Samstag, 26. September 2020

Ein Rückkehrer trumpft auf - Kajally Njie schnürt für die SG Hemsbach einen Viererpack

erstellt am Dienstag, 15 September 2020
Kajally Njie hier noch im Trikot der TSG Weinheim, für die er in der Hinserie 2017/2018 insgesamt 15 Einsätze in der Oberliga hatte. Danach wechselte er in der Winterpause zum VfR Mannheim II. Kajally Njie hier noch im Trikot der TSG Weinheim, für die er in der Hinserie 2017/2018 insgesamt 15 Einsätze in der Oberliga hatte. Danach wechselte er in der Winterpause zum VfR Mannheim II. Bild: Simon Hofmann

sport-kurier. Im letzten Jahr befand sich die SG Hemsbach im freien Fall.

Die wegen Corona abgebrochene Saison beendete man als 16., hatte eine Tordifferenz von 22:88 vorzuweisen und hielt die Liga als Schlusslicht nur, weil wegen der Pandemie keine Mannschaft absteigen musste. Viele hatten die Hemsbacher deshalb auch in diesem Jahr als Abstiegskandidaten auf dem Schirm, doch es scheint anders zu kommen: Nach 2 Siegen aus 2 Spielen grüßt die SGH derzeit von der Tabellenspitze.

Einen großen Anteil daran hat ein Rückkehrer: Kajally Njie. Der Stürmer, der als Flüchtling nach Deutschland kam, kickte erstmals in der Saison 2015/2016 für die SG Hemsbach/TSV Sulzbach, ehe es ihn zur TSG 62/09 Weinheim und unter anderem auch zum VfR Mannheim II zog, wo er in der Reserve am Ball war. Und das sehr erfolgreich: In der Saison 2018/2019 erzielte er für die 2. Mannschaft der Rasenspieler in der A1 22 Tore in 27 Spielen. Am Ende stieg man in die Kreisliga auf.

Kaum zurück in Hemsbach knipst er munter weiter. Beim 7:1 Sieg über den VfB Gartenstadt II schnürte Njie am Wochenende einen Viererpack. "Vier Tore sind natürlich immer etwas Besonderes", betont er, "aber ich habe auch schon 5 in einem Spiel geschafft." Treffen kann der 1,83-m-Mann mit dem Kopf oder dem Fuß. Auch in 1:1 Situationen hat er seine Qualitäten. Wo die Reise mit Hemsbach in dieser Saison hingeht, bleibt abzuwarten, Njie will jedenfalls mit Toren helfen. So viele wie möglich sollen es werden. "Ich habe mir als Ziel gesetzt, dass es mehr als 30 werden. Ich denke, dass ich das auch schaffen kann."

Für den Erfolg tut er alles. Wenn er nicht bei der Arbeit ist, feilt der 25-jährige an seiner Form. "Ich bin viel laufen, mache Fitnesstraining oder trainiere mit der Mannschaft. Samstags ruhe ich mich dann immer aus, um sonntags bei den Spielen fit zu sein", sagt er.

Am Mittwoch steigt das Kreispokalduell bei der TSG Rheinau. Njie ist schon jetzt heiß: "Ich will und werde auch dort treffen", lächelt er selbstbewusst.

 

 

Letzte Änderung am Dienstag, 15 September 2020

Kreisliga Mannheim