Samstag, 28. Mai 2022

Vorschau 1. Spieltag Kreisliga Mannheim Saison 2020/2021

erstellt am Mittwoch, 02 September 2020
Archivbild: SpVgg Wallstadt - SV Rot-Weiss Rheinau, Kreisliga, v.l. Wallstadts Marco Leljakh gegen Rheinaus Sergio Latorre Fernandez. Archivbild: SpVgg Wallstadt - SV Rot-Weiss Rheinau, Kreisliga, v.l. Wallstadts Marco Leljakh gegen Rheinaus Sergio Latorre Fernandez. Bild: Berno Nix

sport-kurier. 16 von 18 Mannschaften nehmen am Wochenende den Punktspielbetrieb in der Kreisliga auf.

Nur der TSV Amicitia Viernheim und Aufsteiger KSC Schwetzingen müssen sich noch gedulden. Das Aufeinandertreffen der beiden Teams kann nicht stattfinden.

Am SO, 6.9. spielen
um 15 Uhr:
VfB Gartenstadt II - TSG Eintracht Plankstadt
Nach dem Rückzug der ersten Mannschaft des VfB schauen nun alle gespannt darauf, wie sich der Club nach den Querelen mit seinem Team in der Kreisliga präsentiert. Fast ein völliger Neuaufbau mit vielen jungen Spielern und dem neuen Trainer könnte heißen, dass der VfB noch eine Anlaufzeit benötigt. Dies ist die Chance für die TSG, die schon im Vorjahr mit 3:1 in Gartenstadt gewann. Die Testspiele von Plankstadt verliefen jedoch sehr durchwachsen. Tipp: 1:2.

um 16 Uhr:
FV 08 Hockenheim - SpVgg 03 Ilvesheim
Für die SpVgg Ilvesheim beginnt nach dem Aufstieg der Ernst des Kreisligalebens. In Hockenheim gastierte man zuletzt in der Saison 2015/16. Gegen das damalige Ergebnis von 4:1 hätte SpVgg-Trainer Marco Annese sicher nichts einzuwenden. Beim FV 08 gab es starke Schwankungen mit hohen Siegen und deutlichen Niederlagen in der Vorbereitung. So verlor man beim 1.FC Mühlhausen II in der letzten Woche mit 2:9. Diese Schlappe muss man erst einmal aus den Köpfen bekommen. Tipp: 0:1.

MFC 08 Lindenhof - SG Hemsbach
Nach ihrer unfreiwilligen Corona-Pause wollen die Lindenhöfer nun durchstarten. Trainer Patrick Heinzelmann wird in den vergangenen Wochen sicher an der schwachen Abwehrleistung der Vorsaison gearbeitet haben. Gelingt es nicht, die Abwehr stärker zu machen, kann es problematisch für den MFC werden. Bei der SGH, die ihren Rückkehrer Kajally Njie wieder im Kader hat, lief es in der Vorbereitung schon ziemlich rund. Hemsbach, da kann man fast sicher sein, wird in dieser Spielzeit deutlich stärker auftreten als im Vorjahr und mehr als nur einen Sieg erringen. Tipp: 1:2.

SC 08 Reilingen - SV Enosis Mannheim
Beide Teams sind aktuell mehr in der unteren Tabellenhälfte einzuordnen. SC-Spielertrainer Patrick Rittmaier peilt eine sorgenfreie Saison an, da wäre ein Sieg im ersten Heimspiel ein gutes Fundament. Das Team von Enosis hat viele Leistungsträger verloren und in der Vorbereitung keine Bäume ausgerissen. Bei den Griechen dürfte es diese Saison ausschließlich um den Klassenerhalt gehen. 1:0.

FV 03 Ladenburg - FV Leutershausen
Nach dem Wechsel von Leistungsträger Lars Leonhardt zum TSV Neckarau muss sich der FV Ladenburg neu aufstellen. Kann der aktuelle Kader diesen Abgang kompensieren, dann kann die Saison ähnlich erfolgreich verlaufen wie die letzte. Der FV Leutershausen hatte in der Vorbereitung zahlreiche verletzte Spieler zu beklagen und dadurch Probleme, sein Team einzuspielen. Für die Spieler aus der zweiten Reihe ergibt sich so die Chance, auf sich aufmerksam zu machen. Im vergangenen Jahr gab es ein torreiches 3:3 zwischen den beiden Mannschaften. Tipp: 1:1.

FC Germania Friedrichsfeld - VfR Mannheim II
Matthias Dehoust kann in Friedrichsfeld auf einen starken Kader bauen, mit Anthony Meckel aus Rheinau gelang eine Topverpflichtung. Die Germania könnte diese Saison einen weiteren Schritt gehen. Ganz anders ist das Ziel beim Unterbau des VfR Mannheim. Dort ist der Klassenerhalt das Ziel. Die "jungen Wilden" vom VfR sind unter ihrem neuen Trainer Zdravko Barisic noch schwer einzuschätzen. Auch weiß man nicht, ob der ein oder andere Akteur aus dem Verbandsligakader zum Einsatz kommt. Tipp: 2:2.

SC Rot-Weiß Rheinau - SpVgg Wallstadt
Unter anderem mit drei namhaften Neuzugängen vom VfB Gartenstadt nimmt Rot-Weiß einen neuen Anlauf auf den Aufstieg. An der Einstufung als Topkandidat auf die Meisterschaft kommt Rheinau aufgrund seines Kaders nicht vorbei. Dass die Rheinauer kürzlich das Kreispokalfinale verpassten, muss allerdings als Rückschlag bezeichnet werden. Wenn der Pokal seine eigenen Gesetze hat, kann es für die Rot-Weißen jetzt nur noch besser werden. Der Gast aus Wallstadt wird zum erweiterten Favoritenkreis gerechnet. Mit Sebastian Stihler und Mario Geggus sind zwei Langzeitverletzte wieder zurückgekehrt, in der Vorbereitung lief es aber nicht rund. Vor allem das Kreispokalaus bei Fortuna Heddesheim II war gar nicht nach dem Geschmack der SpVgg. Da ist noch Luft nach oben. Tipp: 3:1

TSV Neckarau - FC Hochstätt Türkspor
Der Aufsteiger TSV Neckarau hat nach Überzeugung der Experten genug Qualität im Kader, um in der Kreisliga bestehen zu können. In mehreren Testspielen zeigte man sich in Torlaune, lediglich das Aus im Kreispokal gegen den Konkurrenten Hemsbach schmerzte. Der erste Gegner Türkspor hat zwar Leistungsträger verloren, aber auch mit René Schwall einen Topspieler hinzubekommen und dürfte, wenn es normal läuft, mit dem Abstieg nichts zu tun haben. Ob es für mehr reicht, zeigt sich vielleicht schon im ersten Spiel. Tipp: 2:2.

Die Partie TSV Amicitia Viernheim gegen KSC Schwetzingen wurde wegen eines Corona-Falls bei den Südhessen aus Viernheim abgesagt.

 

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 02 September 2020

Kreisliga Mannheim