Dienstag, 18. Januar 2022

Das war der 17. Spieltag in der Kreisliga Mannheim 2021/2022

erstellt am Sonntag, 28 November 2021
TSV Amicitia Viernheim - FV 03 Ladenburg, Kreisliga, li. Viernheims Florian Lammer hat gerade das 5:0 erzielt. TSV Amicitia Viernheim - FV 03 Ladenburg, Kreisliga, li. Viernheims Florian Lammer hat gerade das 5:0 erzielt. Bild: Berno Nix

sport-kurier. Der VfB Gartenstadt gewann das Spitzenspiel gegen den MFC 08 Lindenhof mit 4:0 und der TSV Amicitia marschiert nach dem 7:0 gegen den FV 03 Ladenburg weiterhin vorneweg.

Rot-Weiß Rheinau ließ erneut den Verbrennungsmotor auf Hochtouren laufen und bezwang den FC Türkspor Hochstätt deutlich mit 6:0.

Die SpVgg. Wallstadt ließ im Kampf um Platz 2 wichtige Punkte liegen beim 2:2 bei der SpVgg. ILvesheim.


Rot-Weiß Rheinau - FC Türkspor Hochstätt 6:0 (3:0)
Absolut chancenlos war der FCTH auf der Rheinau. Die ließen erneut ein Feuerwerk abbrennen und kamen zu einem ungefährdeten und deutlichen Heimsieg. Tore: 1:0 Luca Stanisic (13.), 2:0 Boban Peric (18.), 3:0 Dennis Geisselmann (33.), 4:0 Darnell Hill (57.), 5:0 Darnell Hill (61.), 6:0 Dino Smajlovic (71.).


VfB Gartenstadt - MFC 08 Lindenhof 4:0 (1:0)
Überraschend deutlich unterlagen die auswärtsstarken Lindenhöfer beim VfB. Zum Anpfiff der 2. Halbzeit stand es nur knapp 1:0 durch einen Treffer von Cem Kuloglu (27.). Als Tim Kreß nach der Pause auf 2:0 (52.) nachlegte, kam dies einer Vorentscheidung gleich. Erneut Kreß besorgte das 3:0 (70.) und Dominik Wallerus erhöhte in der Nachspielzeit auf 4:0 (90.+4). Der VfB verbesserte sich auf Platz 3. Der MFC rutschte auf Rang 5 ab, hat aber noch die 3 Punkte in der Hinterhand (Abbruch/Spiel Germania Friedrichsfeld), die noch nicht gewertet wurden.


TSV Amicitia Viernheim - FV 03 Ladenburg 7:0 (3:0)
Einen erneut starken Auftritt legte der Tabellenführer hin, der in allen Belangen das bessere Team war. Viernheim führt die Liga mit 7 Punkten Vorsprung vor RW Rheinau an. Die Ladenburger stehen 2 Punkte vor einem etwaigen Abstiegsplatz. Tore: Sebastian Heinrich, Brandon Wiley, Erik Anhölcher (2), Laurenz Baaß, Florian Lammer und Philipp Haas.


SpVgg. Ilvesheim - SpVgg. Wallstadt 2:2 (1:0)
Beim Stand von 1:0 für Ilvesheim musste in der 55. Minute Wallstadts Carmelo Pecoraro mit Rot vom Platz. Als Alexander Hilbert das Ergebnis auf 2:0 (63.) stellte, schien die Partie entschieden. Wallstadt mit viel Moral und Kampfgeist, gelang das 2:1 (69./N.N.) und schaffte durch Routinier Christian Haas (72.) in numerischer Unterzahl sogar noch den 2:2 Ausgleich.


SC 08 Reilingen - TSG Eintracht Plankstadt 1:3 (1:0)
Es fing gut an für den SCR. Spielertrainer Patrick Rittmaier stellte seine Torjägerqualitäten unter Beweis und erzielte das 1:0 (21.). Kurz nach Wiederanpfiff markierte Max Hilke per Strafstoß das 1:1 (47.) und nur 5 Minuten später brachte Maurice Uhrig die favorisierten Plankstädter mir 1:2 in Führung. Erneut Uhrig war es, der in der 77. Minute mit dem 3:1 für die Entscheidung sorgte.


SG Hemsbach - TSV Neckarau 1:6 (1:2)
Nichts anbrennen ließen die Neckarauer bei den abstiegsbedrohten Hemsbachern, die nur eine Halbzeit (1:2) mithalten konnten. In Durchgang zwei machte der TSV "Nägel mit Köpfen". Erneut traf Top-Torjäger Lars Leonhardt nach Belieben, nämlich dreimal. Damit schraubte er sein Torkonto auf 24 Saisontreffer und führt die Torschützenliste an. Tore: Lars Leonhardt (3), Patrick Faulhaber, Marvin Witt (2). Für Hemsbach hatte Dario Pascarella die 1:0 Führung erzielt.


VfR Mannheim II - FV Leutershausen 4:1 (1:0)
Der VfR II untermauerte seine gute Form und kam zu einem verdienten Sieg. Tim Lichtenhahn besorgte das 1:0 (27.), Luca Siracusa legte gleich nach der Pause das 2:0 (48.) nach. Nach dem 2:1 durch ein Eigentor des VfR (63.), hielt die Spannung nur kurz. Thies Breiholz zum 3:1 und 4:1 (67./70.) sorgte für die Entscheidung. Der VfR verbesserte sich auf Rang 10, die Leutershausener rutschten auf den 11. Tabellenplatz ab.


FC Germania Friedrichsfeld - FV 08 Hockenheim 1:3 (1:1)
Erst eine Minute vor Spielende konnten die Hockenheimer dieses Spiel endgültig für sich entscheiden. Die Germania bleibt Träger der Roten Laterne, die Rennstädter haben sich auf einen einstelligen Tabellenplatz vorgearbeitet (9.). Tore: 0:1 Maximilian Maier (38.), 1:1 Mert Altinisik (39.), 1:2 Nils Werner (63.), 1:3 Mike Koppisch (89.).


KSC Schwetzingen - SV Enosis Mannheim 6:1 (2:0)
Nach der 0:14 Niederlage gegen Rheinau, gab es auch beim KSC Schwetzingen eine deutliche Packung. Burak Gülmez erhöhte mit 3 Treffern dabei sein persönliches Torkonto auf 18 Treffer. Tore: Burak Gülmez (3), Sainey Sanneh, Cengizhan Yavuz, Oguz Ünver.

 

Die Tabelle nach dem 17. Spieltag

 

 

Letzte Änderung am Dienstag, 30 November 2021

Kreisliga Mannheim