Freitag, 23. August 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Vorschau 18. Spieltag Kreisliga Mannheim 2018/2019

erstellt am Donnerstag, 14 März 2019
TSV Amicitia Viernheim - TSG Lützelsachsen, Kreisliga, der 1:1-Ausgleich für Lützelsachsen durch Mattheus Mayer (2.v.re.). TSV Amicitia Viernheim - TSG Lützelsachsen, Kreisliga, der 1:1-Ausgleich für Lützelsachsen durch Mattheus Mayer (2.v.re.). Bild: Berno Nix

sport-kurier. Die Liga bleibt spannend.

An der Spitze thront der FK Srbija Mannheim mit 7 Punkten Vorsprung vor dem Tabellenzweiten Lützelsachsen. Im Kampf um den 2. Platz liegen noch 6 Teams gut im Rennen.
Im Tabellenkeller ist der 1. FC Turanspor Mannheim mit 9 Punkten schon etwas abgeschlagen. Fünf weitere Teams kämpfen aktuell neben Turanspor um den Klassenerhalt.


FK Srbija Mannheim (1.) - TSG 62/09 Weinheim 2 (13.)
Auf dem Papier ist das eine klare Angelegenheit, aber die Weinheimer sollte man in der Fremde nicht unterschätzen. Mit 11 Auswärtspunkten haben die Bergsträßer nur 3 Zähler weniger geholt, als die TSG Lützelsachsen, die zweitstärkstes Auswärtsteam ist. Dennoch scheint es diese Saison so, als ob das serbische Team auf dem Weg in die Landesliga nicht aufzuhalten ist. Aus den letzten 9 Spielen holte der FK Srbija 8 Siege (8-0-1). Unser Tipp: 2:0.

 

SV Enosis Mannheim (5.) - Phönix Mannheim (14.)
Phönix Mannheim steht auf einem Abstiegsplatz und muss zwingend punkten. Die 5:1 Niederlage aus der Vorwoche beim FV Leutershausen, hat wohl nicht gerade für zusätzliches Selbstvertrauen gesorgt. Beim SV Enosis hingen lief der Rückrundenauftakt perfekt. Zwar war der MFC Lindenhof das überlegene Team, aber die Sium-Elf "krallte" sich am Promenadenweg die drei Punkte. Gegen Phönix wollen die Griechen jetzt nachlegen. So könnte man weiterhin im Kampf um den 2. Platz mitmischen. Unser Tipp: 1:0.

 

SC 08 Reilingen (11.) - VfB Gartenstadt 2 (10.)
Die Reilinger gewannen die letzten beiden Spiele und haben sich so Luft im Abstiegskampf verschafft. Diese 6 Punkte holten sie in der Fremde, damit gehört die Rittmaier-Elf zu den auswärtsstärksten Mannschaften der Liga (13 Punkte). Auf eigenem Platz läufts bislang weniger gut (2-1-5), da gelten die Reilinger als anfällig. Umgekehrt beim VfB Gartenstadt II, der auf eigenem Platz eine Macht, aber auswärts Punktelieferant ist (1-1-7). Das Spiel scheint völlig offen. Unser Tipp: 3:2.

 

SpVgg Wallstadt (6.) - MFC 08 Lindenhof (7.)
Punktgleich belegen die beiden Rang 6 und 7 - sind somit nur 4 Punkte hinter dem Aufstiegsrelegationsplatz platziert. Viele Ausrutscher darf man sich bei der Dichte an Aufstiegsaspiranten nicht erlauben. Während die Lindenhöfer den Auftakt mit 1:2 gegen Enosis Mannheim vermasselten, holten die Wallstädter zumindest einen Zähler in Friedrichsfeld. Jetzt sollten es auf eigenem Platz drei sein, wenn der Fahrstuhl weiter nach oben fahren soll. Unser Tipp: 2:1.

 

1. FC Turanspor Mannheim (16.) - FC Germania Friedrichsfeld (9.)
Bekommt der Ligaletzte 1. FC Turanspor nochmal die Kurve und kann genug Punkte sammeln, um zumindest eine Chance auf den Klassenerhalt zu haben? Aktuell sind das 7, 8 Zähler auf einen Nichtabstiegsplatz. Das ist schon eine Menge "Holz". Die letzten drei Spiele blieb das türkische Team ungeschlagen (1-2-0), geht da auch was gegen die Germania? Die spielten Remis gegen Wallstadt und legten zuvor eine gute Testspielserie hin. Die Dehoust-Elf ist daher klar favorisiert. Unser Tipp: 1:3.

 

TSG 91/09 Lützelsachsen (2.) - Spvgg 06 Ketsch 2 (15.)
Der Tabellenzweite Lützelsachsen schwächelte beim TSV Amicitia Viernheim und verlor 2:1. Bei einem Sieg hätte man die Verfolger schon etwas abhängen können. Umso ärgerlicher diese unnötige Niederlage. Gegen Ketsch brennen die Bergsträßer auf Wiedergutmachung, die drei Punkte stehen auf der "Agenda". Unterschätzen sollte die heimstarke TSG (6-1-2) den Aufsteiger aus Ketsch nicht. Die Remisspezialisten (8) haben schon so manchem Favoriten erfolgreich die die Stirn geboten. Unser Tipp: 3:1.

 

SC Rot-Weiß Rheinau (3.) - TSV Amicitia Viernheim (8.)
Eine bittere Niederlage mussten die Rheinauer in Gartenstadt einstecken. Bei der 4:1 Niederlage war die Eckl-Elf nicht unbedingt die schlechtere Mannschaft, aber an diesem Tage zeigten sich die Gartenstädter sehr effektiv und kaltschnäuzig. Jetzt geht es für die Rheinauer gegen die "Vernemer", die dem Ligazweiten Lützelsachsen die volle Punktzahl abnahmen. Vielleicht können die Viernheimer sogar noch ins Aufstiegsrennen eingreifen, aber hierfür müsste man bei den heimstarken Rheinauern (6-2-1) für eine Überraschung sorgen. Unser Tipp: 1:0.

 

FV 08 Hockenheim (12.) - FV Leutershausen (4.)
Hockenheim stemmt sich scheinbar erfolgreich gegen den Abstieg. Zwei Siege kurz vor der Winterpause und danach das respektable 0:0 gegen Tabellenführer Srbija Mannheim, das lässt hoffen. Mit dem FV Leutershausen kommt ein starker Aufsteiger in die Rennstadt. Der FVL starte mit einem deutlichen 5:1 gegen Phönix in die Rückrunde. Und bei drei Punkten Rückstand auf den Aufstiegsrelegationsplatz, ist auch für die Leutershausener noch alles drin. Unser Tipp: 2:2.

 

 

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 14 März 2019

Kreisliga Mannheim