Sonntag, 23. Januar 2022

Starke Arbeit der Starke-Elf - Aufsteiger TSV Neckarau trumpft auch in der Kreisliga auf

erstellt am Montag, 12 Oktober 2020
TSV-Coach Matthias Starke hat sein Team in der Kreisliga etabliert. TSV-Coach Matthias Starke hat sein Team in der Kreisliga etabliert. Bild: Berno Nix

sport-kurier. "Ehrlich gesagt haben wir damit nicht gerechnet", lächelt Matthias Starke, der Trainer des Mannheimer Kreisligisten TSV Neckarau.

Was ihn so überrascht, ist, dass der Aufsteiger in der neuen Liga quasi genau dort weitermacht, wo er in der Vorsaison aufgehört hat.

Neckarau grüßt nach 6 Spieltagen vom 5. Tabellenplatz und hat am vergangenen Wochenende ein echtes Ausrufezeichen gesetzt: Zuhause wurde der FV 03 Ladenburg, der bis dato alle seine 5 Spiele gewonnen hatte, mit 4:2 geschlagen. "Dieses Spiel hat mich sehr stolz gemacht", betont Starke, "denn die Jungs haben tollen Fußball gezeigt. Wir haben uns nicht hinten reingestellt, sondern selbst nach vorne gespielt und somit am Ende auch verdient gewonnen."

Dass er damit nicht unbedingt gerechnet hat, lag an der Sommer-Vorbereitung, die Starke als eher durchwachsen bezeichnet. Die Sorgenfalten waren dann aber schnell weg, denn kaum fiel der Startschuss zur Saison 2020/2021 war der TSV auf Betriebstemperatur. "Vielleicht lag es auch daran, dass uns einfach der Rhythmus gefehlt hat. Es war wichtig, dass es wieder um etwas gegangen ist. Dieses Gefühl können auch Pokalspiele nicht ersetzen."

Ein weiterer Bonuspunkt: Beim TSV Neckarau ist man nahezu komplett zusammengeblieben. Laufwege und individuelle Stärken sind bekannt. Auch von der Bank kann man immer wieder nachlegen. Starke: "Unser Kader ist von Position 1 bis 20 wirklich sehr gut aufgestellt. Man kann als Trainer immer reagieren und sich auf die Jungs verlassen."

Träumen tut aber keiner in Neckarau, das Saisonziel ist und bleibt der Klassenerhalt. Für den sollen so schnell wie möglich die nötigen Punkte geholt werden. Momentan wird man laut Starke auch noch nicht so ganz schlau aus der Liga. "Es kommt immer wieder zu überraschenden Ergebnissen und irgendwie kann jeder jeden schlagen." Auch einen echten Titelfavoriten gibt es für ihn nicht.

Froh ist man, dass mit Lars Leonhardt der alte Knipser wieder zurück ist. In der Vorsaison spielte er beim FV 03 Ladenburg, gegen den er am letzten Wochenende 2 Tore erzielte. "Lars hat in Ladenburg nichts verlernt", flachst Starke, "er hat dort in der Kreisliga sogar noch dazu gelernt. Wir sind froh, dass wir ihn haben." Aktuell hat der Rückkehrer schon 6 Treffer erzielt.

Am Wochenende geht es nun gegen Amicitia Viernheim, das Starke als sehr gutes Team bezeichnet. "Das wird wieder ein echter Gradmesser für uns. Und auch in diesem Spiel müssen wir wieder eine Topleistung zeigen, denn im Unterschied zur A-Klasse, muss man in der Kreisliga wirklich in jedem Spiel ans Limit gehen, sonst reicht es nicht."

 

 

Letzte Änderung am Montag, 12 Oktober 2020

Kreisliga Mannheim