Dienstag, 30. November 2021

Das war der 15. Spieltag in der Kreisliga Mannheim Saison 2021/2022

erstellt am Montag, 15 November 2021
SpVgg Ilvesheim - SV Enosis Mannheim, Kreisklasse A2, v.l. Ilvesheims Alptekin Aksoy erzielt hier das 1:0 per Kopfball, daneben Ilvesheims Nikolas Fischer - Enosis Dimitrios Georgakopoulos und Enosis-Trainer Cem Islamoglu als Torwart. SpVgg Ilvesheim - SV Enosis Mannheim, Kreisklasse A2, v.l. Ilvesheims Alptekin Aksoy erzielt hier das 1:0 per Kopfball, daneben Ilvesheims Nikolas Fischer - Enosis Dimitrios Georgakopoulos und Enosis-Trainer Cem Islamoglu als Torwart. Bild: Berno Nix

sport-kurier. Viernheim bleibt das Maß aller Dinge.

Auch im 15. Saisonspiel blieb der TSV Amicitia ungeschlagen, gewann gegen die TSG Plankstadt 2:0. In der Verfolgergruppe sind der SC Rot-Weiß Rheinau, MFC 08 Lindenhof, VfB Gartenstadt und die SpVgg. Wallstadt.

Die vier letzten der Tabelle verloren ihre Spiele (Enosis, Hemsbach, Reilingen, Friedrichsfeld). Große Überraschungen blieben an diesem Spieltag aus.


FV 08 Hockenheim - MFC 08 Lindenhof 1:1 (1:1)
Die Hockenheimer können weiter auf ihre Heimstärke bauen. Gegen den Aufstiegsaspiranten vom Lindenhof mussten die Rennstädter einen 0:1 (14.) Rückstand durch Yusuf Demirci wegstecken. Nils Werner gelang in der 38. Minute der 1:1 Ausgleich. In Halbzeit zwei waren die Hausherren das aktivere Team, verpassten es aber einen weiteren Treffer zu erzielen.


SC Rot-Weiß Rheinau - KSC Schwetzingen 4:2 (0:2)
Der KSC Schwetzingen ging trotz eines Feldverweises (20.) durch den starken Burak Gülmez (37.) mit 0:1 in Führung. In der 2. Halbzeit avancierte Rheinaus Boban Peric zum Matchwinner. Ihm gelang ein lupenreiner Hattrick (58./69./74.). Die 70 Minuten in Unterzahl hatten den KSC Kraft gekostet. Dennis Franzin zum 4:1 (90.)  und erneut Burak Gülmez zum 4:2 (90.+1) sorgten für den Schlusspunkt unter diese Begegnung.


SpVgg. Ilvesheim - SV Enosis Mannheim 4:2 (1:0)
Die Ilvesheimer haben den Hebel wieder umlegen können. In einer von beiden Seiten offensiv geführten Begegnung zeigte sich die Annese-Elf am Ende abgeklärter. Die endgültige Entscheidung zugunsten der Insulaner fiel jedoch erst in der 80. Minute. Torfolge: 1:0 Alptekin Aksoy (8.), 2:0 Alexander Hilbert (49.), 2:1 Kyriakos Papadopoulos (54.), 3:1 Mubarik Abdikarim (65.), 3:2 Kyriakos Papadopoulos (74./Strafstoß), 4:2 Alexander Hilbert (80.).


SC Reilingen - FC Hochstätt Türkspor 1:4 (1:0)
Die Hochstätter haben ihre Durststrecke überwunden und mit den 3 Punkten wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt geholt. Dabei sah es für den SC Reilingen nach 45 Minuten ganz gut aus. Patrice Denis Bächtel hatte das 1:0 (39.) erzielt. Rauf Nuradin Mustafa gelang das 1:1 (47.). In der Schlussphase des Spiels überschlugen sich die Ereignisse. Hochstätt traf durch Hakan Ince (77.), Erban Arslan (87.) und Mert Karakaya (90.+5) zum 1:4. Beim Stand von 1:3 mussten zwei Reilinger Spieler vom Platz (Rot/Ampelkarte).


SG Hemsbach - SpVgg. Wallstadt 0:3 (0:2)
Zu einem ungefährdeten Auswärtssieg kamen die Wallstädter bei der ersatzgeschwächten SGH. Christian Haas stellte früh die Weichen auf Sieg, er erzielte das 0:1 (14.). Noch vor der Pause erhöhte Sebastian Bassler auf 0:2 (39.). Mit dem 0:3 (50.) durch Andreas Müller war das Spiel entschieden. Die SpVgg. Wallstadt bleibt an dem Aufstiegs-Relegationsplatz dran, die Hemsbacher stecken tief im Abstiegskampf fest.


TSV Amicitia Viernheim - TSG Eintracht Plankstadt 2:0 (2:0)
"Der Sturm gewinnt Spiele, die Abwehr Meisterschaften" - ein Spruch, der auch auf die Viernheimer zutrifft. Erneut stand die NULL (nur 10 Saison-Gegentreffer). Und vorne ist bei den Südhessen genug Qualität vorhanden, um zu treffen. Diesmal waren es Erik Anhölcher (19.) und Brandon Wiley (43.), die für eine 2:0 Halbzeit-Führung sorgten. Plankstadt hatte auch seine Chancen, zeigte sich im Abschluss aber nicht effektiv. Die Viernheimer führen mit 7 Punkten Vorsprung vor Rheinau und Lindenhof die Tabelle an. Plankstadt spielt im Kampf um die Aufstiegsplätze nach der 4 Saisonniederlage keine Rolle mehr.


VfR Mannheim II - TSV Neckarau 0:1 (0:0)
Die Neckarauer hatten die Heimniederlage gegen den VfB Gartenstadt gut verkraftet. Bei den heimstarken Rasenspielern genügte ein Treffer von Marvin Witt. Und da das 0:1 erst in der 85. Minute fiel, war die Freude beim TSV umso größer. Die Fieberkurve des VfR II geht nach unten. Mittlerweile beträgt der Vorsprung auf einen Abstiegsplatz nur noch 3 Punkte.


VfB Gartenstadt - FV 03 Ladenburg 3:0 (1:0)
Die Ladenburger leisteten bei den heimstarken Gartenstädtern eine Halbzeit lang gut Gegenwehr. Christopher Sorg hatte den einzigen Treffer zum 1:0 (15.) erzielt. Nach dem Wechsel drückten die Hausherren auf das Tempo, mit Erfolg. Dominik Wallerus zum 2:0 (54.) und Cem Kuloglu (55.) zum 3:0, erzielten binnen einer Minute zwei Treffer, die vorentscheidend waren. Der VfB bleibt oben dran, die Ladenburger sind unweit der Abstiegsplätze.


FC Germania Friedrichsfeld - FV Leutershausen 0:2 (0:1)
Auf beiden Seiten fehlten jede Menge Akteure, am Ende setzten sich die routinierteren Leutershausener gegen offensiv harmlos agierende Friedrichsfelder durch. Die beiden Treffer zum Auswärtssieg erzielten die ehemaligen Weinheimer Jonas Meier-Küster (19.) und Christopher Hiller (59.). Mit nur 6 Saisonpunkten steht die Germania mit einem Bein in der Kreisklasse A Mannheim.


Die Tabelle nach dem 15. Spieltag

 

 

 

 

 

 

Letzte Änderung am Montag, 15 November 2021

Kreisliga Mannheim