Samstag, 08. August 2020

Die Top 3 sind das Ziel ++ Beim FV Fortuna Heddesheim II freut man sich auf die neue Saison

erstellt am Dienstag, 07 Juli 2020
Trainer Thomas Jöhl Trainer Thomas Jöhl Bild: Alfio Marino

sport-kurier. Die letzte Saison in der Mannheimer Kreisklasse A, Staffel II, war eine, die man beim FV Fortuna Heddesheim II in guter Erinnerung behalten wird.

Denn bis zum coronabedingten Abbruch, war man voll auf Kurs. "Ich bin mir sicher, dass wir den Relegationsplatz zur Kreisliga auf jeden Fall geschafft hätten, denn nach dem eher schlechten Start hat das die Mannschaft wirklich sehr gut gemacht", lobt Heddesheims Trainer Thomas Jöhl sein Personal.

Dementsprechend hoch sind auch die Ziele für die neue Spielzeit. Jöhl: "Wir müssen einen besseren Start als in der letzten Saison hinlegen und wollen uns dann unter den Top drei der Liga einordnen. Das muss unser Anspruch sein und ich wäre ein schlechter Trainer, wenn ich hier jetzt tiefstapeln würde."

Doch auch die Konkurrenz schläft nicht. Auf der Rechnung hat Jöhl vor allem die SKV Sandhofen. "Sie haben sich sehr gut verstärkt. Es kommen sechs oder sieben Spieler aus Gartenstadt, die alle über Kreisliga-Erfahrung verfügen. Die werden richtig gut sein. Schriesheim muss man auch immer auf der Rechnung haben. Von den anderen Vereinen habe ich bislang wenig gehört."

Heddesheims Dennis Wetzel (blau, Nr. 23) hier im Spiel gegen SpVgg 03 Ilvesheim   Foto. Alfio Marino

Personell kann Jöhl weiterhin auf seine eingespielte Truppe bauen. Den Verein verlassen wird nur Denny Filipic, den es nach Leutershausen zieht. "Das ist ein Verlust, den wir aber kompensieren können", betont Jöhl. Zudem wird Noel Hesse laut Jöhl noch in den eigenen Verbandsliga-Kader befördert.

Neu in Heddesheim wird Sulayman Sambou sein. "Er ist ein kampfstarker Stürmer, der von der SG Viernheim kommt. Ich habe ihn in den letzten direkten Duellen beobachtet und wollte ihn unbedingt verpflichten", freut sich Jöhl über seinen neuen Angreifer, der aus Gambia stammt. Ebenfalls neu in Heddesheim ist Dennis Bellan, der vom SV Schriesheim nach Heddesheim wechseln wird.

Der Vorbereitungsstart ist in Heddesheim auf den 3. August gelegt worden. Bis zum voraussichtlichen Saisonbeginn am 6. September hätte man dann fünf Wochen Zeit. Und in der wird auch eifrig getestet: Es geht gegen Pfingstberg-Hochstätt, Sulzbach und gegen die Kreisligisten Dossenheim, Ilvesheim, Hockenheim und Wieblingen.

 

 

Letzte Änderung am Dienstag, 07 Juli 2020

Kreisklassen