Montag, 23. September 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Rückblick 4. Spieltag Kreisliga Mannheim 2019/2020

erstellt am Montag, 09 September 2019
Carl-Leon Pohl (ganz re.) von der SpVgg Wallstadt hier bei einem Freistoß gegen den MFC Lindenhof Carl-Leon Pohl (ganz re.) von der SpVgg Wallstadt hier bei einem Freistoß gegen den MFC Lindenhof Bild: Berno Nix

sport-kurier. Der SC Reilingen knöpfte dem bisherigen Tabellenführer TSV Amicitia Viernheim überraschend einen Punkt ab.

Neuer Spitzenreiter ist die SpVgg Wallstadt. Hemsbach verlor mit sage und schreibe 3:9 in Ladenburg und beim Spiel des VfR Mannheim 2 gab es fünf Platzverweise.

SC 08 Reilingen - TSV Amicitia Viernheim 1:1 (0:0)
Schlusslicht überrascht
Zu früh wähnte sich die Amicitia durch einen Treffer von Tim Stich bei klarer Überlegenheit auf der Siegerstraße (62.). Fast im Gegenzug glich Ismael Müller aus (64.) und Reilingen verteidigte mit Glück und Geschick das Remis.

FV Leutershausen - VfB Gartenstadt II 3:3 (2:1)
Pascal Eckert mit Doppelpack
Lange schien alles gegen Gartenstadt zu laufen. Nach einer schnellen 2:0-Führung des FVL (Torschützen: Max Stephan und Habib Arifi) verkürzte der VfB zwar noch vor der Pause durch Fred Höhnle, doch nach einem Eigentor von Cedric Schmidt lag Leutershausen wieder mit zwei Toren Vorsprung in Front. Dann aber schlug Eckert zu (75., 84.) und rettete ein Unentschieden.

FV 03 Ladenburg - SG Hemsbach 9:3 (4:2)
Schlappe für Absteiger
Eine halbe Stunde lang war das Spiel beim Stand von 2:2 ausgeglichen. Nach der Ladenburger 3:2-Führung von Julian Haun (34.) brach die SG unerklärlicherweise völlig zusammen. Felix Schreckenberger wurde zum Schrecken für die SG und traf dreimal ins Schwarze. Tore für Ladenburg: Schreckenberger (3), Haun (2), Weisser, Baumann, Hartmann, Leonhardt. Tore für Hemsbach: Beyazal, Donat, Nwachukwu.

TSG Eintracht Plankstadt - SC Rot-Weiß Rheinau 1:5 (0:3)
Hattrick durch Meckel
Schon zur Pause stellte RW Rheinau durch einen lupenreinen Hattrick von Anthony Meckel (6., 13., 41.) die Weichen auf Sieg. Nach der Halbzeit trafen auch noch Alessandro Mormone und Salvatore Vullo zum ungefährdeten Sieg für Rheinau. Plankstadts Ehrentreffer erzielte Oliver Schölch.

FC Germania Friedrichsfeld - TSG Lützelsachsen 4:3 (2:2)
Entscheidung in der Nachspielzeit
Einen 0:2 und 2:3-Rückstand konnte Lützelsachsen jeweils ausgleichen. Als sich alle schon mit einem Unentschieden abgefunden hatten, erzielte Tobias Kolb in der 3. Nachspielminute doch noch den Siegtreffer für die Germanen. Die weiteren Torschützen: Cengizhan Yavuz (2) und Tugay Caliskan für Friedrichsfeld, Matthias Schröder, Michael Ottlik und Colin Schwerdtfeger für die TSG.

SV Enosis Mannheim - FV 08 Hockenheim 6:3 (3:0)
Turbulenter Spielverlauf
Hockenheim zeigte Moral, denn innerhalb von vier Minuten verkürzte der FV 08 nach der Halbzeit von 4:0 auf 4:3. Danach besann sich Enosis besann sich seiner Stärken und rang die Gäste am Ende deutlich mit 6:3 nieder. Torschützen für Enosis: Kyriakos Papadopoulos (3), Archimidis Adamidis (2) und Cem Kuloglu. Für Hockenheim trafen: Andre Singer, Vincenzo Strazzeri, Torben Wudy.

VfR Mannheim II - FC Hochstätt Türkspor 3:3 (1:1)
Sechs Tore und fünf Platzverweise
Drei rote Karten zog der Referee unmittelbar vor der Halbzeit, im weiteren Verlauf der Partie folgten noch zwei Ampelkarten. Auch das Spiel war mit wechselnden Führungen spektakulär. Den 3:3-Ausgleich erzielte der VfR kurz vor dem Ende per Strafstoß. Torschützen für den VfR II: Gerard Dabla und Abdellatif Sabri (2). Für Hochstätt trafen: Abdelkader Mohammed, Omar Mohammed und Eben Arslan.

SpVgg Wallstadt - MFC 08 Lindenhof 4:3 (2:3)
Matchwínner Geggus
Nach einem frühen Rückstand zog Lindenhof auf 1:3 davon, doch der Wallstädter Michael Geggus war an diesem Sonntagnachmittag einfach nicht zu bremsen. Er traf zum 1:0, 3:3 und 4:3 für die SpVgg. Die weiteren Schützen: Markus Köhler für Wallstadt sowie Mert Kaygisiz (2) und Gianfranco Scopelliti.

 

 

 

Letzte Änderung am Montag, 09 September 2019

Kreisliga Mannheim