Montag, 06. Juli 2020

Keine Artikel in diesem Warenkorb

"Die richtige Entscheidung" - Reilingens Trainer Patrick Rittmaier über den wohl anstehenden Saisonabbruch

erstellt am Samstag, 23 Mai 2020
Patrick Rittmaier (Trainer SC 08 Reilingen). Patrick Rittmaier (Trainer SC 08 Reilingen). Bild: Lothar Fischer

sport-kurier. Die Kreisliga Mannheim steht kurz vor dem Abbruch.

Absteiger wird es wohl keine geben. Noch ist das aber nicht final entschieden und somit muss man auch beim SC Reilingen noch auf das abschließende Urteil warten. Der SCR steht als Drittletzter eigentlich auf einem Abstiegsplatz. Wir sprachen mit Patrick Rittmaier, dem Spielertrainer der Reilinger.

Hallo Herr Rittmaier, wie ist die Lage in Ihrem Verein. Auch dort rechnet man mit dem Saisonabbruch. Oder?

Ja, davon gehen wir eigentlich alle aus. Die letzten Aussagen, die in diesem Zusammenhang getätigt wurden, lassen das doch stark vermuten. Für mich wäre das auch die richtige Entscheidung, denn andernfalls würde man auch starken Einfluss auf die nächste Saison nehmen und somit am Ende vielleicht 2 Spielzeiten kaputt machen.

Wie sieht es denn mit dem Training aus? Wird in Reilingen mittlerweile auch wieder trainiert?

Nein, wir haben uns dagegen entschieden. Unsere Sportanlage ist weiterhin komplett geschlossen. Es wäre ein großer Aufwand sie wieder zu öffnen und es will keiner die Verantwortung übernehmen. Ich denke auch, dass die Motivation in den unteren Klassen derzeit nicht die größte ist. Da würde es aufgrund der aktuellen Situation sicher die ein oder andere Spielerabsage geben.

Ihre Mannschaft würde bei einem Abbruch, wie er kürzlich skizziert wurde, die Klasse halten, das wäre schon ein Vorteil.

Das kann man so sagen (lacht). Aber jetzt mal ganz ehrlich: Wir hatten schon vor der Runde gesagt, dass es für uns gegen den Abstieg gehen wird und falls es jetzt so kommen würde, dass es 3 Absteiger gibt, dann würden wir eben runter gehen.

 

Robin Krauth (SCR weiß) im Zweikampf mit Leonce Eklou (Ketsch II). Bild: Lothar Fischer.

Die Chancen auf den Klassenerhalt waren noch da, glauben Sie, dass Reilingen es am Ende gepackt hätte?

Wir sind eigentlich ganz gut aus der Winterpause gekommen. Uns hätten dann ein paar richtungsweisende Spiele vor der Brust gehabt. Ich denke, dass es für uns bis ganz zum Schluss um den Abstieg gegangen wäre.

Wird sich Ihre Mannschaft personell verändern im Hinblick auf die neue Saison?

Nein, wir bleiben eigentlich alle zusammen. Ein Spieler beendet seine Laufbahn und ein weiterer wechselt zu einem anderen Verein. Ansonsten bleibt alles beim Alten. Demgegenüber stehen 2 Neuzugänge. Ihre Namen kann ich aber leider noch nicht verraten. Das Ziel wird wieder der Klassenerhalt sein. Wir haben viele junge Spieler in der Mannschaft, die sich einspielen müssen und das momentan ja nicht können.

Wäre es da vielleicht gar nicht so schlecht gewesen, wenn man abgestiegen wäre, um sich in der A- Klasse neu zu sammeln und sich leichter einspielen zu können?

Nein, das denke ich nicht. Man muss ja auch sehen, dass wir jetzt keine Mannschaft waren, die in der laufenden Saison permanent abgeschossen wurde. Wir haben schon auch noch ein paar erfahrene Leute drin. Unser Ziel ist es, dass wir uns in 1, 2 Jahren möglicherweise neue Ziele setzen können. Dann wollen wir vielleicht mal zwischen den Plätzen 12 bis 7 landen.

 

 

Letzte Änderung am Samstag, 23 Mai 2020

Kreisliga Mannheim