Dienstag, 05. Juli 2022

"Nicht auf Teufel komm raus aufsteigen" - Trainer Jörg Höpfner vom FV 03 Ladenburg im Interview

erstellt am Montag, 20 Juni 2022
Jörg Höpfner (FV 03 Ladenburg). Jörg Höpfner (FV 03 Ladenburg). Bild: Berno Nix

sport-kurier. Es war kein Ende mit Schrecken, aber eines mit einer großen Enttäuschung:

Der FV 03 Ladenburg konnte die Kreisliga nicht halten und muss in der neuen Saison in der A-Klasse ran. Wir haben uns mit Jörg Höpfner, dem Trainer der Römerstädter, unterhalten, der sich gerade im Urlaub auf Fuerteventura befindet.

Hallo Herr Höpfner, mittlerweile ist etwas Zeit vergangenen, trotzdem ist die Enttäuschung über den Abstieg sicher noch präsent. Oder?

Natürlich, die war und ist noch groß. Vor der Saison hatten wir sehr viele Abgänge, dann kamen noch vier Langzeitverletzte und immer mal wieder weitere Ausfälle dazu, das alles konnten wir leider nicht kompensieren. Insgesamt muss man es dennoch als ärgerlich bezeichnen, dass es nicht gereicht hat zum Klassenerhalt.

Als Absteiger hat man meist das Ziel, dass man möglichst sofort wieder aufsteigen möchte. Ist das in Ladenburg genauso?

Wir müssen dann mal schauen, wie die Mannschaft letztlich aussehen wird, wenn die Vorbereitung losgeht. Aber wir werden nicht das Ziel haben, dass es sofort wieder hoch gehen muss. Wir werden jetzt in der neuen Saison zum 2. Mal wieder eine eigene A Jugend haben. Diese Jungs gilt es künftig zu integrieren, da wollen wir uns etwas aufbauen. Das steht klar im Vordergrund. Es geht wirklich nicht darum, dass wir auf Teufel komm raus sofort wieder aufsteigen.

Das Trainerteam bleibt so aber zusammen?

Da gibt es auch eine Veränderung. Dieter Schreckenberger und ich machen weiter, nehmen aber noch Philip Westermann mit dazu. Das ist unser Kapitän. Er wird uns als spielender Co-Trainer verstärken. Wir denken, dass das ein sehr guter Schritt ist. Wir erhoffen uns dadurch eine noch engere Bindung zur Mannschaft.

Wird sich am Kader viel verändern?

Christoph Au wir in die Verbandsliga zur TSG Weinheim wechseln. Das trifft uns natürlich schon hart. Er war einer unserer besten Spieler. Jonatan del Brio beendet seine Karriere. Van Hieu Le wechselt zudem zum SC Käfertal. Das sind unsere 3 Abgänge. Demgegenüber haben wir 2 fixe Neuzugänge. Simon Schmitt kommt vom FV Leutershausen und Wasiu Ibrahim Yusif vom SV Schriesheim. Im Hintergrund laufen auch noch weitere Gespräche mit anderen Spielern.

Wo liegt denn der Unterschied zwischen der Kreisliga und der A Klasse? Die Kreisliga ist ausgeglichener besetzt, dort kann fast jeder jeden schlagen. In der A Klasse ist das anders. Oder?

Das kann man augenscheinlich schon so sagen. Aber wenn man mit so einer Einstellung ins Spiel geht, dann kann man eben auch mal gegen einen Gegner von unten verlieren. Man muss immer sein Potential abrufen, damit es nicht zu bösen Überraschungen kommt. Selbstläufer gibt es nicht.

Ist schon klar, wann die Vorbereitung beginnt und gegen wen getestet wird?

Nicht genau, es wird aber die 2. Juliwoche sein. Freundschaftsspiele haben wir gegen Lützelsachsen, Wieblingen, Hochstätt-Pingstberg, Ilvesheim und S.Ilgen ausgemacht. Momentan sind wir noch auf der Suche nach einem Gegner für den 21. oder 22. Juli.

 

 

Letzte Änderung am Montag, 20 Juni 2022

Kreisklassen