Mittwoch, 01. Februar 2023

"Bei uns gehen nicht die Lichter aus" - Daniel Katsch von der SG Oftersheim im Interview

erstellt am Donnerstag, 19 Januar 2023
Zu oft standen die Oftersheimer in der Hinrunde Spalier. In dieser Szene setzt sich VfR-Angreifer Setola gegen mehrere Hardtwälder durch. Zu oft standen die Oftersheimer in der Hinrunde Spalier. In dieser Szene setzt sich VfR-Angreifer Setola gegen mehrere Hardtwälder durch. Bild: Lofi

sport-kurier. Als Spieler, Verantwortlicher oder Fan der SG Oftersheim wird man sich die Tabelle der Kreisliga Mannheim in der Winterpause nicht so gerne anschauen.

Die SGO überwintert momentan abgeschlagen auf dem letzten Platz. Bislang stehen nur 6 Punkte auf der Habenseite. Einem Sieg und 3 Unentschieden stehen 14 Niederlagen gegenüber. Das hatte sich der Aufsteiger sicher anders vorgestellt. Wir haben uns mit Trainer Daniel Katsch unterhalten und haben ihn nach den Gründen für das bisherige Abschneiden gefragt.

Hallo Herr Katsch, Ihr Fazit dürfte nicht sonderlich positiv ausfallen. Was sind denn die Gründe für die schlechte Halbserie?

Man muss es einfach so sagen, dass wir ein riesiges Pech mit Verletzten und kranken Spielern hatten. Als Fazit kann man sicher angeben, dass wir nicht immer den schlechteren Fußball gespielt. Leider haben wir uns oft auch selbst bestraft, was auch mit der ein oder anderen Undiszipliniertheit zusammenhing. Zu Beginn der Saison hat man natürlich auch gemerkt, dass es dauert, bis man in der Kreisliga ankommt, weil der Unterschied zur A-Klasse eben doch groß ist. Es wird einfach viel körperlicher gespielt.

Demnach hatte man also personelle Probleme?

Unser Problem war oft, dass ein Verletzter, der zurückkam, sofort wieder spielen musste, weil wir so viele Kranke hatten. Was natürlich nicht optimal ist, weil ihm die nötige Fitness noch gefehlt hat. Das war wirklich so ein Rattenschwanz. Und wenn man überspielt ist, fehlt dir hinten raus eben auch die Kraft. Was sich an den späten Toren zeigt hat, die wir gekriegt haben. Klar ist, dass wir uns das alles etwas anders vorgestellt hatten. Aber letztlich kannst du da nichts machen. Es war ein Mittelfußbruch dabei, ein Kreuzbandriss, Knorpelschaden. So habe ich das wirklich auch noch nicht erlebt.

Aber die Liga ist nicht zu stark für Oftersheim. Oder?

Nein, es ist nicht so, dass wir jetzt in die Rückrunde starten und uns dabei sagen, dass wir chancenlos sind. Im Endeffekt haben wir zum Start in die Vorbereitung jetzt den ganzen Kader beisammen und jetzt gilt es zu hoffen, dass wir nun vom Verletzungspech verschont bleiben und uns das nötige Glück erarbeiten können. Unser Kader ist definitiv konkurrenzfähig. Fußballerisch haben wir gut mitgehalten. Auch Teams von oben haben in der Hinrunde nach den Spielen gesagt, dass wir einen guten Fußball spielen.

SGO-Coach Daniel Katsch ist zuversichtlich, dass sein Team noch die Kreisliga halten kann. Bild: lofi

Viele Spieler kehren zurück, aber gibt es auch Zu- bzw. Abgänge?

Ja, wir haben 3 neue Spieler, Abgänge gibt es keine. Vom FV Brühl kommt Noel Präg, Voldan Capkin vom FC Wiesloch und Achraf Koutoubi von FT Kirchheim. Im Kader haben wir jetzt somit 25 Feldspieler.

Sie haben Ihren Vertrag im Dezember verlängert…

Ja, wir wollen zusammen weiter machen. Das Ziel vom ersten Tag an war es, dass man nicht ungestüm durch die Rhein-Neckar-Region kreist und wild Spieler verpflichtet. Wir wollen auch weiterhin mit jungen Spielern arbeiten und die formen. Wir integrieren die A-Jugendspieler und haben dazu eine gestandene und erfahrene Achse. Das Problem war in der Hinrunde einfach, dass uns gerade diese Spieler weggebrochen sind und dann kann man nicht von den jungen Spielern erwarten, dass sie die Kreisliga rocken. Auch wenn es jetzt im schlimmsten Fall im Sommer runter in die A-Klasse gehen sollte, halten wir daran fest. Bei uns gehen dann nicht die Lichter aus. Wir haben eine gute Jugendabteilung.

Gibt es eine Punktezahl, bei der sie sagen würden, sie reicht um die Klasse zu halten?

Ich habe mir mal die Statistik letztes Jahr von Friedrichsfeld angeschaut. Die haben glaube ich 33 Punkte in der Rückrunde geholt, das ist natürlich verdammt schwer. Aber ich denke schon, dass wir noch 27 bis 30 Punkte holen müssten, um drin zu bleiben.

Wann ist Trainingsstart in Oftersheim?

Wir beginnen am heutigen Donnerstag wieder. Testspiele haben wir gegen Badenia Hirschacker, die Spvgg Ketsch 2, die TSG Weinheim 2, den FC Sandhausen, Pfingstberg-Hochstätt und den FC Dossenheim ausgemacht.

 

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 19 Januar 2023

Kreisklassen

Adler Mannheim, Rhein-Neckar Löwen, TSG 1899 Hoffenheim, SV Sandhausen, SV Waldhof Mannheim 07, VfR Mannheim, USC Heidelberg, RG Heidelberg - diese und viele andere Vereine präsentieren das Sportgeschehen im Rhein-Neckar-Raum durch ansprechende Leistungen.