Donnerstag, 26. Mai 2022

Hochverdienter Auswärtssieg der TSG 62/09 Weinheim bei Sandhausens U 23

erstellt am Montag, 15 April 2013


Theoretisch haben die Bergsträßer noch Aufstiegschancen

Sportkurier. Unglaublich, wie ausgeglichen stark oder ausgeglichen schwach diese Verbandsliga Nordbaden in der Saison 2012/2013 ist.

Foto: Trainer Köpper und Spielleiter OLieberknecht hatten in Sandhausen keinen Grund skeptisch dreinzublicken.

Da spielen die Weinheimer eine für ihre Ansprüche schlechte Runde und haben vor der Partie gegen Sandhausen II sogar eine negative Spielbilanz. Aber nach dem überzeugenden 3:0 Erfolg bei den Hardtwäldern bieten sich plötzlich ganz neue Möglichkeiten. Nur 6 Punkte liegt die Köpper-Elf hinter dem FC Spöck, der Zweitplatzierter ist - und somit haben die Weinheimer sieben Spieltage vor Schluss wieder theoretisch Chancen auf den 2. Platz. tsg weinheim

In Sandhausen zeigte die Mannschaft von Michael Köpper eine sehr disziplinierte Mannschaftsleistung. Die Hardtwälder kamen während der 90 Minuten zu keiner einzigen Torchance. "Ja, das haben wir heute richtig stark gemacht. Wir standen sehr kompakt und haben ein sehr gutes Umschaltspiel gezeigt", freute sich der Weinheimer Coach.

Michael Bitz hatte die Gäste mit 0:1 (20.) in Führung geschossen, die Wild in der 62. Minute auf 0:2 ausbaute. Sandhausen schwach und konzeptlos - musste in der 73. Minute das 0:3 durch einen Kopfballtreffer von Mike Kappes hinnehmen. "Wir haben das Spiel auch in der Höhe verdient gewonnen", resümierte Köpper nach der Partie.

U23 SV Sandhausen: Hiegl, Amiri, Basar, Sa. Just, Cosgun, St. Just, Zimmermann, Kniehl, Ayaloglu (53. Kirchner), Rehberger, Özdemir

TSG 62/09 Weinheim: Schuster, Geissinger, Kappes, Acik, Bitz, Öztürk, Hiller (82.Bodev), Meier-Küster (67.Antoni), Matthes, Wild, Schwöbel

Tore: 0:1 Bitz (20.), 0:2 Wild (62), 0:3 Kappes (78.).
Schiedsrichter: Daniel Schlager (Rastatt)     
Zuschauer: 100

Foto: Rhein-Neckar Picture
Letzte Änderung am Montag, 15 April 2013