Sonntag, 29. November 2020

"Wir müssen uns vor niemandem verstecken" - Die SpVgg Ilvesheim mischt in der Kreisliga munter mit

erstellt am Mittwoch, 18 November 2020
"Wir müssen uns vor niemandem verstecken" - Die SpVgg Ilvesheim mischt in der Kreisliga munter mit Bild: Berno Nix

sport-kurier. Das Ziel war klar umrissen: Die SpVgg Ilvesheim hatte vor dem Startschuss der Mannheimer Kreisliga einen einstelligen Tabellenplatz im Visier.

So hat es Trainer Marco Annese formuliert. Eine Aussage, die für einen Aufsteiger schon aller Ehren wert ist, schließlich steht bei den Neulingen in der Regel der Klassenerhalt über allem.

Mittlerweile lässt sich sagen, dass man sich in Ilvesheim durchaus ehrgeizige Ziele stecken darf. Denn die Insulaner mischen in der höchsten Mannheimer Spielklasse munter mit. Momentan rangiert man auf dem 5. Tabellenplatz und hat schon bewiesen, dass man auch mit den Topteams mithalten kann. Gegen Amicitia Viernheim holte man ein 1:1 Remis, bei Rot-Weiß Rheinau reichte es zu einem 2:1 Auswärtssieg.

"Ich bin wirklich super zufrieden mit den Leistungen meiner Mannschaft bisher", betont Annese, "wir haben uns in allen unseren Spielen sehr gut präsentiert. Man kann wirklich sagen, dass wir in der neuen Liga angekommen sind." Und Annese weiter: "Wir müssen uns vor niemandem verstecken."

Dass man nun erst einmal wie alle anderen auch ausgebremst wurde, findet Annese nicht optimal. Die richtige Entscheidung war der coronabedingte Abbruch für ihn trotzdem. "Wenn man sieht, wie sich die Zahlen entwickelt haben, war das ein logischer Schritt. Wir lieben dieses Spiel alle, aber nicht um jeden Preis", erklärt der Coach, "für mich wäre es deshalb nicht gut, wenn wir in diesem Jahr nochmals weiterspielen würden.

Es wäre auch ein falsches Signal, wenn wir wieder Fußball spielen würden und Hotels und die Gastronomie, wo es um Existenzen geht, geschlossen bleiben würden." Er selbst würde sich eine klare Aussage des Verbandes in Bezug auf mögliche Spiele im Dezember wünschen. "Man hätte als Trainer dann einfach eine ganz andere Planungssicherheit."

Weit voraus zu planen, fällt in dieser Phase schwer, allerdings könnte man sich in Ilvesheim noch ehrgeizigere Ziele setzen. Vielleicht sogar die Top 5? "Nein, nein, wir bleiben bei unserer Zielsetzung einstelliger Tabellenplatz", stellt Annese klar, "wir hatten natürlich schon ein paar richtig gute Gegner, allerdings warten auch noch ein paar sehr schwere Spiele auf uns."

Personelle Veränderungen sind in der Winterpause - falls es eine Wechselperiode geben sollte - übrigens nicht angedacht. Laut Annese will man genau so weitermachen wie bisher. Ihm seien keine Spieler bekannt, die den Verein gerne verlassen würden und auch mit Neuzugängen beschäftigt er sich nicht.

Auf den Topfavoriten in der Kreisliga angesprochen, muss er überlegen, legt sich dann aber doch auf Rot-Weiß Rheinau fest. Enosis Mannheim, der aktuelle Spitzenreiter, überrascht ihn etwas. "Sie hatte ich ehrlich gesagt nicht so auf dem Schirm und auch angeschaut habe ich sie mir noch nicht. Aber die Ergebnisse sprechen natürlich für sich", betont Annese, der auch der Amicitia aus Viernheim im Titelkampf noch sehr gute Chancen gibt.

 

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 18 November 2020

Kreisliga Mannheim