Donnerstag, 26. Mai 2022

Vittorio Cammilleri hat bereits 50 Tore erzielt ++ Der Scharfschütze aus der Kreisklasse A 1

erstellt am Dienstag, 10 Mai 2022
Vittorio Cammilleri (blau) ist von den gegnerischen Abwehrreihen nur schwer unter Kontrolle zu bringen. Vittorio Cammilleri (blau) ist von den gegnerischen Abwehrreihen nur schwer unter Kontrolle zu bringen. Bild: Lothar Fischer

sport-kurier. 50 Tore in 26 Spielen - Vittorio Cammilleri macht seinem Ruf als Top Torjäger mal wieder alle Ehre.

Beim FV Brühl 2 trifft er in dieser Saison mal wieder wie er will. In der Mannheimer Kreisklasse A, Staffel 1, ist er nicht zu stoppen. Beim 9:1 Heimsieg traf er am vergangenen Wochenende allein sechs Mal gegen Bosna Mannheim. Wir sprachen mit ihm.

Hallo Herr Cammilleri, 50 Tore nach 26 Spielen, das ist schon außergewöhnlich, oder?

Das kann man so sagen. Wenn ich ehrlich bin, habe ich damit auch nicht gerechnet. Denn es ist eigentlich immer so, dass es in der Rückrunde schwerer wird, zu treffen. Das liegt dann daran, dass sich die Mannschaften auf dich einstellen, dich doppeln oder auch mal mit verdeckten Fouls arbeiten. In der Hinrunde hatte ich um die 20 Tore, deshalb sind die jetzigen 50 natürlich schon top.

Was war denn Ihr persönliches Torziel vor der Saison?

Das sind immer die 48 Treffer zu übertreffen, die ich mal für den FV 03 Ladenburg gemacht habe. Dass das jetzt geklappt hat, ist natürlich super. Aber in den letzten Wochen lief es einfach auch super für mich. Ich habe in kürzester Zeit um die 20 Tore erzielt.

Gegen Bosna Mannheim waren es jetzt 6 in einem Spiel. Ist das ihr persönlicher Rekord, oder waren es auch schon mal mehr?

Ja, kürzlich gegen Viktoria Neckarhausen waren es 7. Das ist mein Rekord, aber auch 6 sind natürlich überragend. In den Jahren zuvor sind mir eigentlich nie mehr als 4 Treffer pro Spiel geglückt.

Vittorio Cammilleri hier noch im Trikot des FV 03 Ladenburg. Bild: Berno Nix

Es stehen noch 4 Spiele an. Bei Ihrer aktuellen Quote dürften 60 Tore drin sein.

Das stimmt, also 55 halte ich definitiv für machbar. Allerdings weiß ich noch nicht, wie es laufen wird, da unsere 1. Mannschaft in der Landesliga in Abstiegsgefahr schwebt, kann es sein, dass ich dort auch aushelfen muss. Da sind die eigenen Tore nicht so wichtig, das Wohl des Vereins steht da oben drüber.

Brühl 2 führt die Tabelle mit 2 Punkten vor der SG Oftersheim an. Der Titel muss jetzt das Ziel sein. Oder?

Natürlich. Wir wollen noch 10 Punkte holen, aufgrund unserer guten Tordifferenz müsste das reichen. Am Wochenende müssen wir jetzt bei der TSG Rheinau ran, das wird ein sehr schweres Spiel für uns.

Wie sieht es denn bei Ihnen in der neuen Saison aus, werden sie in Brühl bleiben?

Ja, ich habe meine Zusage gegeben und hoffe, dass wir am Ende aufsteigen. Das würde ja nicht gehen, wenn unsere 1. Mannschaft absteigen würde, deshalb müssen wir alles dafür tun, dass das nicht passiert. Ein großes Ziel ist natürlich auch der Gewinn des Kreispokals. Da stehen wir Mitte Juni im Finale gegen die TSG Eintracht Plankstadt. Ich habe den Pokal noch nie gewonnen, das wäre eine tolle Sache, wenn sich das bald ändern würde

Nochmals zu Ihren vielen Toren. Wie machen Sie die denn vorzugsweise?

Ich muss sagen, dass ich bestimmt 20 Mal in dieser Saison per Kopf getroffen habe. Das ist für mich auch immer ein gutes Omen. Manchmal fehlt mir mit dem Fuß noch die Präzision, aber sobald ich dann mit dem Kopf getroffen habe, platzt der Knoten sofort. Auch gegen Bosna war das so, da war das erste Tor auch ein Kopfball.

 

 

Letzte Änderung am Dienstag, 10 Mai 2022

Kreisklassen