Freitag, 27. November 2020

Rückblick 7. Spieltag Kreisklassen A I und A II Mannheim 2020/2021

erstellt am Montag, 19 Oktober 2020
TSV Amicitia Viernheim II - SG Viernheim, Kreisklasse A2, vor dem TSV-Tor v.l. TSVA-Torwart Marvin Winkenbach, Mathis Mandel (TSVA), Daniel Jakob (TSVA) und Jaton Blakaj (SG). TSV Amicitia Viernheim II - SG Viernheim, Kreisklasse A2, vor dem TSV-Tor v.l. TSVA-Torwart Marvin Winkenbach, Mathis Mandel (TSVA), Daniel Jakob (TSVA) und Jaton Blakaj (SG). Bild: Berno Nix

sport-kurier. Ein Spiel weniger als die Konkurrenz, aber immer noch Tabellenführer.

Der FV Brühl II hat sich mittlerweile eine Favoritenstellung erarbeitet. Am Mi. 28.10.2020 um 19:00 Uhr gehts zum Nachholspiel bei der TSG Rheinau, die ebenfalls ambitioniert ist. Bei einem Sieg winkt ein 3- Punktevorsprung vor dem Zweitplatzierten SV Rohrhof.

Der SC Pfingstberg-Hochstätt hat sich mittlerweile vom 13. Tabellenplatz bis auf den 4. Tabellenplatz vorgearbeitet.

Die Rote Laterne trägt weiterhin ohne einen Punktgewinn der SV Altlußheim.


FC Türkspor Mannheim II - DJK/Fortuna Edingen-Neckarhausen 2:5 (1:3)
Gegen gut aufgelegte Neckarhausener bekam der Aufsteiger die Grenzen aufgezeigt. Nach 60 Minuten stand schon eine 5:1 Führung für die Rocca-Elf zu Buche. Edingen-Neckarhausen verbesserte sich durch diesen Sieg auf den 3. Tabellenplatz. Tore: 0:1 Savas Badalak (28.), 1:1 Can Dinc (37.), 1:2 Maurice Uhrig (42.), 1:3 Aaron Schwarz (45.), 1:4 Aaron Schwarz (45.), 1:5 Arben Azemi (60.), 2:5 Emirhan Yücel (65.).


SV 98/07 Seckenheim - FC Badenia Hirschacker 4:1 (3:1)
Die Seckenheimer konnten auf eigenem Platz den ersten Saisonsieg feiern (1-0-3). Nach einem 0:1 Rückstand durch Sertac Elma (14.), drehten die Hausherren die Partie durch Treffer von Marco Marincic (16.), Hamdi Gharbi (25.) und zwei Treffern des ehemaligen Landesliga-Torjägers Paul Stro (44./77.).


Viktoria Neckarhausen - TSV Neckarau II 1:3 (1:2)
Auch das frühe Führungstor durch Manuel Fuchs (3.) konnte die 3. Heimniederlage der Viktoria im 4. Heimspiel nicht verhindern. Zwei Eigentore der Neckarhausener begünstigten den Spielverlauf zugunsten des Aufsteigers aus Neckarau. Tore: 1:0 Manuel Fuchs (3.), 1:1 (17./Eigentor), 1:2 Marc Walker (17.), 1:3 (80./Eigentor).


FK Bosna Mannheim - Spvgg. 06 Ketsch II 4:2 (2:0)
Der FK Bosna ist in Richtung Tabellenmittelfeld unterwegs. Gegen die Ketscher, die vor dieser Partie nur eine Niederlage in der Statistik stehen hatten, gewannen die Hausherren verdient. Die Treffer erzielten Avdo Gutic (5.), Suleiman Shukeirik (27./87.), und Alemdin Besic (68.). Für Ketsch waren Dennis Bauer mit einem verwandelten Strafstoß (76.) und Atiya Djobo (90.+3) erfolgreich.


SV Rohrhof - SV Altlußheim 9:0 (5:0)
Der SV Altlußheim ist in dieser Saison nicht konkurrenzfähig in dieser Spielklasse. 7 Spiele, 7 Niederlagen (1:36 Tore) sprechen da eine deutliche Sprache. Beim Einbahnstraßenfußball in Rohrhof war Kevin Medina Lopez mit 4 Toren erfolgreichster Torschütze. Die weiteren Treffer erzielten Jannick Lehr (2), Andreas Gerling, Michael Bandrowski und Pascal Frumusa. Der SV Rohrhof hat sich nach diesem Sieg auf den 2. Tabellenplatz verbessert.


SG Oftersheim - SC Neulußheim 1:4 (1:2)
Zu einem überraschend deutlichen Sieg kamen die Neulußheimer bei der SG Oftersheim. Ob denen noch das schwere Pokalspiel vom Mittwoch gegen den KSC Schwetzingen (2:1) in den Knochen steckte? Tore: 0:1 Marvin Lösch (6.), 0:2 Adem Beyaz (19.), 1:2 Yannick Brauch (34.), 1:3 Daniel Graf (67./Elfmeter), 1:4 Markus Bertolini (90.+4).


1. FC Turanspor Mannheim - SC Pfingstberg/Hochstätt 2:3 (2:1)
Der SCP wankte beim 1. FC Turanspor, fiel aber nicht. Trotz 2:0 Rückstandes durch Tore von Yavuz Cömert (1.) und Tabarak Mansi (14.), drehten die Pfingstberger das Spiel noch. Daniel Gamero Gonzales (30.) und ein Doppelschlag durch Marcel Ghirastau (65./68.) besiegelten die 4. Saisonniederlage der Topal-Elf. Pfingstberg-Hochstätt hat sich nun schon auf den 4. Tabellenplatz vorgearbeitet.


In der Staffel II sind derzeit der SKV Sandhofen und SC Käfertal nicht zu toppen. Beide Teams führen die Liga verlustpunktfrei an (7-0-0). Sandhofen hat aufgrund des überragenden Torverhältnisses von 41:3 die Tabellenführung inne.


TSV Amicitia Viernheim II - SG Viernheim 5:2 (1:0)
Letzte Saison abgeschlagen in der Liga, marschiert der TSV Amicitia Viernheim mittlerweile im oberen Tabellendrittel mit. Im Viernheimer Derby ließ der Fusionsclub der SG keine Chance. Thomas Marek Hübner (20.), Serhat Taflan (47./Elfmeter/79./Elfmeter), Daniel Jakob (60.) und Tom Riesinger (61.) trafen für die Hausherren. Die SG Viernheim konnte in den Schlussminuten mit dem 5:1 durch Rivan Ülger (84.) und Marco Buttler (87./Elfmeter) noch Ergebniskosmetik betreiben.


FV Fortuna Heddesheim II - MFC 02 Phönix Mannheim 1:2 (1:0)
Zumindest der MFC 02 Phönix Mannheim kann nach diesem Auswärtssieg noch in Schlagdistanz zu den Führenden der Liga verbleiben. Cedric Fleckenstein zeichnete sich für die 1:0 (23.) Führung der Fortunen verantwortlich. Chancen zum 2:0 waren da, aber Phönix zeigte sich abgeklärter vor dem Tor. Xhem Ferizaj gelang zunächst der 1:1 Ausgleich (63.) und als schon viele mit dem Abpfiff der Partie rechneten, erzielte Merage Saai in der 3. Minute der Nachspielzeit den 1:2 Siegtreffer für den MFC.


TSG Lützelsachsen II - ASV Feudenheim 2:0 (1:0)
Der ASV Feudenheim kassierte im 4. Auswärtsspiel die 3. Niederlage. Für die Lützelsachsener war es im 3. Heimspiel der 1. Heimsieg (1-0-2). Die Bergsträßer waren insgesamt das aktivere Team und gewannen durch Treffer von Abdelkarim Lebsir (21.) und Miguel Mauricio (86.) unter dem Strich auch verdient mit 2:0 Toren.


SSV Vogelstang - SKV Sandhofen 1:9 (1:2)
Lange Zeit wehrte sich der Aufsteiger gegen die übermächtigen Sandhöfer. Orhan Paz hatte den Außenseiter sogar in der 5. Minute mit 1:0 in Führung gebracht. Postwendend drehte der SKV das Spiel innerhalb 2 Minuten durch Treffer von Zlatko Mikic (6.) und Fred Höhnle (7.) in eine 1:2 Führung. Erst mit dem 1:3 durch Mikic (54.) brachen beim SSV Vogelstang alle Dämme und der Tabellenführer traf nach Belieben. Braun (56./78.), Bednarski (65.), Braun (78.), Mikic (86.) und zwei Mal Sebastian Pah (82./88.) trafen zum 9:1 Kantersieg.


Türkspor Edingen - SpVgg. Wallstadt II 1:0 (1:0)
Die Wallstadter verloren auch ihr 7. Saisonspiel und bleiben ohne Punktgewinn. In einer niveauarmen Begegnung erzielte Matarr Touray (45.) den entscheidenden Treffer. In der Nachspielzeit wurden zwei Türkspor-Akteure mit Gelbrot des Feldes verwiesen.


SC Käfertal - SG Mannheim 1:0 (1:0)
Spiel eins nach Trainer Josip Petrina, der unter der Woche bei der SG Croatia Mannheim seinen Rücktritt erklärte. Die Käfertaler zwar das spielbestimmende Team, aber die SG machte dem verlustpunktfreien SCK (7-0-0) das Leben schwer. Am Ende war es der Treffer von Friedrich Höhnle aus der 26. Minute, der die Partie entschieden hatte.


SV Schriesheim - SV Laudenbach 6:1 (2:1)
Eine Halbzeit lang konnten die Laudenbacher die Partie noch offenhalten, aber in der 2. Halbzeit spielten die Schriesheimer ihre Qualität aus. Tore: 1:0 Möbius (5.), 2:0 Yusif (9.), 2:1 Eitzer (14.), 3:1 Yusif (58.), 4:1 Yusif (62.), 5:1 Ragni (67.), 6:1 Ragni (71.). Aufsteiger Laudenbach bleibet weiterhin sieglos (0-2-4), die Schriesheimer konnten sich auf den 6. Tabellenplatz verbessern.


DJK Feudenheim - SG Hohensachsen 3:1 (1:1)
Die Feudenheimer bleiben zu Hause eine Macht (4-0-0). Auch gegen die SG Hohensachsen blieb die DJK durch Treffer von Valentin Löbau (15.) und einem Doppelpack von Biagio Setola (55./Elfmeter/72.) siegreich. Das zwischenzeitliche 1:1 hatte Hohensachsens Robin Halbedel markiert. Feudenheim bleibt Tabellendritter, die SGH rutschte mit einer nunmehr ausgeglichenen Spielbilanz (3-0-3) auf Platz 10 ab.


Spielfrei: TSG Weinheim II

 

 

 

Letzte Änderung am Montag, 19 Oktober 2020

Kreisklassen