Dienstag, 30. November 2021

Vorschau 10. Spieltag Kreisklasse A I und A II Mannheim Saison 2021/2022

erstellt am Donnerstag, 21 Oktober 2021
SG Mannheim - SV Schriesheim, Kreisklasse A2, v.l. die Schriesheims Wasiu Ibrahim Yusif gegen Mannheims Matej Katava. SG Mannheim - SV Schriesheim, Kreisklasse A2, v.l. die Schriesheims Wasiu Ibrahim Yusif gegen Mannheims Matej Katava. Bild: Berno Nix

sport-kurier. Als einziges Team in der Staffel I ist der FV 1918 Brühl II noch ungeschlagen (8-1-0).

Mit 45 erzielten Treffern (Bestwert) und nur 8 Gegentreffern (Bestwert) scheinen die Brühler reif für den Aufstieg in die Kreisliga Mannheim.

Die SG Oftersheim (2.) mit 21 Zählern, ist hartnäckigster Verfolger des FVB. Ebenfalls im Kampf um die ersten Plätze befinden sich noch die TSG Rheinau (19 Punkte), SV Rohrhof (19 Punkte) und der SV 98/07 Seckenheim (18 Punkte).

SO. 24.10.21 / alle 12:30 Uhr
Spvgg. 06 Ketsch II - SG Oftersheim
Die Ketscher sind nach sehr erfolgreichem Saisonstart immer weiter nach unten durchgereicht worden. Mittlerweile beträgt der Vorsprung auf einen Abstiegsplatz nur noch 3 Punkte. Gegen die Oftersheimer, die sich immer stärker zeigen, ist man in der Außenseiterrolle. Unser Tipp: 0:3.


TSV Neckarau II - DJK/Fortuna Edingen-Neckarhausen
Zu Hause sind die Neckarauer noch ungeschlagen (1-3-0), haben aber schon drei Mal in 4 Heimspielen nicht gewinnen können. Neckarhausen hat auswärts mehr Zähler geholt als auf eigenem Terrain, so dass man sich beim TSV durchaus etwas ausrechnen kann. Unser Tipp: 1:2.


FC Türkspor Mannheim II - TSG Rheinau
Der FCT II hat sich in der Tabelle nach oben gearbeitet. Hin- und wieder wurden auch Akteure eingesetzt, die zum erweiterten Kader des Landesligateams zählen. Insofern sind die Hausherren auch in diesem Spiel schwer einzuschätzen. Rheinau muss gewinnen, wenn man im Konzert der Aufstiegsaspiranten weiter mitwirken will. Zu Hause ist man das stärkste Team der Liga (5-0-0), aber auswärts tun sich die Rheinauer doch etwas schwer (1-1-2). Unser Tipp: 2:1.


FK Bosna Mannheim - FV 1918 Brühl II
Bosna Mannheim zählt diese Saison wohl nicht zu den Abstiegskandidaten. Die Bosnier zeigen sich konstant und kamen immerhin schon zu 4 Siegen. Die Brühler sind bislang das Nonplusultra in dieser Liga. Um die Tabellenspitze behaupten oder sogar ausbauen zu können, ist ein Sieg beim FK Bosna schon fast Pflicht. Die Auswärtsstärke der Brühler (4-0-0) spricht für den Spitzenreiter. Unser Tipp: 1:2.


SO. 24.10.21 alle 15:00 Uhr
SV Altlußheim - SC Pfingstberg-Hochstätt
Lange Zeit standen die Pfingstberger mit der Roten Laterne da. Nun ist es der kommende Gegner SV Altlußheim, der bis auf sein erstes Saisonspiel beim ASV Feudenheim, kein weiteres gewinnen konnte. Der SCP hingegen zeigt sich verbessert und könnte mit einem dreifachen Punktgewinn aus der Abstiegszone kommen. Unser Tipp: 0:2.


FC Viktoria Neckarhausen - FC Badenia Hirschacker
Am 4. Spieltag stand die Viktoria auf Platz 3 der Tabelle (3-0-1). Das "Schnee von gestern", denn es hagelte danach 5 Niederlagen in Folge. Man darf sich scheinbar auch diese Spielzeit auf den Abstiegskampf einstellen. Hirschacker muss als Tabellenvorletzter punkten, um aus dem Tabellenkeller zu kommen. Ob das den auswärtsschwachen Badenia-Kickern (0-0-4/4:20) bei den formschwachen Neckarhausenern der erste Auswärtssieg gelingt? Unser Tipp: 1:3.


ASV Feudenheim - SV 98/07 Seckenheim
Der ASV schien zwischenzeitlich in die Spur zu kommen, aber die jüngsten Niederlagen gegen Edingen-Neckarhausen (1:5) und bei der TSG Rheinau (5:1) sprechen schon wieder eine andere Sprache. Gegen die "Seggemer", die in dieser Spielzeit positiv überraschen, wird man alles abrufen müssen, um zu punkten. Unser Tipp: 2:3.


SC Olympia Neulußheim - SV Rohrhof
Neulußheims Trainer Veysel Beyaz war letzte Saison mit dem SV Altlußheim abgeschlagen Tabellenletzter. Sein Wechsel zu Neulußheim bringt bislang auch nicht den gewünschten Erfolg. Nach der 8:2 Schlappe beim FV Brühl II steht die SNO nur noch einen einzigen Punkt von einem Abstiegsplatz entfernt. Mit dem SV Rohrhof kommt ein Team, dass zuletzt gut punktete und sich in der Spitzengruppe der Liga eingenistet hat. Die Elf von Andres Medina-Lopez geht als Favorit in dieses Spiel. Tipp: 1:3.

 

Tabelle: 

 

Feudenheims Trainer Volkan Koc kämpft mit seiner Mannschaft um den Klassenerhalt in der Staffel A I Mannheim. Bild: Berno Nix

 

Staffel II


In der Staffel II geht es oben richtig eng zu. Den Tabellenführer SKV Sandhofen und den Ligavierten DJK Feudenheim trennen nur magere 2 Pünktchen. Auch die Fortuna Heddesheim II (19 Zähler) ist im Kampf um Platz 2 noch gut im Rennen.

SO. 24.10.21 um 12:30 Uhr
SpVgg. Wallstadt II - SV Schriesheim
Es wäre den Wallstädtern zu gönnen, mal einen Dreier bejubeln zu dürfen (0-1-8), denn bislang war dies noch nicht der Fall. Mit 42 Gegentreffern hat es nur Türkspor Edingen öfters eingeschlagen (53 Gegentreffer). Gegen die Schriesheimer, die im Kampf um den Aufstieg mit dabei und die in der Offensive (30 Saisontore) treffsicher sind, dürfte die große Überraschung wohl ausbleiben. Unser Tipp: 1:6.


SO. 24.10.21 alle um 15:00 Uhr
SG Mannheim - DJK Feudenheim
Das Spitzenspiel schlechthin an diesem Sonntag. Der Tabellenzweite (7-2-0) empfängt den Ligavierten (7-1-1). Vor Jahren waren beide Teams noch "graue Mäuse" in der Liga, nun sieht das anders aus. Die SG Croatia zeigt sich Woche für Woche konstant gut und der bisherige Erfolg hat sich nicht als Eintagsfliege gezeigt. Auf der Sellweiden, der Heimspielstätte der SG Croatia, hat man eine blütenweiße Weste vorzuweisen (4-0-0). Aber die Feudenheimer haben auch in der Fremde gezeigt, einen guten und erfolgreichen Ball spielen zu können (3-1-0). Die Abteilung Defensive (5 Gegentreffer) ist die stärkste der Liga. Die SG wird trotz seiner bislang 32 erzielten Tore Schwerstarbeit verrichten müssen, um die Feudenheimer Abwehrspezialisten knacken zu können. Unser Tipp: 1:1.


MFC 02 Phönix Mannheim - SC Käfertal
Die Käfertaler konnten sich zuletzt in der Tabelle etwas nach oben arbeiten. Auf Platz 6 stehend ist der Rückstand auf die ersten 4 Plätze jedoch groß. Einiges an Verletzungspech hatte Trainer Uwe Bertsch schon in seinem Team zu verkraften gehabt. Ist die Personaldecke wieder besser, dann ist der SCK sicherlich ein Kandidat für das erste Tabellendrittel. Phönix Mannheim hatte mit Coach Nenad Kuko vor einem Jahr noch Großes vor, aber mittlerweile ist aus den 02ern ein Abstiegskandidat geworden. Die 9:1 Niederlage in DJK Feudenheim galt es diese Woche aufzuarbeiten. Ist dies gelungen? Unser Tipp: 0:2.


SPVGG. Türkspor Edingen - SSV Vogelstang
Der SSV Vogelstang präsentiert sich für diese Liga zu schwach (1-1-7), aber Türkspor Edingen noch schwächer (0-0-9). Kellerduell pur in Edingen. Der SSV muss die drei Punkte anpeilen, um eine realistische Chance zu haben, sich von ganz unten etwas befreien zu können. Die Edinger dürfen wohl jetzt schon für die Kreisklasse B planen, wenn gegen den SSV nicht der erste Saisonsieg gelingt. Edingen hat zu Hause keinen Punkt gewonnen, der SSV auswärts ebenfalls keinen. Unser Tipp: 0:1.


SG Hohensachsen - FV Fortuna Heddesheim II
Da war vielleicht mehr drin gewesen für die Heddesheimer, im Spitzenspiel gegen den SKV Sandhofen. Mit 1:5 lag man schon deutlich zurück, ehe die Jöhl-Elf in der Schlussphase noch den Turbo einlegte und auf 4:5 herankam. In Hohensachsen gilt es für die Fortunen, von der ersten Minute an hellwach zu sein. Hohensachsen steuert auf eine sorgenfreie Spielzeit hin (8.), die Heddesheimer sind zumindest im Kampf um Platz 2 gut im Geschäft. Auswärts haben die Heddesheimer hinter Sandhofen das stärkste Team der Liga (4-0-0). Unser Tipp: 1:2.


SKV Sandhofen - TSG Lützelsachsen II
Die Sandhöfer legten in Heddesheim eine flotte Sohle aufs Parkett. Mit 5:1 führte der SKV gegen einen der Verfolger. Am Ende wurde es nochmal eng (5:4). Die Stärke der Hofsaess-Elf liegt in der Offensivpower (39 Tore). Lützelsachsen, die auswärts eine Begegnung gewinnen konnten (1-1-2) kommt mit einer ausgeglichener Spielbilanz (3-3-3) angereist. Da einige aus der Verfolgergruppe keine einfachen Spiele vor der Brust haben, könnten die Mannheimer Vorstädter ihre Führung gegenüber diesen Clubs ausbauen. Dazu ist jedoch ein Sieg gegen Lützelsachsen Pflicht. Unser Tipp: 3:0.


TSG Weinheim II - SG 1983 Viernheim
Die Weinheimer gehörten einige Wochen zur Spitzengruppe der Liga. Mittlerweile muss man sich etwas weiter hintenanstellen (7.). Die Viernheimer haben auswärts noch keinen Sieg errungen (0-2-3) und präsentieren sich insgesamt noch als wechselhaft in ihren Leistungen. Unser Tipp: 3:1.


SV Laudenbach - TSV Amicitia Viernheim II
Hier treffen Tabellennachbarn aufeinander. Bei einem Laudenbacher Sieg könnten diese von den Punkten her mit der Amicitia gleichziehen. Mit 2 Siegen in die Runde gestartet, gab es für den SVL danach kaum noch etwas zu holen (0-1-6). Man könnte den Laudenbachern also durchaus Formschwäche nachsagen. Die Viernheimer haben sich in der Fremde noch nicht getraut, dreifach zu punkten (0-2-3). Gelingt in Laudenbach der erste Auswärtssieg der Saison?


Tabelle:

 

 

 

 

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 21 Oktober 2021

Kreisklassen