Samstag, 28. Mai 2022

Das war der 1. Spieltag in der Kreisliga Mannheim 2020/2021

erstellt am Montag, 07 September 2020
SC Rot-Weiss Rheinau - SpVgg Wallstadt, Kreisliga Mannheim, v.l. Rheinaus Percy Nadler im Kopfball gegen Wallstadts Sebastian Bittlingmaier. SC Rot-Weiss Rheinau - SpVgg Wallstadt, Kreisliga Mannheim, v.l. Rheinaus Percy Nadler im Kopfball gegen Wallstadts Sebastian Bittlingmaier. Bild: Berno Nix

sport-kurier. Aufsteiger SpVgg. Ilvesheim ist erster Tabellenführer der Spielzeit 2020/2021.

Nach einem 3:0 Auswärtssieg beim FV 08 Hockenheim stürmten die "Insulaner" an die Tabellenspitze.

Im vermeintlichen Spitzenspiel zwischen RW Rheinau und der SpVgg. Wallstadt gab es keinen Sieger, die Partie endete 2:2. Der hoch gehandelte FV Leutershausen legte einen Fehlstart hin und unterlag mit 4:2 beim FV 03 Ladenburg.

SC Rot Weiß Rheinau - SpVgg. Wallstadt 2:2 (1:0)
Im vermeintlichen Spitzenspiel des 1. Spieltages trennten sich die Aufstiegsaspiranten 2:2. Dabei sah es für die Rheinauer lange Zeit nach einem Heimsieg aus. Die Gartenstädter Neuzugänge Dennis Geisselmann (11.) und Darnell Hill (58.) brachten die Rotweißen scheinbar sicher mit 2:0 in Führung. Als der lange Zeit verletzte Sebastian Stihler auf 2:1 (75.) verkürzen konnte, war eine spannende Schlussphase vorprogrammiert. Wallstadt hatte am Ende das Glück auf seiner Seite, denn in der 90. Minute entschied der Referee auf Handelfmeter, den Mario Geggus nervenstark zum 2:2 verwandelte.


FV 08 Hockenheim - SpVgg. Ilvesheim 0:3 (0:0)
Bis zum Führungstreffer der Ilvesheimer war die Partie offen, aber der Aufsteiger "tütete" innerhalb von 6 Minuten den ersten Saisonsieg ein. Nachdem Alptekin Aksoy das 0:1 (56.) erzielte, setzte der gleiche Akteur nur 4 Minuten später nach und besorgte das 0:2 (60.). Hockenheim konsterniert, musste nur weitere 2 Minuten danach auch noch das 0:3 durch Lucas Erny einstecken. Ilvesheim ist erster Tabellenführer der Saison 2020/2021.


FV 03 Ladenburg - FV Leutershausen 4:2 (2:1)
Der Favorit aus Ladenburg erlangte gleich am 1. Spieltag die Erkenntnis, dass die Favoritenbürde nicht immer vorteilhaft ist. Ladenburg spielte konsequent, diszipliniert und ziemlich effektiv. Tobias Baumann zum 1:0 (10.) und Stefan Matthes (30.) mit dem Ausgleichstreffer (30./Elfmeter), sorgten zunächst für ziemlich ausgeglichene Verhältnisse. Mit dem Pausenpfiff gingen die Römerstädter durch Felix Schreckenberger mit 2:1 (45.) in Führung. Der gleiche Spieler erhöhte in Minute 77 auf 3:1 Tore. Erneut traf Spielertrainer Stefan Matthes in der Schlussminute zum 3:2 Anschluss, aber in den letzten spannenden Minuten der Nachspielzeit machte Tim Horak mit dem 4:2 (90.+3) den ersten Sieg der Ladenburger perfekt.


FC Germania Friedrichsfeld - VfR Mannheim II 4:2 (3:1)
Eine gute Kreisligabegegnung sahen die Zuschauer auf dem Platz der Germania, die insbesondere in der 1. Halbzeit dem keineswegs schwachen VfR II einige Grenzen aufzeigte. Kevin Nowak (21.) und Dennis Schennemann per Doppelpack (40./Elfmeter/45.), bei einem Gegentreffer durch Leon Ono (30.) hatten eine zunächst beruhigende 3:1 Halbzeitführung erzielt. Der VfR kam nochmal und konnte erneut durch Leon Ono (52.) auf 3:2 verkürzen. Die Partie blieb bis zum Schlusspfiff spannend. Tugay Caliskan sorgte in der Nachspielzeit mit dem 4:2 (90.+1) durch einen verwandelten Elfmeter für die endgültige Entscheidung.


TSV Neckarau - FC Türkspor Hochstätt 2:2 (2:1)
Neuling TSV Neckarau startete mit einem Teilerfolg in die neue Runde. Lars Leonhardt, der vom FV 03 Ladenburg an die alte Wirkungsstätte zurückkehrte, trug sich schnell mit zwei Treffern zur 2:0 Führung in die Torstatistik ein (5./16.). Routinier Hakan Ince konnte in der 26. Minute auf 2:1 verkürzen. In einer kampfbetonten 2. Halbzeit war es erneut Ince der traf. Sein Treffer zum 2:2 (71.) war gleichzeitig der Endstand.


MFC 08 Lindenhof - SG Hemsbach 0:2 (0:0)
Die SG Hemsbach verdiente sich den 0:2 Auswärtssieg beim MFC Lindenhof redlich. In Durchgang eins bestimmten die Bergsträßer die Partie, ohne jedoch etwas Zählbares mit in die Halbzeitpause zu nehmen. Im zweiten Abschnitt war es Kajally Njie, der mit zwei Treffern (49./86.) das Spiel entschied.


SC Reilingen - SV Enosis Mannheim 2:4 (1:3)
Die Reilinger dürfen sich erwartungsgemäß schon gleich zu Saisonbeginn auf den Abstiegskampf einstellen. Obwohl der SV Enosis etliche Leistungsträger verloren hat, kam er zu einem überraschend deutlichen Sieg beim SCR. Schon zur Halbzeit hatten Archimidis (9./26.) und xxx (44.), bei einem Gegentreffer von Michael Strnad eine 1:3 Führung hingelegt. Gerard Dabla erhöhte in der 2. Halbzeit auf 1:4 (80.). Erneut Strnad durfte sich beim 4:2 (89.) Anschlusstreffer in die Torschützenliste eintragen.


VfB Gartenstadt II - TSG Eintracht Plankstadt 1:1 (0:1)
Ein frühes Eigentor der Gartenstädter (8.) brachte die Hausherren zunächst aus dem Konzept, aber Plankstadt versäumte es entscheidend nachzulegen. Mit zunehmender Spieldauer kam der VfB zu Chancen, eine davon nutzte in der 2. Halbzeit Nuha Jarju zum 1:1 (61.) Ausgleichstreffer.

 

TSV Amicitia Viernheim - KSC Schwetzingen (Absetzung)
Das Spiel wurde Coronafallbedingt abgesetzt.

 

 

 

 

Letzte Änderung am Montag, 07 September 2020

Kreisliga Mannheim