SC 08 Reilingen (17.)
Der Reilinger Abstieg ist so gut wie besiegelt. Theoretisch ist zwar noch alles möglich, aber an der praktischen Umsetzung wird es fehlen. Das Derby hat schon immer Brisanz und ganz wehrlos werden sich die 08er in "Hoggene" ihrem Schicksal nicht ergeben. Man erinnere sich: In der Hinrunde siegten die Reilinger gegen die Hockenheimer mit 1:0. Die Rennstädter wollen dafür natürlich Revanche nehmen. Tipp: 3:0.


FV 03 Ladenburg  (12.) - TSV Neckarau (6.)
Zuletzt erwischten die Ladenburger beim 6:0 Sieg in Plankstadt einen Sahnetag. Der war dann doppelt so viel wert, wenn auf heimischem Boden gegen den TSV Neckarau nachgelegt wird. Von den 79 erzielten Saisontoren gehen bei den Neckarauern allein auf Toptorjäger Lars Leonhardt 35 Treffer - also fast die Hälfte aller Treffer. Die Römerstädter werden also wissen, auf wen sie ein besonderes Augenmerk legen müssen. Der TSV ist auswärts nicht zu verachten. Es läuft auf eine enge Kiste hinaus. Tipp: 4:3.


FV Leutershausen (8.) - TSG Eintracht Plankstadt (7.)
Die Leutershausener haben mit 34 Punkten noch nicht alles in trockenen Tüchern. Das liegt dann auch an den Teams, die unter den Bergsträßern stehen. 7 Punkte auf einen Abstiegsplatz sind nicht die Welt. Plankstadt ist durch, da geht nach oben und unten nichts mehr. In der Rückrundenbilanz sind die Leutershausener (13 Punkte) drei Punkte besser als die Plankstädter (10 Punkte). Tipp: 3:2.


MFC 08 Lindenhof (5.) - SpVgg. Wallstadt (4.)
Das nächste Topspiel, nach Viernheim gegen Rheinau. Wer die Partie gewinnt, ist natürlich im Schlussspurt im Vorteil. Der MFC ist heimstark (7-2-2), die Wallstädter auswärts schon als Macht zu bezeichnen (9-3-1). Von der Formkurve her sind die Wallstädter dem MFC eine "kleine Nasenlänge" voraus. Die SpVgg. ist zweitstärkstes RR-Team, die Lindenhöfer sind 5. in der RR-Tabelle. Es werden hochinteressante 90 Minuten bei diesem Spitzenfight werden. Tipp: 0:1.


FC Germania Friedrichsfeld (15.) - FC Türkspor Hochstätt (11.)
Schafft die Germania ein "kleines Wunder"? Nach der Hinrunde mit 6 Punkten abgeschlagen Tabellenletzter, haben die Friedrichsfelder jetzt 24 Punkte auf dem Konto. Eine starke Rückrunde machte dies möglich. Dennoch wird es eng, im Kampf um den Klassenerhalt, denn viele Spieltage sind es nicht mehr bis zum Rundenschluss. Der Level muss bei der Weidmann-Elf hochgehalten werden. Türkspor Hochstätt spielt ebenso eine starke Rückrunde (5-2-2), hat sich enorm gesteigert. Auch für den FCT geht es im Kampf um den Klassenerhalt um ganz wichtige Zähler: Tipp: 3:2.


VfB Gartenstadt (3.) - SV Enosis Mannheim (16.)
Jetzt nur nicht "schludern" beim VfB. Die Chancen am Ende in die Aufstiegsspiele zu gehen, die sind nicht klein bei den "gelben Bären". Konstant stark über die gesamte Runde hinweg, mit nur kleinen Aussetzern, klopft der VfB wieder an das Tor zur Landesliga an, wo er viele Jahre spielte, bevor es sogar in die Verbandsliga ging und dort die Meisterschaft errungen wurde. Was danach kam, ist bekannt. Der Blick geht wieder nach vorne, was man vom SV Enosis nicht sagen kann. Für die Griechen sieht es nach Abschied aus der Kreisliga Mannheim aus. In der gesamten Rückrunde holte der SVE nur einen einzigen Punkt. Tipp: 4:0.



Die Tabelle vor dem 27. Spieltag

 

 

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 21 April 2022

Kreisliga Mannheim