Mittwoch, 27. Oktober 2021

Das war der 9. Spieltag in der Kreisliga Mannheim 2021/2022

erstellt am Montag, 04 Oktober 2021
Stefan Matthes (Trainer FV Leutershausen). Seinem gelang es, den seit 7 Spielen verlustpunktfreien Wallstädtern die volle Punktzahl abzunehmen. Stefan Matthes (Trainer FV Leutershausen). Seinem gelang es, den seit 7 Spielen verlustpunktfreien Wallstädtern die volle Punktzahl abzunehmen. Bild: Berno Nix

sport-kurier. Der TSV Amicitia Viernheim ist einfach nicht aufzuhalten.

Gegen die SpVgg. Ilvesheim gewann der Spitzenreiter mit 2:1, es war der 9. Sieg im 9. Spiel - Rekordverdächtig.

Der hartnäckigste Verfolger, die SpVgg. Wallstadt (2.) unterlag erstmals nach 7 Siegen in Folge beim FV Leutershausen. Auch der MFC 08 Lindenhof ließ überraschend Federn Gegen den FC Türkspor Hochstätt kamen die 08er über ein 1:1 nicht hinaus.

Der SV Enosis errang am 9. Spieltag seinen ersten Saisonsieg, der mit 4:0 in Friedrichsfeld sogar sehr deutlich ausfiel.


FV Leutershausen - SpVgg. Wallstadt 2:0
Jetzt hat es auch nach 7 Siegen in Folge die Wallstädter erwischt. Habib Arifi fand in der 62. Minute die Lücke in der Wallstädter Defensive, traf zum 1:0. Auch danach fand die SpVgg. kein probates Mittel, die Bergsträßer in Gefahr zu bringen. Mit dem 2:0 durch Yusuf Yarimiyik (79.) war das Spiel endgültig entschieden.


FV 08 Hockenheim - TSV Neckarau 1:1 (0:0)
In einer recht ausgeglichenen Begegnung trafen die Neckarauer zuerst. Es war Manuel Fuchs, der den TSV mit 0:1 (65.) in Führung brachte. Aber nur wenig später schlugen die Kicker aus der Rennstadt zurück, schafften durch Nikolai Gäbert den 1:1 Ausgleichstreffer (67.).


MFC 08 Lindenhof - FC Türkspor Hochstätt 1:1 (0:0)
Da hatten sich die Lindenhöfer nach den starken Leistungen der letzten Wochen etwas mehr ausgerechnet. Aber Türkspor erwies sich als sehr unangenehmer Gegner, der sogar durch Hakan Cakmak in der 77. Minute in Führung ging. Zum 1:1 (86.) Ausgleichstreffer musste 4 Minuten vor Spielende ein Eigentor des FCT herhalten.


FV 03 Ladenburg - TSG Eintracht Plankstadt 2:2 (1:2)
Erneut bewiesen die Ladenburger ihren "langen Atem". In einer spannenden und guten Begegnung hatten die Plankstädter schon 0:2 geführt, aber die Römerstädter steigerten sich mit zunehmende Spieldauer und kamen so noch zum verdienten 2:2. Tore: 0:1 Max Hilke (2.), 0:2 Savas Badalak (37./Elfmeter), 1:2 Patrick Geist (45.), 2:2 Valentin Wiest (65.).


SG Hemsbach - SC Reilingen 3:2 (0:0)
Nicht das erste Mal führten die Reilinger in dieser Spielzeit noch kurz vor Spielende und gaben dann noch die Punkte ab. Patrice Bächtel traf zum 0:1 (54.), Luciano Monachello glich zum 1:1 (64.) aus. Als Reilingens Bächtel vom Punkt aus zum 1:2 (85.) traf, schien das Spiel für die Rittmaier-Elf doch noch gut auszugehen. Aber erneut kassierte man späte Gegentreffer. Mohammed Saad (86.) zum 2:2 und Dario Pascarella zum 3:2 (90.+3) trafen für die Hemsbacher zum ersten Sieg seit dem 2. Spieltag.


TSV Amicitia Viernheim - SpVgg. Ilvesheim 2:1 (1:1)
Das war eine "schwere Geburt" für den Tabellenführer. Nach der 1:0 Führung mussten die Viernheimer ab der 36. Minute nach einer Roten Karte in Unterzahl spielen. Abdelkarim Lebsir gelang für Ilvesheim der 1:1 Ausgleichstreffer noch vor der Pause (39.). Aber die Viernheimer spielten im zweiten Durchgang auch in Unterzahl nach vorne und wurden mit dem 2:1 Siegtreffer (73.) durch Paul Ewen belohnt.


VfR Mannheim II - Rot-Weiß Rheinau 4:5 (2:3)
Die Zuschauer mussten ihren Besuch bei dieser Partie nicht bereuen. Spannung und viele Tore waren zu sehen in dieser abwechslungsreichen Begegnung. Nach einem 2:0 Rückstand kamen die Rheinauer stark zurück und drehten das Spiel in eine 2:5 Führung. Die Tore: 1:0 Milos Stankovic (2.), 2:0 Leon Ono (8.), 2:1 Boban Peric (13.), 2:2 Sergio Fernandez (17./Strafstoß), 2:3 Sergio Fernandez (36./Strafstoß), 2:4 Dennis Franzin (60.), 2:5 Boban Peric (66.), 3:5 Jure Vucic (69.), 4:5 Milos Stankovic (90.+1).


VfB Gartenstadt - KSC Schwetzingen 2:1 (2:0)
Es dauerte bis zur 37. Minute, ehe der VfB durch Dominik Wallerus zur 1:0 Führung traf. Nur drei Minuten später erhöhte David Lubaczewski auf 2:0 (40.). Schwetzingen hielt dagegen, kam durch Tolga Tabrakci kurz nach der Pause zum 2:1 Anschlusstreffer (49.). Ein weiterer Treffer sollte den Schwetzingern nicht mehr gelingen.


FC Germania Friedrichsfeld - SV Enosis Mannheim 0:4 (0:1)
Eine knappe Stunde war die Partie der Kellerkinder ziemlich offen. Aber mit dem 0:2 war die "Messe gelesen" für die Friedrichsfelder. Die bislang sieglosen Griechen setzten noch zwei weitere Treffer drauf. "Man of the Match" war Papadopoulos Kyriakos, der alle vier Treffer für den SV Enosis erzielte.

 

Tabelle

 

 

 

Letzte Änderung am Montag, 04 Oktober 2021

Kreisliga Mannheim