Donnerstag, 12. Dezember 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Rückblick 13. Spieltag Kreisliga Mannheim 2019/2020

erstellt am Sonntag, 10 November 2019
FC Germania Friedrichsfeld - SpVgg Wallstadt, Kreisliga, v.l. Wallstadts Marco Leljak gegen die Friedrichsfelder Marc Hanselmann und Erkam Yalcintas. FC Germania Friedrichsfeld - SpVgg Wallstadt, Kreisliga, v.l. Wallstadts Marco Leljak gegen die Friedrichsfelder Marc Hanselmann und Erkam Yalcintas. Bild: Berno Nix

sport-kurier. In der KL-Mannheim hielten sich die Führenden Teams schadlos.

RW Rheinau (1.), SpVgg. Wallstadt (2.), TSG Lützelsachsen (3.) und Enosis Mannheim (4.) hielten sich schadlos, gewannen allesamt ihre Begegnungen.
Viernheim und Ladenburg mussten sich mit Punkteteilungen begnügen.

Eine zweistellige Niederlage (10:0) kassierten die Hemsbacher bei der TSG Lützelsachsen.


FC Türkspor Hochstätt (9.) - SC Rot-Weiß Rheinau (1.) 1:3 (0:0)
Tabellenführer zeigt sich geduldig
Die Rheinauer bleiben weiter ungeschlagen (11-2-0) und Geduld zahlte sich in dieser Partie aus. Es dauerte bis zur 48. Minute, ehe der Spitzenreiter die 0:1 Führung erzielen konnte. Mike Blumhardt hatte getroffen. Mark Lenhard legte das 0:2 (72.) nach, aber Türkspor kam nochmal zurück. Als Abdelkader Mohammed auf 1:2 verkürzte (89.) keimte kurz Hoffnung bei den Gastgebern auf. Mark Lenhard beseitigte jedoch nur eine Minute später alle Zweifel und stellte den 1:3 (90.) Sieg sicher.


FV 03 Ladenburg (6.) - FV Leutershausen (12.) 3:3 (1:1)
FVL gab Zweitorevorsprung her
Die Leutershausener legten bei den formstarken Ladenburgern eine "flotte Sohle auf das Parkett". Max Stephan (45.), Loius Leistikow (52.) und Frieder Pfefferle (58.) hatten aus dem 1:0 Rückstand durch Patrick Geist eine 1:3 Führung gemacht. Die Römerstädter schafften jedoch mit einer Leistungssteigerung in den letzten 30 Minuten noch den 3:3 Ausgleich durch Christoph Au (60.) und Patrick Geist (78.).


TSG Eintracht Plankstadt (14.) - SC Reilingen (15.) 2:2 (2:1)
Kellerduell endet unentschieden
Im Kellerduell holten die Reilinger einen wichtigen Auswärtszähler. Daniel Schuppel hatte den SCR mit 0:1 (16.) in Führung gebracht, aber Plankstadt drehte das Spiel noch vor der Pause in eine 2:1 Führung durch Yankuba Jammeh (24.) und Christoph Krusch (40.) um. Die Reilinger gaben sich nicht geschlagen und schafften durch Michal Strnad (63.) den 2:2 Ausgleichstreffer.


FC Germania Friedrichsfeld (7.) - SpVgg. Wallstadt (2.) 2:3 (1:1)
Wallstadt verteidigt 2. Platz
Für die Hausherren begann es optimal, denn Cengizhan Yavuz hatte die 1:0 (24.) Führung besorgt. Die Wallstadter brauchten ihre Anlaufzeit, aber dann ging es Schlag auf Schlag. Noch vor der Pause glich Markus Köhler zum 1:1 (43.) aus - und kurz nach dem Wechsel trafen Sebastian Stihler (51.) und Sebastian Baßler (55.) zu einer 1:3 Führung. Die Germania machte es nochmals spannend, als Benjamin Wanzek das 2:3 (66.) gelang. Die Schlussoffensive der Dehoust-Elf überstand die SpVgg. jedoch unbeschadet.


SV Enosis Mannheim (4.) - MFC 08 Lindenhof (13.) 4:0 (2:0)
Starker Auftritt der Griechen
Der SV Enosis Mannheim dreht auf. Dem Auswärtssieg bei der SpVgg. Wallstadt folgte ein souveräner Heimsieg gegen den Abstiegsaspiranten vom Lindenhof. Torjäger Cem Kuloglu (19./Elfmeter) erwies sich mit seinem 1:0 als Dosenöffner. Burak Bas (41.) und erneut Cem Kuloglu (49.) sorgten früh für klare Verhältnisse. Der MFC zwar bemüht, aber die Elf von Musie Sium legte auch noch das 4:0 (79.) durch Kyriakos Papadopoulos (79.) nach.


VfR Mannheim II (10.) - TSV Amicitia Viernheim (5.) 2:2 (1:0)
Viernheim gleicht 2:0 Rückstand in Unterzahl noch aus
Auf den ersten Blick ein sehr respektables Ergebnis für den VfR II, aber die Viernheimer mussten ab der 41. Minute beim Stand von 0:0 in numerischer Unterzahl weiterspielen (Rote Karte). Die Rasenspieler gingen durch Dennis Wilson (45.) und Kajally Njie (56.) mit 2:0 in Führung. Alles schien für die Hausherren zu laufen, aber kampf- und willensstarke Viernheim stemmten sich auch in Unterzahl gegen die drohende Niederlage, schafften durch Florian Lammer (64.) und Timo Endres (70.) noch den 2:2 Ausgleich.


FV 08 Hockenheim (11.) - VfB Gartenstadt II (8.) 0:4 (0:0)
Pascal Eckert trifft dreifach
Insbesondere in der 2. Halbzeit war das ein sehr starker Auftritt der Gartenstädter. Man of the Match auf Seiten der Mannheimer war dabei Pascal Eckert, dem gleich 3 Tore gelangen (51./59./84.). Das zwischenzeitliche 0:3 hatte Tim Oberdorf per Strafstoß erzielt. Die Hockenheimer verpassten den Sprung aus der gefährdeten Tabellenzone, die Gartenstädter verbesserten sich auf Rang 8.


TSG Lützelsachsen (3.) - SG Hemsbach (16.) 10:0 (4:0)
Zweistellige Derby-Klatsche
An Trainer Achim Keller, der vor drei Wochen bei den Hemsbachern seinen Stuhl räumen musste, hatte es wohl doch nicht nicht gelegen. Zwar verkaufte sich die SGH zuletzt beim 2:4 gegen RW Rheinau ganz ordentlich, aber das "Strohfeuer" brannte nur kurze Zeit. Mit 10:0 Toren setzte es beim Bergstraßenderby eine zweistellige Niederlage, die auch hätte höher ausfallen können. Dalkilic (ET), Malchow, Sattler, Yasar (ET), Beutel (2), Muharemovic, Knapp, Trautmann und Gutfleisch trugen sich in die Torschützenliste ein.

 

 

Letzte Änderung am Montag, 11 November 2019

Kreisliga Mannheim